www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 3 von 5       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Nikolaus
Gast





BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 13:08:09 
Titel:
Antworten mit Zitat

Urlaub ist es sicher keiner und für einen Mitteleuropäer klimatisch sehr fordernd. Die Bedingungen des Einsatzes sind jedoch für afrikanische Verhältnsse, auch militärische, sicher paradiesisch. Beschattungsanlage, sauberes Wasser, gutes und ausreichendes Essen, faktisch keine Bedrohung, ...

Dennoch stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Einsatzes immer wieder. Insbesondere, da man große Teile des Jagdkommandos und unsere gesamte fliegende Logistik mit dem Blödsinn belastet.
Nach oben
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 13:23:30 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nikolaus, such dir mal die Bedingungen in den Camps vor dem Einsatz raus, und wie sie jetzt sind.

Mir fehlt die Zeit, das jetzt für dich zu erledigen, aber du solltest meiner Meinung nach eine deutliche Veränderung finden, was zb. Diebstähle, Kinderrekrutierungen etc. in den Camps angeht.

Und wie schon letztesmal gesagt: Die Rebellen haben gerade in der Zeit als unsere angekommen sind, in der Hauptstadt fest eines auf die Mütze bekommen. Die regroupieren sich gerade östlich von Abeche und kommen bei günstigem Wetter wieder. Daraus eine Sinnlosigkeit des - lang vorher festgelegten - Einsatzes abzuleiten, ist nicht realistisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nikolaus
Gast





BeitragVerfasst am: Do Aug 07, 2008 13:58:49 
Titel:
Antworten mit Zitat

Helmut hat folgendes geschrieben:
Nikolaus, such dir mal die Bedingungen in den Camps vor dem Einsatz raus, und wie sie jetzt sind.


Ich habe das zwar schon mal gesagt, aber noch einmal: Die Bedingungen der Flüchtlinge im Tschad sind bei weitem nicht so katastrophal wie in angrenzenden Ländern. Sagt zumindest das Rote Kreuz und das ist dort wirklich an der Front bei den Flüchtlingen und nicht in einem beschatteten Zeltlager.
Nach oben
Uwe
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier


Anmeldungsdatum: 02.08.2004
Beiträge: 32
Wohnort: Innsbruck

BeitragVerfasst am: Sa Aug 09, 2008 11:28:23 
Titel:
Antworten mit Zitat

runway hat folgendes geschrieben:
Ich kriege echt brechreiz/wutanfälle, wenn ich solche (peinlichen) Bilder sehe........


Sind offenbar alle vom Beginn der Mission, aufgenommen in N'Djamena. Französisches Camp, ... und vermittel insoferne sicher einen etwas verzerrten Eindruck.

Aber prinzipiell finde ich es auch sehr schwer, den Wert dieser Mission zu beurteilen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nikolaus
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Aug 11, 2008 14:53:33 
Titel:
Antworten mit Zitat

Neuester Tagebucheintrag (nach einem Monat ohne Informationen): Messfeier in der Kirche von Abeche (http://www.bundesheer.at/ausle/eufor_tschad/artikel.php?id=2492).

Scheint ja ziemlich rund zu gehen da unten.

Vorschau auf die nächsten Monate:
* Vizeleutnant schwer verletzt. Beim Einschlafen den Bleistift in die Nase gerammt.
* Unser Kontingent zieht wieder um.
* Alarm im Camp. Ein Puch G verliert Luft im rechten Hinterreifen.
* Unsere Funker: Verbindungselement in die Heimat.
* Zwischenfall in der Wüste: Major bekommt Sonnenbrand
Nach oben
BSLion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 309
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: Mo Aug 11, 2008 15:21:28 
Titel: @ NIKOLAUS
Antworten mit Zitat

Mensch NIKOLAUS,

warum bist Du eigentlich so zynisch?
_________________
Lerne Leiden ohne zu Klagen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nikolaus
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Aug 11, 2008 15:28:05 
Titel: Re: @ NIKOLAUS
Antworten mit Zitat

BSLion hat folgendes geschrieben:
warum bist Du eigentlich so zynisch?


die Hitze, die Hitze...

