www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 3 von 3       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2014 12:11:17 
Titel:
Antworten mit Zitat

Unterdessen erreichten die ersten Bundesheerpioniere die überschwemmten Gebiete um Hilfe zu leisten. „Es zerreißt einem das Herz. Diese Leute sind so arm und hilflos“, meinte ein betroffener Anrainer beim Anblick der Soldaten. (Tagespresse)

Aber zurück zum Thema, ich glaube, die 105er bekommen nie Nachfolger. Wozu auch, wenn man die Zahl der Jet-Piloten immer weiter reduziert?
Die paar Hanseln, die man noch als Nachwuchs braucht, kann man in Italien auch zum EF-Pilot ausbilden.
PC-7 und EF werden sich die LRÜ teilen wenn keine 105er mehr flugfähig ist.

Bei den Hubschraubern sieht man scheinbar die Black Hawks als eierlegende Wollmilchsau. Der erledigt alles. Und die alten Bell-Teppichklopfer fliegen locker nochmal 30 Jahre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: So Mai 25, 2014 15:14:34 
Titel:
Antworten mit Zitat

aber sehr wichtig ist wofür unser Budget von 1,8 Mrd Euro f LV vom Minister und verantwortlichen Militärs ausgegeben werden - 2 Kpz Bataillone, Modernisierung der Artillerie, eine Menge Spz, 3x zuviele Kasernen, 4 Fliegerhorste für unsere wenigen Flugzeuge und warten auf den großen Krieg und die große Panzerschlacht im Marchfeld.

Auf der Strecke bleiben Bereiche die nahezu tagtäglich genützt werden - LRÜ, Katastrophenhilfe, Auslandeinsätze mit jeweils genügend Piloten und Flugstunden (Nachtsichtfähigkeit EF, Ergänzung modernes Gerät wie Hubschrauber etc); Katastrophenhilfe im Inland (modernes Gerät); Auslandseinsätze im Rahmen der UNO und Battle Groups (moderne Ausrüstung und geeignete RadPz).

Im Bereich der Festlegung von sinnvollen Prioritäten unseres kargen Budgets f LV sind bislang unsere Minister und verantwortliche Militärs eindeutig Weltmeister im Versagen!!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2014 09:04:13 
Titel: So funktioniert aber das Bundesheer & ...
Antworten mit Zitat

edi hat folgendes geschrieben:
aber sehr wichtig ist wofür unser Budget von 1,8 Mrd Euro f LV vom Minister und verantwortlichen Militärs ausgegeben werden - 2 Kpz Bataillone, Modernisierung der Artillerie, eine Menge Spz, 3x zuviele Kasernen, 4 Fliegerhorste für unsere wenigen Flugzeuge und warten auf den großen Krieg und die große Panzerschlacht im Marchfeld.

Österreich nicht.
Denn KEINE Regierung kommt ohne die g´schissenen Landeshauptleute aus, denn wenn die nicht bei Laune gehalten werden, dann "rennen" die Parteisoldaten nicht, und bei der nächsten Wahl (und danach) gibt´s Prügel.
Und in jedem Bundesland BRAUCHT`S eine Militärmusik und eine größere Truppenkaserne zum Dudeln und zum Sandsäcke füllen und Schipisten präparieren.
Letztens habe ich auch g´schaut wie ein Autobus: Wer hat beim offiziellen Eröffnungsakt des neuen Kontrollturms am Flughafen Salzburg aufgespielt? Die Militärmusik Salzburg; wer sonst!!!
Wozu treten die dort fast in Kompaniestärke an? Wer hat die dort hin beordert? Was hat der Salzburger Kontrollturm mit dem ÖBH zu tun?
Es ist wie mit Garbuzhov/Menzinger beim Bundesheer: Was die machen ist eine Randsportart und ohne ÖBH können die nicht abgesichert leben (wenn sie bspw. verletzt sind) und nebenbei machen sie Werbung fürs ÖBH.
Bloß, was hat das mit dem Auftrag des Heeres zu tun? Wo gibt´s das sonst noch? Aber das WOLLEN die LHäuptlinge alles, weil sie da ihre Leute versorgen können. Und der eigentliche militärische Auftrag die Zeche zahlt; was man denen hinten reinsteckt, fehlt an allen Ecken und Enden.
Man müsste am Beispiel Ukraine und ähnlichem dem Wahlvolk einmal klar machen, dass "wenn Du nicht auf Krieg vorbereitet bist, kommt er zu Dir". Bloß solange die Medien da nicht mitmachen, wird das nichts mehr werden.
P.S.: Und der Katastrophenschutz ist KEINE Kernaufgabe des Militärs; das ist die Landesverteidigung und das heißt nichts anderes als schießen und ... töten.
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
weinviertler
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2014 14:05:38 
Titel:
Antworten mit Zitat

Servus!

