www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 2 von 4       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Patriot
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 239
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi Jun 09, 2010 16:39:33 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Denn wenn es so weitergeht wird das österreichische Bundesheer bei intensiveren Bedrohungen bald nicht mal mehr in der Lage sein die eigenen Kasernen so lange zu halten bis Militär kommt.


Phantastisch! respekt In aller Deutlichkeit - wie der gesamte Artikel!
Bloß... unsere Medienlandschaft wirds wohl einen feuchten eh-schon-wissen interessieren.
Würde der Souverän diese Landes endlich mal die Konsequenzen ziehen und die sicherheitsdemontierenden Parteien wegfegen (dann bleibt allerdings kaum mehr jemand übrig), würde ich meinen Hut vor unserem Volk ziehen. Aber da es die Ösis einen Sch... wissts eh.... interessiert, wie es um unser Heer steht, ziehe ich meinen Hut nur vor dir, Maro tach
_________________
Si vis pacem, para bellum!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Mi Jun 09, 2010 17:38:11 
Titel:
Antworten mit Zitat

Der letzte Satz ist in der Tat einer der besten seit Jahren zu dem Thema.
_________________
Thürauer hat folgendes geschrieben:
Lies dir die Leserbriefe in der Krone durch. Es wäre eine witzige Seite, wenn das nicht wahlberechtigte Menschen wären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hakö
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 1293
Wohnort: liebenberg im waldviertel

BeitragVerfasst am: Sa Jun 12, 2010 04:15:30 
Titel:
Antworten mit Zitat

ja, der Beitrag haut so richtig rein.
nur ist in unserer Inselrepublik keiner an sicherheitspolitischen Fakten interessiert.
Daher bist wieder einmal der einsame Rufer im Wald, egal wie sehr du auch recht hast.
_________________
Pazifisten sind wie Schafe,die glauben dass der Wolf Vegetarier ist. (Yves Montand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: So Jun 13, 2010 18:27:59 
Titel: So jetzt ists heraussen
Antworten mit Zitat

Zitat:

Darabos lässt Panzer einmotten

Weil ihm die Mittel zur Erreichung der angesetzten Ziele fehlen, lässt der Verteidigungsminister Teile des Heeres in einen Tiefschlaf versetzen

Wien - Dass sich das Bundesheer einmal einer Panzerschlacht im Marchfeld stellen würde müssen, hat spätestens seit der Raumverteidigungsdoktrin der 70er-Jahre niemand mehr geglaubt. Man hat dennoch die Panzerflotte erneuert, "entgegen dem Eindruck, den der Abgeordnete Peter Pilz leider verbreitet, haben wir mit dem Leopard 2A4 und dem Ulan sehr moderne Panzer", sagt Verteidigungsminister Norbert Darabos.

Die Frage ist, ob Österreich sie in der jetzigen strategischen Situation überhaupt braucht - die Rolle der Panzerwaffe wurde unter anderem in der Bundesheerreformkommission von Helmut Zilk relativiert.

Darabos beantwortet die Frage im Standard-Gespräch zweiteilig:

Ja, das Bundesheer brauche auch in Zukunft sämtliche Waffengattungen. Damit erteilt er den von seiner SPÖ vor mehr als 20 Jahren entwickelten Überlegungen für ein "Bundesheer light" ohne schwere Waffen eine endgültige Absage.
Nein, das Bundesheer brauche dazu nicht eine große Zahl von Panzern. Daher ordnet der Minister an: Die 114 im Jahr 1996 gekauften Leopard-Panzer sollen zum Großteil eingemottet werden, ebenso ein Teil der Ulan- und Kürassier-Flotte sowie der Artillerie (M 109).
Damit könnten sich bei der Truppe massive Einsparungen ergeben, ohne dass man eine der Waffengattungen gänzlich stilllegen müsste. Ziel ist es, dass im Bundesheer eine Grundfähigkeit zum Betrieb von Panzern und Geschützen erhalten bleibt, damit diese Waffengattungen bei Bedarf wieder zu ihrer vollen Stärke aufwachsen können. Dies würde bedeuten, dass größere Truppenteile in einen Konservierungszustand versetzt werden, wobei einige (Berufs-)Soldaten weiter mit wenigen Geräten üben würden. Nur in einem (derzeit nicht wahrscheinlichen) Ernstfall würde man die gesamte Stückzahl wieder verfügbar machen und die Mannschaften (eventuell aus der Miliz) auffüllen.