Ich finde den Einsatz überflüssig, falsch aufgesetzt (Truppenmix) und die Informationspolitik inkl. der Umsetzung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit unter jeder Kritik.
Nach oben
BSLion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 309
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: Mo Aug 11, 2008 15:35:47 
Titel: Re: @ NIKOLAUS
Antworten mit Zitat

Nikolaus hat folgendes geschrieben:
Ich finde den Einsatz überflüssig, falsch aufgesetzt (Truppenmix) und die Informationspolitik inkl. der Umsetzung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit unter jeder Kritik.


O.K. Begründung genehmigt.

Ich gebe Dir vollkommen recht! Das Tagebuch ist wirklich "niedlich".

Öffentlichkeitsarbeit verstehe ich natürlich auch vollkommen anders. Wenn man sich allerdings die BH-Homepage anschaut (speziell "Aktuelle Informationen"), dann kann man einsatzbezogen keine vernünftigen Informationen erwarten.
_________________
Lerne Leiden ohne zu Klagen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Mo Aug 11, 2008 15:51:31 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nikolaus hat folgendes geschrieben:
Neuester Tagebucheintrag (nach einem Monat ohne Informationen): Messfeier in der Kirche von Abeche (http://www.bundesheer.at/ausle/eufor_tschad/artikel.php?id=2492).

Scheint ja ziemlich rund zu gehen da unten.

Vorschau auf die nächsten Monate:
* Vizeleutnant schwer verletzt. Beim Einschlafen den Bleistift in die Nase gerammt.
* Unser Kontingent zieht wieder um.
* Alarm im Camp. Ein Puch G verliert Luft im rechten Hinterreifen.
* Unsere Funker: Verbindungselement in die Heimat.
* Zwischenfall in der Wüste: Major bekommt Sonnenbrand


Wie Wahr, wie Wahr.............
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nikolaus
Gast





BeitragVerfasst am: Mo Aug 11, 2008 15:57:51 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ich erwarte da ja nicht einmal irgendwelche für mich interessanten Einsatzberichte. So etwas fehlt in unserer Informationspolitik traditionell. Alles was nach "Kampf" aussieht, darf nicht an die Öffentlichkeit kommen. Wir sind eine Armee von Brunnenbohrern und Pflasteraufklebern. So ist das halt anscheinend.

Was mich aber stutzig macht ist die Tatsache, dass nicht einmal versucht wird, den kolportierten Einsatzzweck zu untermauern. Sämtliche offiziellen Informationen beschreiben bestenfalls irgendwelche Banalitäten aus dem Leben der eingesetzten Soldaten. Sei es irgendein Truppenbesuch, das Aufstellen eines Zeltlagers oder das Vorhandensein von Sanitätern.

Es gab bisher kein einziges Bild aus einem Flüchtlingslager, keine Rebellen, keine geretteten Kinder, keine ausgeflogenen einheimischen Verletzten, kein nichts. Das öffentlich wiedergegebene Bild ist jenes einer entwurzelten Truppe, die in Afrika in einem beschatteten Areal ihr Zeltlager aufgestellt hat und im Wesentlichen mit der Sonne kämpft. So ungefähr wie die Römer in Asterix.
Zusammen mit der Tatsache, dass sich z.B. das Rote Kreuz gegen den Einsatz ausgesprochen hat und die humanitäre Situation als bei weitem nicht so dramatisch erklärt hat, als uns dies der BMLV weismachen wollte, stellt sich für mich die Frage nach der Legitimation dieses Einsatzes, der ja nicht unwesentliche Kräfte bindet (v.a. Logistik, Spezialeinsatzkräfte) und ohnehin knappes Budget (BMLV und bizarrerweise auch Entwicklungshilfe) kostet.
Nach oben
BSLion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 309
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: Mo Aug 11, 2008 16:28:16 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nikolaus hat folgendes geschrieben:
Was mich aber stutzig macht ist die Tatsache, dass nicht einmal versucht wird, den kolportierten Einsatzzweck zu untermauern. Sämtliche offiziellen Informationen beschreiben bestenfalls irgendwelche Banalitäten aus dem Leben der eingesetzten Soldaten. Sei es irgendein Truppenbesuch, das Aufstellen eines Zeltlagers oder das Vorhandensein von Sanitätern.


