www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 2 von 3       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Bandit
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: Mi Feb 25, 2009 15:07:14 
Titel:
Antworten mit Zitat

Aber die Flugzeugkennung bekommt er so trotzdem in der Nacht nicht heraus. Ausser er guckt mit einer Maglite rüber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Mi Feb 25, 2009 20:04:13 
Titel:
Antworten mit Zitat

Bandit hat folgendes geschrieben:
Aber die Flugzeugkennung bekommt er so trotzdem in der Nacht nicht heraus. Ausser er guckt mit einer Maglite rüber.


Falsch, da jeder Flieger mittlerweile über einen Mode S fähigen Transponder verfügen muss , kann sogar abgefragt werden: Flight ID, Mode 3 und C , sollte ein alter Flieger mit Sonderfreigabe ohne Mode S unterwegs sein, dann kann sogar ein Ö-EF diesen abfragen und über die obengenannten Codes feststellen (im Falle eines zivilen: Höhe und M3A Code, aber da die zivilen dem Militär ja einige Jahre Vorlauf haben,sollte es kein Problem sein), einen militärischen Typ kann sogar der EF erkennen und feststellen, welche zivile Kennung/Mil. Code er hat. Sollte die Signatur (LFz.-Typ gemeint sein, dann habe ich nix gesagt.) Aber selbst mit den in den Ö-EF verfügbaren Daten sollte es möglich sein eine Abfrage zu starten, hoffe wir reden hier nicht aneinander vorbei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CaptainMaxwell
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.02.2005
Beiträge: 2618
Wohnort: Maxwell AFB, AL

BeitragVerfasst am: Mi Feb 25, 2009 20:23:12 
Titel:
Antworten mit Zitat

Es soll hin und wieder vorkommen dass die Transponder nicht eingeschaltet sind und daher ein Alpha stattfindet.

Und dann kannst interrogieren sovielst willst.
_________________
Maxwell hat immer recht.
Er ist möglicherweise schlecht informiert, ungenau, stur, wirr, ignorant, vielleicht sogar abnormal dumm aber
ER HAT IMMER RECHT!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Mi Feb 25, 2009 20:59:01 
Titel:
Antworten mit Zitat

Und daher werde ich alle meine Argumente zurücknehmen,da ja "immer etwas hätte sein können" und mal abwarten, welche Vorschläge hier noch so kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 18:57:28 
Titel:
Antworten mit Zitat

So, um nun mal wieder den Finger in die Wunde zu legen:
1. Ich habe meine Daten im Attack Computer
2. Ich habe über mein ESM eine Anzeige
3. Mein Radar zeigt über o.g. Daten den LFz Typ an
4. Mein ESM zeigt über die abgelegten Daten auch den Typ
5. Über meine Sensor Fusion mit MIDS, IFF, Radar, GCI und Radar kann ich den Typ und Art des Fliegers bestimmen,
6. Wenn man nix hat ,dann halt nur die vielen "Unknown´s" auf dem Scope
7. Jeder Flieger kann gerne seinen Transponder nun ausschalten, über meine Multimissiondaten im A&I und ESM System (über die immer vorhandenen Emissionen) kann ich alle identifizieren, aber wenn man natürlich nix hat, ausser "Unknown´s" im Scope, dann Pech gehabt.
8. Dieser Post sollte eigentlich nur zeigen was ich meine mit "Ironie An/Aus"
wird warscheinlich immer öfter missverstanden. Besonders von Leuten, welche sich augenscheinlich besser am EF auskennen und für jedes Problem eine Lösung haben evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 19:05:43 
Titel:
Antworten mit Zitat

Das Problem ist das du um einen Luftraumverletzer zu dokumentieren letzlich ein gültiges Dokument bzw. Beweismaterial brauchst, das die Flugzeugkennung (Immatrikulierung, Registrierung, Herkunftsland, nicht nur Flight ID) einschliesst.