Entsprechende Überlegungen passen in ein Gesamtkonzept, das der Generalstab derzeit ausarbeitet, um es dem Minister in den nächsten Wochen vorzulegen. Dass dabei mehrere Denkvarianten - etwa vom Streitkräftekommandanten, Generalleutnant Günter Höfler - öffentlich diskutiert wurden, findet Darabos in Ordnung - obwohl in seinem engeren Umfeld über die Äußerungen Höflers blankes Entsetzen geherrscht hat: "Ich habe nie Denkverbote ausgesprochen." Höfler hatte sich im Profil unter anderem für "robustere Einsätze" (die auch Kampfaufträge enthalten könnten) ausgesprochen und angeregt: "Unsere Eurofighter könnten in Zukunft durchaus auch international eingesetzt werden, etwa bei einer von der EU durchgeführten Überwachung einer No-Fly-Zone."

Darabos hält dieses - vor zehn Jahren von seinem Vor-Vorgänger Herbert Scheibner entwickelte Szenario - für keine gute Idee: "Auch wenn man sagt, ein Eurofighter ersetze 1000 Soldaten, so muss man doch bedenken, dass für eine Auslandsverwendung des Eurofighters einige 100 Millionen Euro investiert werden müssten" , sagte Darabos dem Standard.

Außerdem sei das bisher umgesetzte Konzept, mit größeren Kontingenten von österreichischen Truppen in Krisengebieten Flagge zu zeigen, im Inland ebenso wie auch international anerkannt.

Daran werde man allen Sparvorgaben trotzend festhalten. Und es soll einen weiteren "schmerzhaften" Schnitt bei der zentralen Verwaltung des Verteidigungsministeriums geben, um Dienstposten bei der Truppe nachbesetzen zu können. Sonst könnten die vorgegebenen Personaleinsparungen nämlich dazu führen, dass es nicht mehr genügend junge Kadersoldaten gibt, die die Rekruten auszubilden haben. Denn auch daran hält Darabos fest: Das Bundesheer soll sich weiterhin durch Wehrpflichtige ergänzen und kein Berufsheer werden. (Conrad Seidl, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 14.6.2010)


Dieser herbeigeführe komatöse Zustand wird wohl nicht mehr enden - da werde sich noch weitere dazugesellen...
_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: So Jun 13, 2010 19:03:14 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ich finde es sehr begrüßenswert dass man die Leopard 2 zumindest teilweise einmottet. Was soll Österreich mit 114 Kampfpanzer? Genauso sind die 100 M109 zu viel. Auch der K ist - mangels einer Modernisierung - überflüssig. Bei den Ulan verstehe ich das nicht, haben doch die Entwicklungen der letzten Jahre gezeigt dass man Panzergrenadiere und Schützenpanzer benötigt.

Solange wirklich keine Kompetenz und Know-how verloren geht sollte man das durchziehen. Ich poche ja schon länger darauf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlfaWhiskey
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beiträge: 188
Wohnort: NÖ, BL

BeitragVerfasst am: So Jun 13, 2010 19:14:15 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Damit könnten sich bei der Truppe massive Einsparungen ergeben, ohne dass man eine der Waffengattungen gänzlich stilllegen müsste. Ziel ist es, dass im Bundesheer eine Grundfähigkeit zum Betrieb von Panzern und Geschützen erhalten bleibt, damit diese Waffengattungen bei Bedarf wieder zu ihrer vollen Stärke aufwachsen können.


