www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 1      
Autor Nachricht
Georg MADER-JDW
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 1033
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi Okt 17, 2007 09:45:11 
Titel: "Neutralitätsfighter" testet schwere L/B-Außenlast
Antworten mit Zitat

Jessas! Jetz haben wir doch gedacht - "the Evil" sei dank Minister D. abgewendet ("Weiche Satan!")... Und jetzt das:

Alle werden sich noch erinnern, welchen Unsinn die heutige Kanzlerpartei im Wahlkampf 2006 über den Eurofighter verbreitete (von Funktionsprototyp bis Kampfbomber etc.). Das steigerte sich zu einem Wahlversprechen dessen verzweifelter, letzter Erfüllungsversuch, alle die jahrelang für diese Beschaffung arbeiteten heute ebenso verzweifeln lässt...

Nach der – bis heute nicht ganz ausgegorenen – Reduzierung bzw. technischen Kastration, nannte man das ungeliebte Ding welches man letztlich doch nicht loswerden konnte ab Ende Juni dann ja: „Neutralitätsfighter statt NATO-Kampfbomber“...! Ein größerer Schwachsinn kann einem gar nicht ‚reingedrückt’ werden - angesichts eines Mehrzweckflugzeuges...

Zur Erinnerung: Josef Cap sagte am 5. Juli 2007 im Parlament dass „die ursprünglich vorgesehenen Eurofighter der Tranche II dem Plan der ÖVP gedient haben, bei militärischen Einsätzen außerhalb Österreichs teilnehmen zu können. Deshalb begrüße ich, dass jetzt die Tranche I bestellt wurde, ich will nämlich Fugzeuge die wirklich den Luftraum überwachen - und nicht über Bagdad fliegen sollen!“

...und Anton Gaál ergänzte am selben Tag: "Die Eurofighter-Beschaffung der Tranche II hat nichts mit der Luftraumüberwachung zu tun. Diese Flugzeuge seien für den ‚Luftkrieg’ konzipiert, ein neutrales Land wie Österreich würde dies nicht benötigen!“

Abseits davon, dass ein expliziter Neutraler – wenn er sich ernst nähme – ALLE Arten von Eventualitäten abzudecken hätte, sind Aussagen wie diese schlicht – ein völliger Holler...

Wie unsere Kollegen von der „FLIGHT“ nun gestern berichten, hat genau so ein Eurofighter des Block-5 der Tranche I von dem wir gem. Darabos nun 15 ‚Neutralitätsfighter’ erhalten sollen, in England erfolgreich seine Truppentests mit schwersten Luft-Boden-Waffen aufgenommen. Er trug dabei 6 (!) lasergelenkte 450kg Bomben, 4 Langstrecken-Luftkampfraketen, 2 Kurzstrecken-Luftkampfraketen und einen 1.500l Zusatztank! Mit dieser dreimal größeren Beladung als drei (!) bisherige englische Jagdbomber war er nach 850m in der Luft und stieg auf 12km Höhe. Der Pilot SqnLdr. Graham Pemberton sagte danach: “This fit clearly illustrates the impressive nature of the Typhoon’s performance and gives an exciting insight into future operations!"

Foto unter: http://www.aviacom.co.uk/assignment1.phtml?PHPSESSID=2148bd6d2d10b78d23ee337cabf64dce
Ganzer Bericht unter:
http://www.flightglobal.com/articles/2007/10/16/218667/picture-uk-royal-air-force-eurofighter-typhoon-conducts-heavy-weapons.html

„Impressive nature“, ganz genau. Nochmals, diese ‚nature’ ist genau so ein Block 5 der Tranche I, wie ihn wir nun bekommen. Es geht - bei allem innenpolitischen Blendwerk – also nur darum, WAS man darunter hängt. Wie wir es immer erklärt haben. Das Basisflugzeug KANN auch unter Minister Darabos das alles - wenn man es will. Egal mit welchen vertrottelten Namen man es behübscht...!

„Es ist ein Gebot der intellektuellen Redlichkeit, sich gewisse Dinge nicht im eigenen Erinnern umschreiben zu lassen! Überhaupt von Rattenfängern – ganz gleich von welcher Seite. Sonst ist man am Ende nicht mehr Herr im eigenen Kopf...!“
_________________
Georg MADER -- Korrespondent von Jane's Defence Weekly / MILITARY-TECHNOLOGY
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scorpion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.11.2004
Beiträge: 522
Wohnort: Berlin, Deutschland

BeitragVerfasst am: Mi Okt 17, 2007 16:44:15 
Titel:
Antworten mit Zitat

Na den 1500 l Tank halte ich für n Gerücht, wird wohl er n 1000 l Tank gewesen sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hakö
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 1293
Wohnort: liebenberg im waldviertel

BeitragVerfasst am: Mi Okt 17, 2007 18:14:49 
Titel:
Antworten mit Zitat

der "neutralitätsfighter" is halt a so eine missgeburt der roten political correctness
_________________
Pazifisten sind wie Schafe,die glauben dass der Wolf Vegetarier ist. (Yves Montand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Porsche
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 19.03.2005
Beiträge: 712

