www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 1      
Autor Nachricht
Georg MADER-JDW
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 1033
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 13:41:17 
Titel: "Hudson Hero" - Capt. "Sully" Sullenberg
Antworten mit Zitat

...war "natürlich" F-4 'Driver' und Lehrer in Nelllis...! cool

Profile: Captain Chesley Sullenberger

Capt Sullenberger has been dubbed "The Hero of the Hudson". If you could choose a pilot to crash-land your plane, Captain Chesley 'Sully' Sullenberger III would be a good choice.

Capt Sullenberger, 57, who ditched US Airlines Flight 1549 safely into the Hudson River in New York, has over 40 years of flying experience and heads his own safety consulting business.

Chesley Burnett Sullenberger wanted to fly from the time he was a boy, watching fighter jets roar over his small hometown in Texas. His father was a dentist and his mother taught elementary school. Both parents encouraged his flying dreams, Hoover said.

He passed the Air Force academy's rigorous entry requirements in 1969 and headed to Colorado Springs.

Commissioned four years later as an Air Force officer, Sullenberger, who now goes by the nickname "Sully," soon developed an interest in accident prevention. A fighter pilot flying F-4 Phantom II jets from 1973-1980 he served as a member of the U.S. Air Force mishap investigation board.

Following experience in Europe and Asia, he was a flight leader and instructor as well as a Blue Force mission commander in several Red Flag exercises at Nellis Air Force Base, Nev., according to his resume.

In 1980, he joined US Airways and began a long civilian career as a pilot, investigator, researcher and entrepreneur, founding Safety Reliability Methods, a company that helps businesses improve their safety.

Sullenberger now lives in Danville, Calif., where he is a visiting scholar at the University of California at Berkeley's Center for Catastrophic Risk Management, which studies safety, infrastructure, and preparedness in accidents and natural disasters.

He has taken part in several USAF and National Transportation Safety Board (NTSB) accident investigations. According to the New York Times newspaper, Capt Sullenberger is also a certified glider pilot.

Capt Sullenberger has been widely praised for his "masterful landing", which was a "miracle on the Hudson", according to New York Mayor Michael Bloomberg.

Less than a minute after his Airbus A320 to Charlotte, North Carolina, took off, Capt Sullenberger reported a "double bird strike" and asked to return to the ground, an air controllers union spokesman said. Both engines had apparently been disabled by a flock of large birds.

According to air traffic controllers, an "eerie calm" defined their communications with the cockpit as their options dwindled and the pilot decided to ditch into the Hudson, a union official told Reuters news agency.

Incredibly, Capt Sullenberger managed to land the aircraft safely on the water in very slowly reaching stall-speed a few feets over the water and then touching the surface with the tail first.

Sullenberger's co-pilot was Jeff Skiles, 49, of Oregon, Wis., a 23-year US Airways veteran.

NYC Mayor Bloomberg said that the pilot told him that the captain then "walked the plane twice after everybody else was off and tried to verify that there was nobody else onboard".

Capt Sullenberger's wife, Lorrie Sullenberger, a fitness expert in Danville, California, said she learned of the crash when he husband called her on Thursday afternoon.

"He said: 'There's been an accident'," she told CNN. "At first I thought it was something minor, but then he told me the circumstances and my body started shaking and I rushed to get our daughters out of school," she said.

One of their neighbours, Candace Andersen, said the right pilot had been in charge at the time of the accident.

"You look at his training, you look at his experience - it was the right pilot at the right time in charge of that plane that saved so many lives," she said.

collected from news-agencies


Chesley B 'Sully' Sullenberger III
Age 57, from Danville, California
Former Air Force F-4 jetfighter pilot & instructor
29 years with US Airways
Has own consulting business, Safety Reliability Methods Inc
_________________
Georg MADER -- Korrespondent von Jane's Defence Weekly / MILITARY-TECHNOLOGY
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 16:15:52 
Titel: ja ich glaub auch,
Antworten mit Zitat

wenn der Sullenberger einmal den Sidestick an den Nagel hängt, wird er sicher keinen Pensionsschock bekommen und jede Menge neuer Airlinekunden haben, die sich bei ihm einen gehaltvollen Vortrag bestellen werden für ihre Crews...

Und sein "miltary background", ja, das hat sicher ein bissel geholfen bei so einer Aktion...wir der Hudsonpartie...

cooler Typ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thürauer
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 10.05.2007
Beiträge: 584
Wohnort: St.Pölten

BeitragVerfasst am: Fr Jan 16, 2009 16:30:25 
Titel: Re: ja ich glaub auch,
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
Und sein "miltary background", ja, das hat sicher ein bissel geholfen bei so einer Aktion...wir der Hudsonpartie...


hat er früher die F-4 auch im Fluss geparkt? biggrin

Aber im Ernst, reife Leistung.
Im Simulator kann man zwar alles mögliche x-mal üben, aber den Vogel im echten Leben dann so runterzubringen ...
_________________
Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Sa Jan 17, 2009 12:51:45 
Titel:
Antworten mit Zitat

So ne USCG Kamera hats auf Band....
vom Crash selbst sieht man net viel, aber herrje, die Leute waren aber schnell ausm Flieger raus......
und die Fähre war ~3 min später am Flieger....!
http://www.liveleak.com/view?i=9e6_1232166872

Klasse, einfach nur Klasse!
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Jan 17, 2009 16:01:58 
Titel: war auch ein Segelflieger der
Antworten mit Zitat

Sullenberger...