Sicherlich liegt diese Art der Informationspolitik auch daran, dass der Tschad-Einsatz in den meisten österreichischen Medien kaum noch stattfindet. Spektakuläre Vorfälle finden unter Teilnahme des BH-Kontingentes nicht statt (zumindest keine, die offiziell bekanntgegeben werden).

Wie in Deutschland, werden Einsätze von Spezialkräften nur sehr ungern veröffentlicht.

Ich glaube auch, dass beim BH zwei Herzen in der Brust schlagen. Einerseits werden natürlich Ressourcen und damit dringend benötigte Gelder gebunden. Andererseits kann man aber wertvolle Einsatzerfahrungen sammeln.

Selbst in Deutschland hat man von den Aktivitäten der Saarlandbrigade, und die damit verbundenen bzw. erzielten Erfolge, als aller erstes aus der Presse erfahren. Gezielt kolportiert von den entsprechenden Stäben, am Ministerium vorbei. Kleinere Gefechte, die fast täglich stattfinden, werden auf der BW-Homepage nicht erwähnt. Die findet man in den entsprechenden Einsatztagebüchern der Kommandeure bzw. im ISAF-Bericht.

Das Negative der Bundesheer-Berichterstattung ist der fürchterliche, provinzielle Stil, ein Grauen für jeden Marketing-Spezialisten.
_________________
Lerne Leiden ohne zu Klagen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martinsberg
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier


Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Di Aug 12, 2008 07:30:25 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ja, das Tschad-Tagebuch auf der BMLV Seite ist ein Trauerspiel. Die schaffen es doch tatsächlich, fast einen Monat lang einfach nichts zu berichten. Ich hab den Verdacht, der dortige S5 hat seinen #### nicht aus dem Liegestuhl an seinem schattigen Platz unterm Tarn-(Sonnenschutz)-netz gebracht.
Was Öffentlichkeitsarbeit anbelangt sollten sich unsere verschlafenen Herrschaften einmal eine Scheibe von der schweizer Armee abschneiden. Und ist der Vorfall noch so peinlich, da wird sehr sauber darüber berichtet. Und zu jedem Bericht gibt es für weitere Informationen einen Ansprechpartner. Ich fürchte die Unseren werden es nie lernen. Die einzige Dienststelle die das begriffen und vertreten hat, wurde ja 2002 aufgelöst, ihr Chef auf ein Abstellgekeise gestellt. Österreich, wie es ignoriert und schweigt (in Abwandlung eines andern Spruches).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martinsberg
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier


Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Di Aug 19, 2008 11:17:45 
Titel:
Antworten mit Zitat

Presseaussendung vom 19. August 2008
EUFOR/Tschad: Schusswechsel bei Patrouille=

Utl.: Routineeinsatz der Österreicher - Soldaten unverletzt ****

Wien (BMLV) - Im Zuge einer routinemäßigen Patrouille im Raum
östlich von Abeche sind in der Nacht auf Dienstag Angehörige des
österreichischen Tschad-Kontingents auf verletzte Zivilpersonen
getroffen.Die österreichischen Soldaten haben sofort Erste Hilfe
geleistet. Die verletzten Zivilisten haben berichtet, dass sie von
Räubern überfallen und angeschossen wurden. Die Patrouille hat darauf
hin den angegebenen Raum aufgeklärt und dort Fahrzeuge mit mehreren
Zivilpersonen festgestellt. Beim Versuch Verbindung aufzunehmen haben
diese Personen das Feuer eröffnet, das von den österreichischen
Soldaten erwidert wurde. Bei dem Schusswechsel wurden keine Soldaten
verletzt, es kam auch zu keinen Sachschäden. Der Vorfall wird nun von
der EUFOR im Einsatzraum ausgewertet. Dieser Zwischenfall
unterstreicht die Wichtigkeit des Einsatzes von EUFOR-Soldaten im
Tschad, die gemäß ihrem Auftrag einen Beitrag zu einem sicheren
Umfeld leisten.