BeitragVerfasst am: Mi Okt 17, 2007 22:34:15 
Titel:
Antworten mit Zitat

Soweit ich weiß wurde für den EF die 1500 Tanks der Tornados verworfen. Desweiteren finde ich die Aussage das die 6 bomben das 3 fache des bisherigen Jagdbombers wäre. Meinen die damit den Jaguar, den Tornado ADV oder den GR4? Denn der Tornado sollte mindestens 4 MK83 tragen können (Mit Zielbeleuchter). Und vom reinen Gewicht kann der Tornado mehr tragen als der EF, der Tornado hat nur keine so gute Verteilung der Waffenhalterungen und man muss bei ihm noch die Elokaausrüstung mitrechnen, da die Außenlast ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aurel
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 457
Wohnort: Arnstadt

BeitragVerfasst am: Fr Jan 25, 2008 23:48:14 
Titel:
Antworten mit Zitat

Da der "Phoon" bei den Briten den Jaguar ablöst, wird wohl dieser gemeint sein.

Abseits davon, ist die ganze Bomberei ja nur mit austere Package der Briten zu haben, somit stelle ich mal die Aussage "Tranche 1 Block 5 ist ein Jagdbomber" in Zweifel.

Man möge mich bitte verbessern wenn ich da falsch liege.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
M@x_Headroom
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: Mi Jan 21, 2009 17:33:49 
Titel:
Antworten mit Zitat

Porsche hat folgendes geschrieben:
Soweit ich weiß wurde für den EF die 1500 Tanks der Tornados verworfen. Desweiteren finde ich die Aussage das die 6 bomben das 3 fache des bisherigen Jagdbombers wäre. Meinen die damit den Jaguar, den Tornado ADV oder den GR4? Denn der Tornado sollte mindestens 4 MK83 tragen können (Mit Zielbeleuchter). Und vom reinen Gewicht kann der Tornado mehr tragen als der EF, der Tornado hat nur keine so gute Verteilung der Waffenhalterungen und man muss bei ihm noch die Elokaa
usrüstung mitrechnen, da die Außenlast ist.


naja wenn man liest das er 6 Bomben + 4 Langstrecken-Luftkampfraketen + 2 Kurzstreckenrakten +1500 Liter Tank
oben hängen hatte
dann könnte die Aussage schon hinkommen.
finde es lustig wie der Rest neben der 6 450kg Bomben die Obenhingen verschwiegen wird von den Zweiflern der Aussage jaja aus der Politik lernt man *ggggg*
den ich denke nicht das das nur die Aussage von Georg war
und es ging um die englischen Jagdbomber.
vielleicht sollte man bevor man Statements ab gibt es genau lesen.
nur so am Rande *ggggg*
sorry war aufgelegt *gggg*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scorpion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.11.2004
Beiträge: 522
Wohnort: Berlin, Deutschland

BeitragVerfasst am: Mi Jan 21, 2009 19:03:36 
Titel:
Antworten mit Zitat

Porsche hat folgendes geschrieben:
Soweit ich weiß wurde für den EF die 1500 Tanks der Tornados verworfen. Desweiteren finde ich die Aussage das die 6 bomben das 3 fache des bisherigen Jagdbombers wäre. Meinen die damit den Jaguar, den Tornado ADV oder den GR4? Denn der Tornado sollte mindestens 4 MK83 tragen können (Mit Zielbeleuchter). Und vom reinen Gewicht kann der Tornado mehr tragen als der EF, der Tornado hat nur keine so gute Verteilung der Waffenhalterungen und man muss bei ihm noch die Elokaausrüstung mitrechnen, da die Außenlast ist.


Ich denke der GR4 war gemeint. Der kann zwar 4 MK83 tragen, aber unterm Rumpf nur 2 GBU-16/PW II. Hat damit zu tun, dass die LGBs etwas länger sind und daher nicht hintereinander passen und somit nur 2 getragen werden können. Und ja die 1500 l Tanks wurden verworfen.

Edit:
BTW die britischen Maschinen mit dem Austere Paket sind Block 5, sie haben nur eine modifizierte Software um Litening III und EPW II nutzen zu können. Alle Block 5 Maschinen können GBU-10/16 und PW II nutzen, sind aber auf externe Zielmarkierung angewiesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
klausheinz
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 104
Wohnort: auf der rechten Elbeseite in Sachsen ...

BeitragVerfasst am: Mi Feb 17, 2010 21:33:51 
Titel:
Antworten mit Zitat

Btw. schwere Außenlasten: da entdecke ich das hier: http://diepresse.com/images/uploads/d/2/c/539948/eurofighter_austria20100216153013.jpg. Wenn ich mich nicht verguckt habe sind das österreichische EFs. Sind die Behälter geliehen oder hat man sich die wirklich geleistet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scorpion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.11.2004
Beiträge: 522
Wohnort: Berlin, Deutschland

BeitragVerfasst am: Mi Feb 17, 2010 21:35:13 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nein sind italienische.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 1      
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group