Vollste Zustimmung! bin dafür Hätte mir nicht gedacht, dass er so einen guten Vorschlag macht. Wer ihm da wohl eingesagt hat? biggrin

Allerdings verwundert es mich ebenso wie @Raveman ein wenig, dass die innerhalb des Bundesheeres so hoch geschätzten und gelobten Ulan auch eingemottet werden. gruebel Denn diese wären doch für Auslandseinsätze sehr gut geeignet.

Raveman hat folgendes geschrieben:
Solange wirklich keine Kompetenz und Know-how verloren geht sollte man das durchziehen.


So sehe ich das auch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: So Jun 13, 2010 20:56:49 
Titel:
Antworten mit Zitat

Das ist BS Hoch unendlich..............

Leute gehts eigentlich noch?? An diesem "Vorschlag" ist nichts auch nur im geringsten positiv!!! Ihr überseht nämlich: Mit dieser Massnahmen ist der erste Schritt in Richtung abschaffung des BH getan!!! Wie soll die Gesamtstärke denn wieder verfügbar gemacht werden wenn keine Mannschaft drauf ausgebildet wir?? Sowas dauert MONATE, nein JAHRE!!!!

LH
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: So Jun 13, 2010 21:31:29 
Titel:
Antworten mit Zitat

AlfaWhiskey hat folgendes geschrieben:

Vollste Zustimmung! bin dafür Hätte mir nicht gedacht, dass er so einen guten Vorschlag macht. Wer ihm da wohl eingesagt hat? biggrin


Entsorgung auf Raten sag ich nur.
Bundesheer light - in der Reform nicht beschlossen, jetzt umgesetzt.

Sag mal - was kriegt die Rep. Öst. noch für 2 Mrd. Wehrbudget ???
Entmannte (Kampf)flugzeuge, abgestellte Panzer, keine Arie, die Fliegerabwehr hat keine Muni mehr, die Jettrainer hällt nur noch die Farbe zusammen, uralte Pinzgauer, Miliz die nicht mehr übt,....

Die Netto-Wehrkraft die Herr Darabos für öS 27,5 Mrd. Budget noch auf die Waage legen kann ist überaus bescheiden.
_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AlfaWhiskey
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beiträge: 188
Wohnort: NÖ, BL

BeitragVerfasst am: So Jun 13, 2010 22:30:30 
Titel:
Antworten mit Zitat

Lord Helmchen hat folgendes geschrieben:
Das ist BS Hoch unendlich..............

Leute gehts eigentlich noch?? An diesem "Vorschlag" ist nichts auch nur im geringsten positiv!!! Ihr überseht nämlich: Mit dieser Massnahmen ist der erste Schritt in Richtung abschaffung des BH getan!!! Wie soll die Gesamtstärke denn wieder verfügbar gemacht werden wenn keine Mannschaft drauf ausgebildet wir?? Sowas dauert MONATE, nein JAHRE!!!!

LH


Also die Ausbildung am Leo wird doch wohl keine Jahre in Anspruch nehmen. Zudem, wozu brauchst du 114 Leos oder M-109 denn derzeit wirklich? Ausserdem kommt ein Konflikt in den seltensten Fällen von heute auf morgen. Solange die Ausbildungsmannschaft am neuesten Stand bleibt und bei Bedarf sofort mit der Ausbildung neuer Crews beginnen kann, sehe ich kein Problem.

Ich finde diese Maßnahme in Anbetracht des Sparpaketes in Ordnung, solange die anderen Truppenteile, welche wohl eher gebraucht werden, nicht noch mehr zusammengeschnitten werden.