Rückfragehinweis:
Streitkräfteführungskommando, Oberstleutnant Klaus Roch, 0664/622
3031
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Di Aug 19, 2008 12:15:35 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ich brunz mich an............
Nicht mal ne Lehmhütte haben die getroffen.......???
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martinsberg
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier


Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: Di Aug 19, 2008 17:50:36 
Titel:
Antworten mit Zitat

EUROPEAN UNION
OPERATION HEADQUARTER MONT VALERIEN, 19 August 2008
PRESS RELEASE
EUFOR TROOPS CHALLENGE AND DISPERSE AMBUSHERS
At 2300 HRS on 18 August 2008 between Guereda and Am Nabak in the Multinational Battalion North
area of operations an EUFOR patrol was fired on and returned fire. No injuries were sustained by
EUFOR. It is unknown if members of the unidentified armed group were injured.
The EUFOR patrol had earlier encountered a car in which two of the seven civilian occupants had
received wounds, having previously been ambushed. After rendering first aid to the injured civilians, the
EUFOR patrol went to observe the ambush site, witnessing two cars and 8 to 10 unidentified persons
there. Approaching within 80 meters of them and identifing themselves as EUFOR, the patrol was fired
upon and in response returned fire following which the ambushers withdrew.
EUFOR immediately informed the Chadian authorities about the incident.
A follow-up search with the assistance of 2 helicopters was conducted by EUFOR. There has however
been no further sighting of the unidentified armed group.
Point de Contact
Lieutenant Colonel (FR) Philippe de CUSSAC – Commandant (IR) Dan Harvey
Tel : + 33 (0)1 58 47 35 01 - + 33 (0)1 58 47 36 40
+ 33 (0)6 17 32 07 76 - + 33 (0)6 17 60 41 39
Fax : + 33 (0)1 58 47 31 52 - + 33 (0)1 58 47 35 59
E-Mail : philippe.de-cussac@ohq.defense.gouv.frdan.harvey@ohq.defense.gouv.fr
Internet: www.consilium.europa.eu/EUFOR-TCHAD-RCA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nikolaus
Gast





BeitragVerfasst am: Di Aug 19, 2008 21:57:48 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wieder einmal ein gutes Beispiel für die hervorragende Öffentlichkeitsarbeit des Bundesheers.

Letzte Meldungen auf der Homepage:

* 15.08.08 - Olympia-Bronze für Heeressportlerin Violetta Oblinger-Peters
* 11.08.08 - Minister Darabos besucht Heeressportler im Olympischen Dorf
* 09.08.08 - Ludwig Paischer holt in Peking Judo-Silber

Tschad-Tagebuch ? Fehlanzeige. Letzte Meldung nach wie vor die unheimlich wichtige "Messfeier".

Es ist zum Heulen. Sitzen dort lauter Diletanten ?
Nach oben
FlorianKollmann_BHI
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 99
Wohnort: bei LOXL, OÖ

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2008 05:54:09 
Titel:
Antworten mit Zitat

Is ja eh da...zumindest hier:
http://www.bundesheer.gv.at/journalist/pa_menu.php
_________________
Grüße, Florian Kollmann
Betreiber der Bundesheer-Infoecke
Österreichs größtem privatem Bundesheer-Webmagazin
Visit: http://www.bhi.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Foxbat
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 921

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2008 07:06:55 
Titel:
Antworten mit Zitat

Na aber im ORF hat der Herr vom Bundesheer die Aktion nicht gerade in ein gutes Licht gesetzt.

Aus dem Gedächtnis zitiert... "Bundesheer wurde beschossen, erwiderte das Feuer, keine Sachschäden und das Bundesheer hat sich von den Räubern oder was die waren gelöst..."

Klang für mich nach weglaufen. Oder war das unglücklich formuliert? Warum ist das Bundesheer dort unten wenn es nicht mit 8 Räubern klar kommt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nikolaus
Gast





BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2008 08:59:19 
Titel:
Antworten mit Zitat

So lange niemand genaueres über den Vorgang weiß, ist es müßig, irgendjemandem Unfähigkeit vorzuwerfen. Zusammen mit dem Pistolenklau im China-Restaurant wirft es aber in der Öffentlichkeit natürlich ein schlechtes Bild auf die Truppe.

