www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 2 von 2       Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Apr 25, 2014 14:26:44 
Titel: eine sehr schöne
Antworten mit Zitat

Zusammenstellung hier im "Der Standard" was Bildungsausgaben betrifft im Land.

An einem Mangel an finanziellen Mittlen kann der deplorable Bildungsstand quer durch alle Bildungsebenen und sozialen Schichten im Land ja nicht liegen…die sind im europäischen Vergleich sogar extrem hoch…

Der Output ist einfach bescheiden…

http://derstandard.at/1397521511187/Wohin-die-Milliarden-im-Bildungssystem-fliessen

Der Verdacht liegt also nahe, dass das Lehrpersonal in allen Bereichen, sagen wir es mal so, entweder selbst nicht gebildet genug ist, oder nicht gerade durch einen der Entlohnung entsprechenden Arbeitseifer auffällt…
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Fr Apr 25, 2014 15:46:54 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nach meinen bisherigen Gesprächen mit Leuten, die im Bildungsbereich arbeiten, liegt ein großes Übel in der Verwaltung und ein anderes in der fehlenden Schulautonomie. Ein Direktor darf sich die Lehrer, die in seiner Schule unterrichten, nicht aussuchen und wenn sich bei einem Lehrer herausstellt, dass er für den Beruf eigentlich völlig ungeeignet ist, hat das für ihn kaum Konsequenzen. Im schlimmsten Fall wird er versetzt, kündigen kann man ihn nur bei wirklich schwersten Verfehlungen.

Ich denke wenn Lehrer ebenso wie jeder Arbeiter oder Angestellte gekündigt werden könnten, wäre schon viel gewonnen (dasselbe würde übrigens auch der Politik gut tun). Wenn dann noch die Verwaltung entwirrt würde, bin ich überzeugt, dass das Ergebnis schon deutlich besser wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Apr 27, 2014 08:55:57 
Titel: guter Beitrag hier...
Antworten mit Zitat

http://www.ortneronline.at/?p=28471
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Mai 14, 2014 20:57:40 
Titel: tja…so is es….
Antworten mit Zitat

http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/rudolftaschner/3805535/Grenzenlos-inkompetent_Sperrt-den-ganzen-Laden-einfach-zu

http://derstandard.at/1399507543302/Zentralmatura-Jetzt-ist-schon-wieder-was-passiert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Do Mai 29, 2014 10:19:57 
Titel: Sollte Pflichtprogramm für alle ...
Antworten mit Zitat

verweichlichten österreichischen Schulkinder sein.
D-Day in 3-D
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2014 17:45:38 
Titel: mich interessiert
Antworten mit Zitat

eigentlich die Personalsituation von dem Neo-Nazi Proleten Club mit den zerschnittenen Gesichtern vom Herrn Strache NICHT…

es ist nur die andere Seite der Medaille vom Herrn Häupl seiner Prolopartie in Wien..

uninteressant…

was mich allerdings als Steuerzahler sehr wohl interessiert, sind die Statuten und Aufnahmekriterien des Wiener Stadtschulrates für Führungsfunktionen…

das hat es was offenbar..

how low can we go…??????

was ist da los???





http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtpolitik/646766_Burschenschaftler-als-Bildungsorganisator.html

http://derstandard.at/2000003387962/FPOe-Politiker-Krauss-wird-Vize-Stadtschulratspraesident
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Okt 05, 2014 08:55:30 
Titel: zwei gute Beiträge...
Antworten mit Zitat

http://diepresse.com/home/bildung/schule/3877539/Liessmann_Permanente-Reformiererei-ist-irritirend-?from=suche.intern.portal

http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/leitartikel/3880515/So-wollen-wir-nicht-reformiert-werden
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Mai 27, 2015 21:59:57 
Titel: in unserer
Antworten mit Zitat

Beamten- und Kämmererdemokratur wär das unmöglich so ein Nash…

dass sich die Wiener Universität überhaupt noch Universität nennen darf, ist eine innerösterreichische bildungspolitische Pervertierung…aber was will man von einem Land erwarten, in dem der amtierende Bundeskanzler nicht einmal eine abgelegte Matura vorweisen kann…?