Mann darf nicht vergessen, Geld gibt es keines was bedeutet, die Fahrzeuge werden sowieso nicht bewegt. Da ist es sicherlich besser, sie werden eingemottet und verrotten nicht auf irgend einem Parkplatz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: So Jun 13, 2010 22:44:51 
Titel:
Antworten mit Zitat

scheinbar haben manche hier noch nichts von notwendigen Sparmaßnahmen und Einsparungen im Staatshaushalt gehört.

Und gerade in solchen Zeiten finde ich es mutig von Darabos, daß er das Kartenhaus nicht komplett zusammenkrachen lässt sondern sinnvoll Budgetgelder spart wo es nicht weh tut.
Es nützt nichts in Visionen und Fantastereien zu schwelgen, die Realität holt einen immer ein, so sehr man auch die Augen vor ihr verschließt.

Daher von mir den ersten echten Pluspunkt für Darabos. Finanzmittel sparen ohne daß es dem ÖBH schadet.


_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 08:24:05 
Titel:
Antworten mit Zitat

Sparen JA! Keine Frage, aber das schadet dem ÖBH!!! Seit ihr wirklich so engstirnig??
Das ist simple Realitätsverweigerung, über Reduzierung der Stückzahlen kann man sprechen. Klar wieso nicht, aber die Truppe komplett in die Garage stellen??

Dann noch der Satz:
"Nur in einem (derzeit nicht wahrscheinlichen) Ernstfall würde man die gesamte Stückzahl wieder verfügbar machen und die Mannschaften (eventuell aus der Miliz) auffüllen. "

Welche Miliz??
Dir Truppe wird durchs Hintertürl abgeschafft, und die Leute aplaudieren auch noch.........
bin dagegen abgelehnt wall wall wall wall wall
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milizler
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beiträge: 217
Wohnort: St. Pölten / Wien

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 09:24:03 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wollen wir die Kirche mal im Dorf lassen, es waren einsparungen nötig dass ist in der momentanen Budget Situation nicht abzustreiten. Wäre es dir lieber gewesen eine Waffengattung wäre als ganzes gefallen?

Bitte spare etwas mit den Smilies.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 09:33:47 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wie gesagt, sparen JA. Aber nicht so.........

Wenn man die ganzen Leo's und 109'er in die Garage stellt, geht UNWIEDERBRINGLICH KnowHow und Können flöten...............beim abstellen ist man immer ganz schnell, reaktivieren geht dann länger. Und wenn dann die Manpower fehlt ists Essig.........
Was ist das nächste??

Ist halt der Österreichische Weg, nicht nachdenken, schnell mal was abstellen, und dann im Nachhinein draufkommen........ "*upps* war doch net so schlau......" CH-53 anyone?? (nur als z.B.)
Anstatt WIRKLICH hergegangen wird und dort eingespart (also zuerst angefangen) wird wo's Budegt zum Fenster rausfliegt..........(Personal)
Das das "zwangsweise" mit Reduzierungen einhergeht ist klar, wenn aber dadurch die Truppe schlanker, effektiver wird ists auch recht, und dann erspart sich die Kohle von selbst (zusammenlegung von Baon's) konzentrieren auf weniger Standorte, Kompetenzen KLAR verteilen, und VA Ordentlich üben!! Das geht mit "kleineren" Einheiten schneller und bessser, schafft Kompetenzen und Miliz............(die ja dann im Bedarfsfall herhalten soll/muss).........und die "eingelagerten" Panzer und co. kann man dann hübsch in Rotation halten.........

Aber nein, lieber abstellen............
evil evil evil
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steff
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 09:55:01 
Titel: Soweit ich den Standard-Artikel...
Antworten mit Zitat

...verstanden habe, werden nicht alle KPz, SPz und PzH eingelagert - ein Teil bleibt im Betrieb, um das Kaderpersonal (oder einen Teil des Kaderpersonals?) am jeweiligen System weiter (halbwegs?) in Übung zu halten. GWDs werden an den genannten Dingern aber offenbar keine mehr ausgebildet, oder fast keine.