Da empfehle ich ein klein wenig Studium der Rechtsquellen betreffend Österreichisches Bundesheer!


Beste Wünsche und kameradschaftliche Grüße

Weinviertler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Mo Jun 02, 2014 14:19:44 
Titel: Re: So funktioniert aber das Bundesheer & ...
Antworten mit Zitat

CHH hat folgendes geschrieben:

Man müsste am Beispiel Ukraine und ähnlichem dem Wahlvolk einmal klar machen, dass "wenn Du nicht auf Krieg vorbereitet bist, kommt er zu Dir".

Naja, ist vielleicht ein bisserl übertrieben.
Wir haben keinen Putin als Nachbar.
Eine eigenständige Ukraine, die wirtschaftlich auf gesunden, eigenen Beinen stehen kann wurde zudem ja schon Anfang der 90er (zu Recht) bezweifelt. War nur eine Frage der Zeit, dass dort passieren wird, was eben jetzt abläuft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Jun 02, 2014 20:43:56 
Titel: ??????
Antworten mit Zitat

Winston hat geschrieben:

Zitat:
...Naja, ist vielleicht ein bisserl übertrieben.
Wir haben keinen Putin als Nachbar.
Eine eigenständige Ukraine, die wirtschaftlich auf gesunden, eigenen Beinen stehen kann wurde zudem ja schon Anfang der 90er (zu Recht) bezweifelt. War nur eine Frage der Zeit, dass dort passieren wird, was eben jetzt abläuft.


was ist übertrieben…?

Gar nix…ist übertrieben…

es passt die ganze Sache sowieso nicht in irgendeinen EF Thread hier…


Was beszüglich des EF in Österreich abgelaufen ist von der ursprünglichen Bestellung unter Schwarz/Blau über Darabos bis zum jetzigen traurigen Status..das geht eh schon auf keine Kuhhaut…

Nur bittschön, Deine Ansichten was die Ukraine betrifft…passen bestenfalls ins Forum der Kronen Zeitung…

was soll das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Mo Jun 02, 2014 23:44:41 
Titel: Re: ??????
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:

Nur bittschön, Deine Ansichten was die Ukraine betrifft…passen bestenfalls ins Forum der Kronen Zeitung…

was hat die Wahrheit mit dem Krone-Forum zu tun?
Willst du ernsthaft Ö mit der Ukraine vergleichen (egal ob politisch, wirtschaftlich oder geographisch)?

Und ja, es war vorhersehbar, dass die Ukraine nicht auf Dauer stabil existieren kann.
Wirtschaftlich einfach zu schwach.
Während der Wodka-Herrschaft im Kreml war alles halb so wild.
Doch jedem, der sich ein wenig mit der Thematik beschäftigte war klar, dass es über kurz oder lang Probleme geben wird sobald wieder einer wie Typ wie Putin in Russland ans Ruder kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jun 03, 2014 06:22:09 
Titel: naja.....
Antworten mit Zitat

ich meinte das im gesamteuropäischen Kontext…

ist schon schlimm genug, dass in ganz Europa die Rüstung und Verteidigungsbereitschaft besonders im letzten Jahrzehnt sehr zu wünschen übrig gelassen hat..

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/europa/europastaaten/634807_NATO-Chef-Allianz-muss-Wehretats-erhoehen.html

und bei uns drehen sie das Licht überhaupt ab…in Zeiten wie diesen..

unverantwortlich..auch und gerade den kommenden Generationen gegenüber...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Jun 13, 2014 07:06:36 
Titel: ich stell mal nur in den Raum...
Antworten mit Zitat

eine Behauptung…

Wenn man in Österreich die vom Steuerzahler finanzierte extrem hohe Parteienförderung auf ein der Demokratie zuträgliches Mass wie zum Beispiel in Deutschland verringern würde, könnte man alleine mit diesen eingesparten Steuermitteln einen sehr korrekten EF und Blackhawk Betrieb aufrechterhalaten…

Könnte ich da richtig liegen?
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 3 von 3       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group