Das wäre mit PIRATE in der Nacht sicher sichtbar und sogar aufzeichenbar gewesen, mit einfachen NVGs am Helm ist es nur sichtbar, aber fotografieren kannst damit an Dreck.
_________________
Thürauer hat folgendes geschrieben:
Lies dir die Leserbriefe in der Krone durch. Es wäre eine witzige Seite, wenn das nicht wahlberechtigte Menschen wären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 19:39:06 
Titel:
Antworten mit Zitat

Dafür gibt es selbst in der Ö-Version den VVR, welcher selbst HUD Bilder aufzeichnet, also wo ist das Problem, heranzufliegen, über Video Voice Recorder (VVR) sogar noch den Funkverkehr, Radarbilder und HUD Bilder als Beweis zu nutzen, also selbst bei Dunkelheit kann man VVR Bilder (T1 auf Tape Digital8, T2 auf Speicherkarte) noch nutzen, also wozu FLIR, wenn man alle relevanten Daten wie in D auch nutzen kann?? Im HUD habe ich auch bei geringer Entfernung noch den Flieger im Bild, wo ist denn ohne FLIR das Problem??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 19:46:02 
Titel:
Antworten mit Zitat

DANKE, @PhantomF4F! Das sind alles Infos, die ich nicht gewusst habe. Idea Ist immer gut jemanden hier zu haben, der sich auch wirklich auskennt. gut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 20:13:15 
Titel:
Antworten mit Zitat

Bitte, aber hoffe mal dass nicht wieder alles widerlegt wird biggrin

Gruss

PS.: So ein Video schaue ich öfter mal im Rahmen des Pilotendebriefings, naja auf 20Nm sehe ich natürlich nix optisch, nur um irgentwelche Einwände vorzubeugen, dazu muss man schon mal dicht ran cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 21:13:31 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ich hatte mal in einem älteren Post gelesen, dass die Ö-Version kein VOR hat sondern nur Tacan, also: wenn ihr mal am linken Triebwerksdoor sucht, dann findet ihr die MLS/DME Antenne (etwas länger) und die Beacon Antenne, welche aussieht wie eine "abgesägte" Antenne, vor den Radarhöhenmesserantennen ist die vordere MLS/DME Antenne, die Trittbretter beinhalten übrigens die ILS/VOR/Glidescopeantennen, die vordere und hintere MLS Antenne ist übrigens eine Dualbandantenne, soviel erst mal mit Fachchinesisch, ergo der Ö-EF kann auch ausser Tacan auch VOR/ILS/DME-P/MLS, habe leider den passenden Post nicht mehr gefunden, aber nach Abgleich der Bilder aus Zeltweg(Danke 7L-WP) konnte ich die identische Antennenbestückung herausfinden.

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 22:49:43 
Titel:
Antworten mit Zitat

weitere frage an phantomf4f - die ö-ef besitzen ja kein esm und noch kein mids, kann da eine identifizierung des flugzeugtyps bei ausgeschalteten transponder durchgeführt werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 22:51:37 
Titel:
Antworten mit Zitat

@edi Ja, siehe oben, im Post....VVR und Radar, ist ja alles nach dem Flug auswertbar

Gruss


Zuletzt bearbeitet von PhantomF4F am Do Feb 26, 2009 23:06:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thürauer
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 10.05.2007
Beiträge: 584
Wohnort: St.Pölten

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 22:58:46 
Titel:
Antworten mit Zitat

Frage:
wieviele Nachtflugstunden haben die österr. EF bisher überhaupt gemacht?

Oder anders formuliert:
gibt es neben der berühmt berüchtigten "Bürozeiten"-LRÜ überhaupt nachts eine Alarmrotte, die aufsteigen könnte damit die hier diskutierten Fragen überhaupt zum Thema werden?
_________________
Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 23:04:26 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nachtrag@edi :VVR hat den Vorteil in jeder Flugphase alle HUD Daten zu zeigen, leidiges "Abfallprodukt" ist mit einigen LUX Resthelligkeit auch die Sicht nach vorne wink , Ansonsten ist es beim Debriefing echt eine Hilfe, gerade bei Problemen mit der Anzeige bei ILS-Anflügen und sonstigen Problemen mit dem Flieger wie Radar und Anzeigen, ist echt nicht schlecht, wenn man den gesamten Flug auf Video mit Audiodaten hat...inwieweit dieses von euch auch genutzt wird????, Ansonsten wartet mal auf die LINK 16 Einrüstung und der dann möglichen Datenübertragung.