Hier ein nettes Portrait aus der NYT...


Zitat:
At the academy, he was selected along with about a dozen other freshmen to be involved in a cadet glider program, and by the end of the year was an instructor pilot.

“It was a tremendous asset to get exposed to that kind of flying early on,” said John Eisenhart, a fellow cadet in the program who now flies 767s for United Airlines. “And there’s no doubt in my mind that that came into play yesterday. When you’re in a glider you’ve got one shot at it. You’ve got to plan your energy, and of course your altitude is your energy, and that gives you one shot at the approach.”


dürfte also seit seiner Jugend ein relativ entspanntes Verhältnis zu Anflügen ohne "Go-Around" Möglichkeit gehabt haben und haben..

auch a gute Voraussetzung für so eine Präzisionswasserung in der Grossstadt..


http://www.nytimes.com/2009/01/17/nyregion/17pilot.html?_r=1&hp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Georg MADER-JDW
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 1033
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Jan 20, 2009 21:34:17 
Titel: Sullenberger bei der Inauguration..!!
Antworten mit Zitat

Zitat:
...auch a gute Voraussetzung für so eine Präzisionswasserung in der Grossstadt...

Also die nächste Präzisionswasserung hat "Sully" heute schon hingelegt, aber persönlich. Er wurde - weiß nicht ob's jemand auf CNN gesehen hat - von Obama tel. zur Inauguration zum Capitol eingeladen, als einer der "all American Heroes"...! Gefiel mir - á la "Yes we can"...!

Mittlerweile macht so manches die Runde... biggrin :



_________________
Georg MADER -- Korrespondent von Jane's Defence Weekly / MILITARY-TECHNOLOGY
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Mo Jan 26, 2009 11:35:01 
Titel: Held auf dem Hudson
Antworten mit Zitat

Zitat:
Warum wir auch in Zeiten des Ich-Ich-Ich Heroen lieben




http://www.zeit.de/2009/05/Zeitgeist0509

Ganz guter Artikel,

Zitat:
»Glücklich das Land, das keinen Helden braucht.« Falsch, auch wenn unsere Helden heute bei Facebook, auf dem Altar der Selbstbezogenheit, oder, horribile dictu, von George W. gefeiert werden. Die Faszination, die ein Sullenberger ausübt, hat nichts mit dem »Heldentum« zu tun, das im »Dschungelcamp« verhökert wird. Dort geht’s um Ekelabwehr für 15 Minuten Ruhm. Wir werden sie alle nach 20 Minuten vergessen haben, nicht aber Menschen wie Sullenberger und Krissoff. Die haben es nicht für sich, sondern für andere getan. Ein TV-Spektakel wäre ihnen der wahre Ekel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2009 01:19:28 
Titel: vielleicht zur Betrachtung der "Die Zeit"
Antworten mit Zitat

könnte man noch hinzufügen..

Ich glaub gar nicht, dass man die Bezeichnung "Held" in dem Zusammenhang braucht..

Gut möglich, dass in einer Zeit wie gerade jetzt, in der uns jeden Tag weltweit vorgeführt wird, wie Vollidioten in Wirtschaft und Politik, wichtigtuerische Nichtskönner, unsere Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung an den Rand des Abgrunds führen, es noch immer Profis gibt, die scheinbar aussichtslose Situationen meistern, professionellst, und auch ethisch allen Anforderungen gerecht werden..

Zweimal durch einen sinkenden Flieger kraxeln und zu schauen, dass nur ja kein Passagier in der Eile des Gefechts zurückgeblieben ist..

Ja so gehört sich das..

Und solche Menschen sind herausragende Vorbilder, tja, und das tut gut zu sehen..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2009 10:58:09 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Ja so gehört sich das..

Und solche Menschen sind herausragende Vorbilder, tja, und das tut gut zu sehen..


Da hast du recht, es ist ja eigentlich selbstverständlich dass der Capt. als letztes den Flieger verlasst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Feb 01, 2009 15:36:34 
Titel: ein paar sehr gute pics
Antworten mit Zitat

wie das Ding derzeit durch New Jersey rollt....

in der Luft, zu Wasser...und am Ende auf der Mainstreet..


http://www.welt.de/vermischtes/article3127887/Notgewasserter-Hudson-Flieger-rollt-durch-Jersey.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Feb 05, 2009 14:15:28 
Titel: also, jetzt ist es sozusagen amtlich...
Antworten mit Zitat

Der gute Sullenberger und sein Jet waren Opfer des berüchtigen Hitchcock'schen Vögelszenarios..