Wobei an dieser Stelle auch ein kleines Quiz angebracht wäre: Welcher Verteidigungsminister hat sinngemäß folgendes gesagt: "Wir bilden Generationen von Grundwehrdienern als Panzergrenadiere aus, ohne dass sie je als solche eingesetzt werden werden. Da müssen wir uns etwas überlegen."

Scheibner, Platter oder Darabos?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milizler
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beiträge: 217
Wohnort: St. Pölten / Wien

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 10:11:55 
Titel:
Antworten mit Zitat

Das hast du schon richtig verstanden. Die Fähigkeit wird erhalten und das halte ich persönlich für eine vertretbare Maßnahme.

@Lord Helmchen: Wie sollte man deiner Meinung nach beim Personal sparen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 10:53:05 
Titel:
Antworten mit Zitat

157 Sternträger?

ich würde meine Rasenmähermethode:

50% der vizes weg und 50% aller Stabsoffiziere(ink. Oberstleut. & Oberst)
_________________
"I only regret that I have but one life to lose for my country."
Captain Nathan Hale, Continental Army

"you cannot be neutral between democrat and dictator, you can't be neutral between right and wrong."
Mary Harney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 10:55:06 
Titel:
Antworten mit Zitat

Prometheus hat folgendes geschrieben:
157 Sternträger?

ich würde meinen, Rasenmähermethode:

50% der vizes weg und 50% aller Stabsoffiziere(ink. Oberstleut. & Oberst)


Zentralstelle, Schulen.

Bitte wir leisten und eine Bundeshherverwaltung die für eine 300000 mann armee reichen würde.
_________________
"I only regret that I have but one life to lose for my country."
Captain Nathan Hale, Continental Army

"you cannot be neutral between democrat and dictator, you can't be neutral between right and wrong."
Mary Harney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CaptainMaxwell
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.02.2005
Beiträge: 2618
Wohnort: Maxwell AFB, AL

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 10:56:00 
Titel:
Antworten mit Zitat

Milizler hat folgendes geschrieben:
@Lord Helmchen: Wie sollte man deiner Meinung nach beim Personal sparen?


Na bei einer Truppe mit 35.000 Mann Friedensstärke die geradenmal vier untersetzte Brigade zusammenbringt wüsst ich schon eine Menge - theoretisch kannst dem ÖBH 10.000 Mann abschneiden ohne Kampfkraft zu verlieren.

Im übrigen kann ich Hinti (jo, los mi in Ruah) nur zustimmen. Wer das befürwortet hat doch nen Knall.
Wie sagt man so schön? Jedes Land hat eine Armee... Unbewaffnete Neutralität, ich lach mich schief. Wir degradieren uns zu Island wollen aber im Sicherheitsrat sitzen - gehts noch?

Wie wärs wenn wir den Laden endlich zerschlagen - rein von der Fähigkeit her sind wir da eh schon fast angelangt, aber es wär billiger. Die Götzendorfer Jungs schliessen wir dem BMAA an, so Corps l'Etrangers like, der AssE wird zum BGS (20 Jahre zu spät halt) und geht ans BMI und die paar ICB der Pioniere übergeben wird den ZSVs. Würd ich sofort unterschreiben - wär zwar traurig aber dafür ehrlich. Denn mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher dass nicht der Geist des seligen Paul Löwinger den Bertl besitzt und das ganze jetzt nur mehr Kabarett ist.

"Die Löwinger-Bühne 2.0 - Tägliche Dauervorstellung 07:00 - 17:00 - Rossauer Lände 1, 1090 Wien - Eintritt frei!"
_________________
Maxwell hat immer recht.
Er ist möglicherweise schlecht informiert, ungenau, stur, wirr, ignorant, vielleicht sogar abnormal dumm aber
ER HAT IMMER RECHT!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 11:46:07 
Titel:
Antworten mit Zitat

Spooky hat folgendes geschrieben:
scheinbar haben manche hier noch nichts von notwendigen Sparmaßnahmen und Einsparungen im Staatshaushalt gehört.