Wenn es ein Hinterhalt war, ist das Lösen vom Feind noch das Beste, was einem passieren kann.

Wenn es ein Begegnungsgefecht war (wonach es zumindest lt. Medienberichten klingt), stellt sich schon ein bisschen die Frage, ob die Sicherung geschlafen hat. Ich meine, die sind da unten (nehme ich mal an) immer mit mindestens 2 Fahrzeugen unterwegs, von denen jedes 1-2 MG lafettiert hat. Und wenn ich mich im Zuge der Aufklärung nach einem Überfall einem Fahrzeug nähere, nehme ich doch an, dass das zweite Fahrzeug zumindest mit einem MG sichert. Und da spielt sich dann genau gar nichts ab mit Lösen vom Feind, denn der Feind in seinem Pickup ist innerhalb einer halben Minute zu Brei geschossen.

Wer ist da nochmal unten ? Betriebsversorgungsstelle Militärkommando Burgenland (sorry, nichts gegen das MilKdo B) oder Jagdkommando ?
Nach oben
BSLion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 309
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2008 09:33:18 
Titel: @ NIKOLAUS
Antworten mit Zitat

So macht man das:

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLd443DnQHSYGZASH6kTCxoJRUfW99X4_83FT9AP2C3IhyR0dFRQCsXOUq/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfQ18xQk8y?yw_contentURL=%2FC1256EF4002AED30%2FW27HMFQF060INFODE%2Fcontent.jsp
_________________
Lerne Leiden ohne zu Klagen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Foxbat
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 921

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2008 10:05:21 
Titel:
Antworten mit Zitat

Tja, von der Art wie man das in Deutschland macht sind wir noch Jahrzehnte weg und politisch nicht willens. Bei uns sieht man höchstens Bilder, wie unsere Soldaten Biertische aus Brettern zusammenbauen. sad So wird das Bild des Bundesheeres noch zusätzlich und sicher auch zu unrecht beschädigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSLion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 309
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2008 10:35:55 
Titel: oder man macht es so...
Antworten mit Zitat

Zitat:
Feyzabad, 19.08.2008.
Am 19. August um 18.45 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit wurde eine deutsche Patrouille südlich des Feldlagers im afghanischen Feyzabad angegriffen. Deutsche Soldaten kamen nicht zu Schaden.

Bei dem Schusswechsel wurde nach derzeitigen Erkenntnissen ein Angreifer verwundet. Er erlag seinen Verletzungen während des Transports durch die afghanische Polizei ins Feldlager. Der Vorfall wird durch Feldjäger und Ermittler in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Potsdam untersucht. In Feyzabad ist ein Regionales Wiederaufbauteam der Bundeswehr stationiert.

nach oben


_________________
Lerne Leiden ohne zu Klagen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nikolaus
Gast





BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2008 11:17:42 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wie bitte ? Wenn die Bundeswehr in Afghanistan angegriffen wird, rückt der Staatsanwalt aus und untersucht den Vorfall ?
Nach oben
dochiq
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 352
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2008 11:33:51 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nikolaus hat folgendes geschrieben:
Wie bitte ? Wenn die Bundeswehr in Afghanistan angegriffen wird, rückt der Staatsanwalt aus und untersucht den Vorfall ?


Das ist eben Deutschland...wir sind ja schließlich nicht im Krieg, nicht wahr? wink
_________________
"Three nations fallen in six days of war
Traitorous neighbours, received as deserved"
Sabaton - Counterstrike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Foxbat
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 921

BeitragVerfasst am: Do Aug 21, 2008 10:45:27 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nikolaus hat folgendes geschrieben:
vorzuwerfen. Zusammen mit dem Pistolenklau im China-Restaurant wirft es aber in der Öffentlichkeit natürlich ein schlechtes Bild auf die Truppe.


Darf ich fragen ob jemand näheres dazu weiß? Das letzte das ich gehört habe war daß den Soldaten während sie nicht im Dienst und zivil waren die Waffen geklaut wurden. Würde mich interessieren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 3 von 5       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group