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 23:09:17 
Titel:
Antworten mit Zitat

Thürauer hat folgendes geschrieben:
Frage:
wieviele Nachtflugstunden haben die österr. EF bisher überhaupt gemacht?

Oder anders formuliert:
gibt es neben der berühmt berüchtigten "Bürozeiten"-LRÜ überhaupt nachts eine Alarmrotte, die aufsteigen könnte damit die hier diskutierten Fragen überhaupt zum Thema werden?


Würde mich auch interessieren, da die Zeiten ja wohl doch sehr im Tageslicht liegen cool

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: Do Feb 26, 2009 23:14:22 
Titel:
Antworten mit Zitat

danke phantomf4f - hast tolle neuigkeiten bzgl ef geliefert.

zur anfrage thürauer weiß ich soviel, dass wir unter normalen gegebenheiten eine "bürozeiten-lrü (bis sonnenuntergang)" mittels alarmrotte stellen. bei luftraumsicherungsoperationen (etwa bei großen sportveranstaltungen wie euro 08, davos oder in krisenzeiten etc) kann natürlich die aktive lrü bis auf 24 h-betrieb nach erfordernis hochgefahren werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Fr Feb 27, 2009 09:24:05 
Titel: Unsere (und auch andere) haben KEINE ...
Antworten mit Zitat

PhantomF4F hat folgendes geschrieben:
Ich hatte mal in einem älteren Post gelesen, dass die Ö-Version kein VOR hat sondern nur Tacan, also: wenn ihr mal am linken Triebwerksdoor sucht, dann findet ihr die MLS/DME Antenne (etwas länger) und die Beacon Antenne, welche aussieht wie eine "abgesägte" Antenne, vor den Radarhöhenmesserantennen ist die vordere MLS/DME Antenne, die Trittbretter beinhalten übrigens die ILS/VOR/Glidescopeantennen, die vordere und hintere MLS Antenne ist übrigens eine Dualbandantenne, soviel erst mal mit Fachchinesisch, ergo der Ö-EF kann auch ausser Tacan auch VOR/ILS/DME-P/MLS, habe leider den passenden Post nicht mehr gefunden, aber nach Abgleich der Bilder aus Zeltweg(Danke 7L-WP) konnte ich die identische Antennenbestückung herausfinden.


VOR (UKW-Drehfunkfeuer)-Anzeige für Streckennavigation/Holdings. Auch kein ADF. Wenn Du Dir dann die österreichischen Navigationskarten hernimmst, weißt Du wo das Problem liegt.
Und ILS/DME ist nicht ident mit VOR auf Strecke. Daß es keinen ILS-Empfänger gäbe, habe ich auch nicht behauptet.

Aber in Ö gibt´s kein einziges TACAN (arbeitet in einem anderen Frequenzbereich als VOR/DME) oder auch VORTAC, aber dafür einen Haufen NDBs (Steinhof/STE, Bruck/BRK, Rattenberg/RTT, Gleichenberg/GBG, Zeltweg/ZW und diverse co-located mit VORs), die oft Hauptnavigationshilfe für den naheliegenden Flugplatz sind.

Wie gesagt, das ist nicht die Schuld vom EF, sondern die Schuld der heimischen Politik, dem Militär internationalen Standard in der militärischen Flugnavigation vorzuenthalten.
MLS gibt´s bei uns auch nicht, wurde und wird nie eingeführt werden...
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Milizler
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beiträge: 217
Wohnort: St. Pölten / Wien

BeitragVerfasst am: Fr Feb 27, 2009 10:30:19 
Titel:
Antworten mit Zitat

Sicher hat Österreich VOR!! Benutze ich täglich, lange lebe der Verkehrsbund Ostregion biggrin

Entschuldigt den unqualifizierten Beitrag lol
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Fr Feb 27, 2009 10:48:30 
Titel:
Antworten mit Zitat

PhantomF4F hat folgendes geschrieben:
Dafür gibt es selbst in der Ö-Version den VVR, welcher selbst HUD Bilder aufzeichnet, also wo ist das Problem, heranzufliegen, über Video Voice Recorder (VVR) sogar noch den Funkverkehr, Radarbilder und HUD Bilder als Beweis zu nutzen, also selbst bei Dunkelheit kann man VVR Bilder (T1 auf Tape Digital8, T2 auf Speicherkarte) noch nutzen, also wozu FLIR, wenn man alle relevanten Daten wie in D auch nutzen kann?? Im HUD habe ich auch bei geringer Entfernung noch den Flieger im Bild, wo ist denn ohne FLIR das Problem??