Und gerade in solchen Zeiten finde ich es mutig von Darabos, daß er das Kartenhaus nicht komplett zusammenkrachen lässt sondern sinnvoll Budgetgelder spart wo es nicht weh tut.
Es nützt nichts in Visionen und Fantastereien zu schwelgen, die Realität holt einen immer ein, so sehr man auch die Augen vor ihr verschließt.


Milizler hat folgendes geschrieben:
Wollen wir die Kirche mal im Dorf lassen, es waren einsparungen nötig dass ist in der momentanen Budget Situation nicht abzustreiten. Wäre es dir lieber gewesen eine Waffengattung wäre als ganzes gefallen?


Euch beiden - nicht persönlich gemeint - doch deutlich gesagt:

Tschuldigung, aber EINSPARUNGEN bei diesem Heer sind nicht mehr NÖTIG. Wir haben bereits das geringste Verteidigungsbudget der ganzen EU.

Ja, es gibt eine Finanzkrise. Nein, die Lösung dafür ist nicht beim politisch unbeliebten Bundesheer zu finden, sondern zb. in einer Verwaltungsreform des Föderalismus, der viel zu teuren Schulen, und der grassierenden Frühpensionskrankheit.

Unsere Verteidigungsausgaben SIND NICHT der Posten, an dem wir noch weiter einsparen können ohne das es wehtut. Allein die Tatsache das man Ulane - das beste, neuste Gerät für den "robusten" Auslandseinsatz das wir haben - einmottet, zeigt doch das hier letztlich massiv die Fähigkeiten des Heeres abgeschafft werden.

Ihr beiden (Milizler, Spooky) seht das meiner Meinung nach vollkommen falsch: Es gibt einfach keine sachlich richtige Grundlage, weshalb die Finanzkrise wieder mal zu lasten der Verteidigungsfähigkeit unserer Republik gehen sollte. Im GEGENTEIL, überall sonst härten sich die Länder - weil man Brösel erwartet. Schaut nach Ungarn, schaut zur Slowakei.

Anstatt das man dort im Staat spart wo es sinnvoll und nötig ist- zb. eben beim ausufernden Sozialstaat, wo wir die Europameister sind was Alter und Anzahl der Pensionisten angeht - spart man dort wo's eh nix mehr zu sparen gibt, nur weil kein Politiker die Eier hat mal die Realität zu betrachten.

Die Frage ist nicht: "Ist diese Sparmaßnahme sinnvoll für das Bundesheer" sondern "Warum zum Teufel reduziert das neutrale Land Österreich weiter seine Verteidigungsfähigkeit, und gibt damit die verfassungsgemäße Fähigkeit zur Landesverteidigung immer vollständiger auf."
_________________
Thürauer hat folgendes geschrieben:
Lies dir die Leserbriefe in der Krone durch. Es wäre eine witzige Seite, wenn das nicht wahlberechtigte Menschen wären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milizler
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beiträge: 217
Wohnort: St. Pölten / Wien

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 11:57:25 
Titel:
Antworten mit Zitat

Das ist ein anderes Thema, Einsparungen sind politisch gewollt, ich befürworte keine generellen Einsparungen beim Bundesheer. Wenn sie jedoch diktiert werden dann befürworte ich diese Art der Umsetzung anstatt Waffengattungen gänzlich zu streichen.

Damit müsst ihr euch abfinden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 12:03:29 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zu diesem ganzen Theater kann man jetzt stehen wie man will, aber unterm Strich gesagt, so, wie es derzeit bzw die vergangenen Jahre/Jahrzehnte gelaufen ist, kann es sowieso nicht weiter gehen! Die Panzer sind doch kaum noch gefahren. Habe mal gehört, dass manche Fahrzeuge auf gerade mal 80km-Laufleistung reduziert sind. Da kann man doch nicht von einer sinnvollen Ausbildung sprechen.