Während sein Jet sich komplett in die Opferrolle begab, hat der gute Sully sich nicht mit der Opferrolle begnügt, sondern gehandelt..und ein Un-Hitchcock'sches Happy End hingelegt..

Im Flight von heut






http://www.flightglobal.com/articles/2009/02/04/322102/photo-bird-feather-from-hudson-a320-left-engine.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Fr Feb 06, 2009 13:16:35 
Titel:
Antworten mit Zitat

Hier gibts die letzten Minuten vom Funk:

http://www.flightglobal.com/articles/2009/02/05/322138/audio-faa-releases-hudson-a320-atc-tapes.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Feb 10, 2009 00:42:14 
Titel: und hier das Interview..
Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=ixUbdeXCp0M
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Feb 17, 2009 22:50:12 
Titel: und es waren kanadische Wildgänse...nach DNA
Antworten mit Zitat

der worst case bei bird FODs.. (Foreign Object Damage Incidents)

auch für nach letzten Bird Strike Kriterien zugelassene und geteste Triebwerke nach wie vor "non survivable"


Long Island im Besonderen aber auch der gesamte nördöstliche Eastern Seaboard der USA zählen zu den am dichtest beflogenen Zugvögelrouten der Welt..(dicht beflogen von Flugzeugen und Wildgänsen in dem Fall)




Zitat:
The US NTSB has positively identified the biological remains found in both CFM56-5B/P engines on the US Airways A320 that ditched in the Hudson River on 15 January as belonging to Canada geese.
The Smithsonian Institution's feather identification library made the determination through DNA analysis as well as "morphological comparisons" where analysts compared feathers found in the engines with those in the museum's collections, says the NTSB.
Twenty-five samples of bird remains have been examined to date, reports the safety agency in its fourth update on the accident investigation, and additional work is being done to try to determine if the geese were resident or migratory.
"While no determination has been made about how many birds the aircraft struck or how many were ingested in the engines, an adult Canada goose typically ranges in size from 5.8 to 10.7lb," the agency says, adding that "larger individual resident birds can exceed published records."
NTSB says the bird ingestion standards in place when the engine was certified in 1996 called for withstanding the ingestion of a 1.8kg (4lb) bird without catching fire, without releasing hazardous fragments through the engine case, without generating loads high enough to potentially compromise aircraft structural components, or without losing the capability of being shut down.
"The certification standard does not require that the engine be able to continue to generate thrust after ingesting a bird 4 lb or larger," the report states.
ATI has previously reported that the disabled aircraft's left engine was running at a fan speed of 35%, which is roughly equivalent to flight idle, after the collision with the birds, a speed that would have kept essential systems operating buy wound not have been enough to maintain altitude. The aircraft's right engine was running at approximately 15% speed after the bird strike.
Links posted in this story:
Airbus A320|CFM56



http://www.flightglobal.com/articles/2009/02/12/322499/ntsb-hudson-a320-struck-canada-geese.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Nov 17, 2009 19:31:58 
Titel: interessante Rekonstruktions..
Antworten mit Zitat

Videoanimations des Vorfalls

recht gut gemacht..

http://www.exosphere3d.com/pubwww/pages/project_gallery/cactus_1549_hudson_river.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Sa Jan 23, 2010 09:44:53 
Titel: Unglücksflieger vom Hudson River wird versteigert
Antworten mit Zitat

Falls sich jemand eine A320 in den Garten stellen will:

Zitat:
Der beschädigte Airbus A320 kommt im Internet unter den Hammer - allerdings ohne die ausgefallenen Triebwerke. Bei der Notwasserung vor einem Jahr wurde durch die Glanzleistung des Piloten niemand verletzt.


http://diepresse.com/home/panorama/welt/534672/index.do?from=gl.home_panorama
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Aug 31, 2010 18:17:28 
Titel: zum Abschluss
Antworten mit Zitat

der sehr lesenswerte Abschlussunfallbericht des NTSB, der die Meisterleistung aller Beteiligten bestätigt, zum Download ( ca. 5 MB)

http://www.ntsb.gov/publictn/2010/AAR1003.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Jun 05, 2015 09:39:43 
Titel: Clint Eastwood
Antworten mit Zitat

nimmt sich als Regisseur und Filmemacher der Sache an…

man darf gespannt sein…

Eastwood ist ja ein hervorragender Kinomann…

http://www.flyingmag.com/news/clint-eastwood-make-film-about-capt-sully-sullenberger

http://www.sullysullenberger.com/about/

http://www.amazon.com/Highest-Duty-Search-Really-Matters/dp/0061924695/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1433490973&sr=8-1&keywords=sullenberger
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 1      
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group