1) Ich tu mir grad schwer vorzustellen das du in einer bedeckten Nacht oder bei geringer Mondhelligkeit mit einem normale Videorecorder (also nicht restlichtverstärkt oder thermal verstärkt) die Flugzeugkennung ablesen kannst.

Ist das Ding wenigstens Restlicht-tauglich?

2) Die Kennung einer Maschine steht normalerweise am Leitwerk bzw. das "Beweisfoto" macht man normalerweise seitlich im Profil, von der Führermaschine aus die ungefähr auf Höhe des Cockpits nebenherfliegt. Wenn das eine moderne "Gun-Cam" ist, dieses VVR, wo kriegst du dann eine Aufnahme von der SEITE deines Objekts während du nebenherfliegst?

Das PIRATE hat die nötigen Gimbal-Limits dafür. Vergleiche mit den Schweizer Hornet - die haben den Scheinwerfer auch rechts im 90° Winkel montiert.
_________________
Thürauer hat folgendes geschrieben:
Lies dir die Leserbriefe in der Krone durch. Es wäre eine witzige Seite, wenn das nicht wahlberechtigte Menschen wären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Fr Feb 27, 2009 19:50:53 
Titel:
Antworten mit Zitat

@ Helmut: Wenn ich mit einigen LUX Resthelligkeit rechne, dann meine ich damit den Bereich bis 3 LUX, reicht aus!
@CHH: Wollte nicht auf den Schlips treten, aber ich muss dich korrigieren, DME arbeitet im selben Frequenzbereich und sogar mit den selben Impulsbreiten und Abständen wie Tacan, daher haben wir bei ILS/DME Anflügen auf ETSI generell die Range Caption, da im ILS Mode des Multi Mode Receivers dieser ständig versucht die Tacan Station über DME zu tracken, in ETSI ist aber nur ein Localizer und kein DME, daher kommt aufgrund des selben Frequenzbereiches DME und Tacan Range diese Warnung am DWP, ist übrigens beides D-Band , ILS wie gehabt im Bereich VHF für Localizer, Glidescope im UHF ca 360-385 MHz, Marker wie gehabt 75 MHz, also sollten eigentlich eure Zivilflughäfen damit ausgerüstet sein, oder irre ich mich da??

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Fr Feb 27, 2009 23:26:56 
Titel:
Antworten mit Zitat

Okay, wenn der VVR restlichtauglich ist... aber ich denke mich zu erinnern das im Kosovo die minimalen Werte für Nachtflug mit Brille aus dem deutschen Berechnungsprogramm bei gerade mal 1 LUX lagen, drei LUX hatte es dort selten.

Erklärt aber immer noch nicht wie du mit einer frontal montierten Kamera ein seitliches Foto machen sollst.
_________________
Thürauer hat folgendes geschrieben:
Lies dir die Leserbriefe in der Krone durch. Es wäre eine witzige Seite, wenn das nicht wahlberechtigte Menschen wären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Fr Feb 27, 2009 23:40:44 
Titel:
Antworten mit Zitat