Der Weg, derzeit nicht benötigte Waffengattungen auf ein vertretbares Minimum zu reduzieren aber gleichzeitig das Know-how beizubehalten und zu erweitern, ist eigentlich kein schlechter Weg. Vorausgesetzt, man gibt dem Kaderpersonal auch die notwendigen Mittel, um am neusten Stand zu bleiben und ausreichend zu üben.

Dass generell die Einsparungen in den falschen Ressorts durchgeführt werden, steht auf einem anderen Papier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 12:45:26 
Titel:
Antworten mit Zitat

Milizler hat folgendes geschrieben:
Das ist ein anderes Thema, Einsparungen sind politisch gewollt, ich befürworte keine generellen Einsparungen beim Bundesheer. Wenn sie jedoch diktiert werden dann befürworte ich diese Art der Umsetzung anstatt Waffengattungen gänzlich zu streichen.

Damit müsst ihr euch abfinden.


Nur weil etwas politisch gewollt ist, muss man sich nicht damit abfinden. Sondern immer und immer wieder aufzeigen das diese Politiker die Sicherheit userer Republik fahrlässig gefährden und keinerlei innereuropäische Sicherheitspolitik mittragen.

Dein Weg, zu sagen "wenns denn sein muss, dann mach mas halt" ist genau das was Darabos, Entacher etc. seit Jahren alle tun. Wann steht endlich mal einer auf und sagt "Sorry, geht nicht mehr, wir sind handlungsunfähig?"

Das bleibt dem Paulus von der ÖOG überlassen, scheinbar.
_________________
Thürauer hat folgendes geschrieben:
Lies dir die Leserbriefe in der Krone durch. Es wäre eine witzige Seite, wenn das nicht wahlberechtigte Menschen wären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milizler
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beiträge: 217
Wohnort: St. Pölten / Wien

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 12:53:37 
Titel:
Antworten mit Zitat

Na dann...dir bleibt es frei einen Staatsstreich zu initiieren wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 12:56:03 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ich arbeite daran.
_________________
Thürauer hat folgendes geschrieben:
Lies dir die Leserbriefe in der Krone durch. Es wäre eine witzige Seite, wenn das nicht wahlberechtigte Menschen wären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: Mo Jun 14, 2010 13:23:56 
Titel:
Antworten mit Zitat

es wird in ALLEN Resorts massive Einsparungen geben, nicht nur beim Verteidigungsministerium.
Und ich finde die Idee sehr gelungen.
Es wird NICHTS abgeschafft, es wird ALLES beibehalten, nur teilweise eingemottet.
Aber es ist Blödsinn, daß wir im Falle des Falles Panzer reaktivieren und dann keiner weiß, wie man das Gerät startet (übertrieben ausgedrückt), weil "Wissen verloren ging".

Ich glaube, das echte Problem in diesem Fall ist, daß die Idee von Darabos stammt.
Ich mag ihn auch nicht und bin kein Wähler seiner Partei. Aber daß er nun eine gute Idee hat überrascht und freut mich.
Und das wollen einige nicht wahr haben weil der ist ein Burgenländer, ein Roter und ein Ex-Zivildiener, so einer kann (DARF) keine gute Idee haben.
Seids ehrlich, wie würde die Diskussion hier aussehen wenns ein blauer oder schwarzer VM verkündet hätte?

Das ist ein typisch österr. Problem übrigens. JEDE Partei hätte ein paar kluge Köpfe mit sehr guten Visionen und Ideen (zähle Darabos da nicht dazu wegen dieser einen Idee).

Aber leider sitzen diese Leute bei ihren Parteien irgendwo in Reihe 27 und kommen nicht ans Ruder.
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 2 von 4       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group