Die bildungspolitische Prolokratie Österreich...

http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/rudolftaschner/4740908/Das-Legat-des-mathematischen-Genies-John-Forbes-Nash
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Jun 03, 2015 07:41:48 
Titel: die Wiener Uni
Antworten mit Zitat

von "aussen" betrachtet und erlebt…

da wundert einen nix mehr…

Zitat:
….Schweizer Studentin auf Gastsemester in Wien: Wenig Wochen nach Beginn ihres Gastspiels an der Wiener Universität zeigt sich die junge Kollegin total schockiert. Sie war von ihrer Schweizer Uni einen viel größeren Leistungsdruck und deutlich höhere Qualität der Lehrveranstaltungen gewohnt.

Dort hat sie beispielsweise in einem Studienjahr nicht weniger als 35 Bücher verpflichtend lesen müssen. Hier bisher gar keines. Am meisten fassungslos machen sie die Französisch-Vorlesungen. Denn die finden auf Deutsch statt! Ihre früheren Kollegen können das gar nicht glauben und halten das für einen Scherz der Wien-Besucherin.

Die Beobachtungen der Schweizerin sind kein Einzelfall. Sie decken sich ja auch voll mit dem fast ständigen Rückfall der heimischen Unis bei vielen internationalen Rankings (sofern sie dort überhaupt noch aufscheinen). Rektoren und Professoren verwenden zwar viel Energie darauf, um jedes einzelne dieser Rankings für wertlos zu erklären. Vielleicht sollten sie jedoch mehr Energie darauf verwenden, den Unterricht anspruchsvoller zu machen…...


http://www.andreas-unterberger.at/2015/05/die-uni-als-leistungsfreie-sackgasse/
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Jul 06, 2015 13:16:27 
Titel: ein weiterer Reality Check...
Antworten mit Zitat

Zitat:
….Im Klartext: Ob jemand überhaupt Rechtschreibung und Grammatik beherrscht, ist bei der neuen Zentralmatura egal. Bei den Kompetenzen wird auch bewertet, ob Maturanten fähig sind, sinnerfassend zu lesen. Eine Kompetenz, die in der ersten Klasse Volksschule eingeübt wird und zwölf Jahre später eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte.

Großer Wert wird hingegen auf das Gendern der Texte gelegt. Das Binnen-I wird zwar nicht verlangt, dafür aber immer die männliche und weibliche Form. Maturanten, die nicht gegendert hatten, hatten wenig Aussicht, ein Sehr gut zu erreichen, selbst wenn Inhalt, Aufbau, Rechtschreibung und Grammatik dies nahegelegt hätten.

Auch auf das Layout wird beim BIFIE großer Wert gelegt, so etwa mussten die Schüler eine Leerzeile im handschriftlichen Text lassen, um einen Absatz zu kennzeichnen.

Also: Die Maturanten des Jahres 2015 müssen keine Ahnung von Literatur, von Rechtschreibung und Grammatik haben. Dafür achten sie auf das richtige Layout, können Texte anderer zusammenfassen und vor allem haben sie das Gendern erlernt. Wenn sie mit diesen „Kompetenzen“ ausgestattet ein Bewerbungsschreiben verfassen, werden sie es sicher nicht einmal bis zum Vorstellungsgespräch schaffen. Hingegen kann man ihnen sehr empfehlen, ein Studienfach zu wählen, das irgendetwas mit Gendern zu tun hat. Darauf sind sie ja sehr gut vorbereitet…...


http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/walterskirchen/4770455/Das-neue-Maturaniveau-in-Deutsch_Rechtschreibung-Grammatik-Egal?_vl_backlink=/home/index.do
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 2 von 2       Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group