@Helmut: Habe 2002 in Dübendorf mal das Vergnügen gehabt an der F-18 zu schrauben, waren dort wegen des Interesses an NATO Standart Manövern wink , habe dort wegen des Scheinwerferfers nachgefragt, vom Bodenpersonal wusste keiner wozu der da ist Idea , aber zurück zum Thema, da ihr ja eure Foto´s braucht biggrin , wenn du mal schaust, was das FLIR macht, auch wenn es bei euch noch so vermisst wird, dann kann ich nur sagen: Ohne FLIR haben wir weniger Probleme mit der Synchonisation der einzelnen Grafikkarten und Videosignalen (Radar/CSG/FLIR), bei Interesse Mail an mich, da wärend und vor dem CH Kommando das FLIR mittlerweile 2x gewechselt wurde wegen der o.g. Probleme, daher fliegen unsere auch schon mal im Visual Ident Mode (ohne FLIR) bzw. probieren diesen täglich aus (funktioniert sehr gut) und können somit beim Debriefing selbst bei Schnee/Wolken/Bodennebel noch recht gute Bilder liefern, also warum das Beharren auf dem FLIR, macht zwar gute Bilder, hat aber in der Hardware das Problem, schnelle Wechsel aus den Wolken in die Sonne und umgekehrt erst mal mit einem "Zeitfenster" von einigen Sekunden das neue Bild zu liefern.
Ist zwar zu bedauern dass die Ö-EF kein FLIR haben, aber seid echt froh nicht die AS LFz ab AS007 bekommen zu haben. Habe mal meinen Telefonjoker befragt, die Lichtstärke beim HUD beträgt wie bei üblichen DigiCams 0,3 LUX

Gruss

Warst leider schneller, daher noch ein Nachtrag: Ich gebe es nun auf etwas über seitliche Bilder zu erklären, da ja der Ö-Fotoflieger wohl nur Bilder von der Seite liefern muss cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Georg MADER-JDW
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 1033
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di März 10, 2009 10:03:55 
Titel: Re: EUROFIGHTER im EADS-Geschäftsbericht 2008:
Antworten mit Zitat

maro hat folgendes geschrieben:
Die Mähr vom "einheitlichen" lt. Darabos ist schon jetzt nicht gegeben - ist Systeminherent bei solchen Flugzeugen nicht machbar ausgenommen man stockt Unmengen von E-Teilen. (die für T2 hat er ja zurückgeschickt der burgenländische Intelligenzbolzen - jetzt kaufen wir sie zum Teil wieder.....)

Im Geschäftsbericht 2008 heisst es..:

Der letzte Tranche-1-Eurofighter wurde im Jahr 2008 übergeben, und die Auslieferung der zweiten Tranche hat begonnen. Die Produktion und die Auslieferungen für den Exportkunden Österreich machen gute Fortschritte.

(Nach der Diktion könnt' man glauben, wir kriegen immer noch T2s... Ehm, wo sein denn die R2? lt. dem HVM - zu Rauscher im STANDARD-Video - haben wir schon "alle bis auf zwei"... Confused )

Ganzer Bericht unter: http://www.eads.net/1024/de/investor/News_and_Events/news_ir/2009/20090310_eads_fy2008.html
oder: http://www.eads.net/xml/content/OF00000000400003/3/92/42484923.pdf
_________________
Georg MADER -- Korrespondent von Jane's Defence Weekly / MILITARY-TECHNOLOGY
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Porsche
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 19.03.2005
Beiträge: 712

BeitragVerfasst am: Di März 10, 2009 17:40:00 
Titel:
Antworten mit Zitat

@ Georg JG74 Neuburg an der Donau?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PhantomF4F
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: So März 22, 2009 17:45:58 
Titel: R2@ Porsche
Antworten mit Zitat

Hallo, die R2 LFz sind bis auf 2 alle in das JG-73 "S" gegangen, die Maschinen flogen zwar bis zum Retrofit als Block 2B in Neuburg, die für Ö vorgesehenen Maschinen dürften weder im JG-73"S", noch in Neuburg sein, die GS0011 und GS0012 wurden schon vor geraumer Zeit abgegeben (ex. 30+19 und 30+21), die R2 LFz gehen bis auf wenige Ausnahmen (siehe oben) in das JG-73"S"), dafür hat das JG-74 nun auch die AS009 und endlich auch die GS0032 als 1. deutschen Single der T2 bekommen. Damit fliegen in Neuburg mittlerweile 3 ehemalige Ö-Flieger (AS007,AS008,AS009) als 31+14,31+15 und 31+16)

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 2 von 3       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group