www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 1      
Autor Nachricht
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: So Aug 29, 2010 13:58:51 
Titel: Eurofighter-Flugstunde doppelt so teuer wie angenommen
Antworten mit Zitat

Er hat zwar sehr große Chancen auf den Titel "hässlichstes Militärflugzeug aller Zeiten", aber er tut auch sonst alles dazu, um sich beim Steuerzahler noch unbeliebter zu machen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,714354,00.html
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: So Aug 29, 2010 16:01:45 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
"hässlichstes Militärflugzeug aller Zeiten"


das ist egal...

@Atomwaffen

zeigt nur dass zumindest die deutsche luftwaffe realistischer ist las die Regierung.

@Flugkosten

Wie kommt den dieser preis zustande?
bzw. die 7 Millionen für die Reise nach Indien, da bekommt der Staat doch eh die Hälfte als STeuern zurück, gutes Training und sollte die Typhoon den Auftrag gewinnen werden über geringere Kosten bzw. Steuereinnahmen des Deutschen Staates das ganze komplett egalisiert.
Ist eine einfache Werbeaktion. Wenn EADS geld verdient verdient auch der Staat geld. Punkt.
_________________
"I only regret that I have but one life to lose for my country."
Captain Nathan Hale, Continental Army

"you cannot be neutral between democrat and dictator, you can't be neutral between right and wrong."
Mary Harney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
w00t
schaut hin und wieder rein
schaut hin und wieder rein


Anmeldungsdatum: 20.01.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Gaza-City

BeitragVerfasst am: So Aug 29, 2010 17:05:46 
Titel:
Antworten mit Zitat

http://orf.at/#/stories/2011664/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: So Aug 29, 2010 18:09:13 
Titel:
Antworten mit Zitat

Prometheus hat folgendes geschrieben:
Zitat:
"hässlichstes Militärflugzeug aller Zeiten"


das ist egal...



natürlich ist für die Luftraumüberwachung egal, nur im Auge tuts weh.
Wichtig sind die Kosten und irgendwie müssen die Herren ja auf diese Zahl gekommen sein.
Und wenn ein neuer Typ im Unterhalt teurer ist als die altersschwachen Tornados greift man sich an den Kopf und will genaueres wissen
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AWInfo
schaut öfters hier rein
schaut öfters hier rein


Anmeldungsdatum: 01.06.2009
Beiträge: 18
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Mo Aug 30, 2010 17:06:20 
Titel:
Antworten mit Zitat

Martin Rosenkranz ist heute um 18:30 Uhr auf Puls 4 in den Nachrichten zum Thema Eurofighter zu sehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
w4RLOCK
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.09.2005
Beiträge: 316
Wohnort: Deutschland/westfalen

BeitragVerfasst am: Mi März 09, 2011 17:49:08 
Titel:
Antworten mit Zitat

ich muss das thema hier nochmal ausbuddeln,hatte mich letztens mit einem bekannten über die kosten pro flugstunde unterhalten und da kamen dann auch zahlen von 60-70.000€ auf den tisch.ich kann (und will...) nicht glauben das ein fabrikneues system derart exorbitant teuer im unterhalt ist.das wären bei 250 stunden pro flieger und jahr 2.7mrd € (so es denn 180 werden...) wie soll das denn in 20 jahren aussehen?

hat hier irgendjemand mal ein paar details zur hand ob das stimmen kann bzw. was genau den vogel so teuer machen soll?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Mi März 09, 2011 21:01:58 
Titel:
Antworten mit Zitat

Es kommt immer darauf an was in die Kosten alles einfließt.

- Treibstoff
- Wartung
- Pilot
- neu gebaute Infrastruktur am Horst
- Flughafeninfrastruktur (vom Wetterdienst bis zum Traktorfahrer)
- Bewaffnung
- Anlagen und Personal für bodengeführten Intercept
usw.

Je nachdem kommt dann eine andere Zahl heraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
w4RLOCK
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.09.2005
Beiträge: 316
Wohnort: Deutschland/westfalen

BeitragVerfasst am: Mi März 09, 2011 22:40:24 
Titel:
Antworten mit Zitat

soweit klar,ich denke man muss das auf wartung und spritt reduzieren um in etwa einen vergleichswert zu haben.alles andere ist ja variabel bzw. fällt für jedes andere flugzeug auch an.

im zusammenhang mit dem tornado geistert mit irgendwie die zahl 30.000€ pro flugstunde (achtung halbwissen!) im kopf herum,und da würde mich halt mal interessieren wie dieser wert beim EF so eklatant höher sein kann.dass das system komplizierter ist und gewisse kontrollen mehr zeit benötigen leuchtet mir ja noch ein,aber die reine arbeitszeit kann ja nicht der grund für so eine große differenz sein.was für verschleißteile gibt es denn bei so einem fighter (jehnseits von reifen und co)?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Mi März 09, 2011 23:26:50 
Titel:
Antworten mit Zitat

Naja, wennst überlegst für einen einstündigen Mitflug in einem Kampfflugzeug zahlst ab 10.000€ - das ist vielleicht ein erster Anhaltspunkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aurel
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 457
Wohnort: Arnstadt

BeitragVerfasst am: Do März 10, 2011 01:20:48 
Titel:
Antworten mit Zitat

Der Eurofighter hat viele Teile aus CFK eingebaut, bei älteren Fliegern war das ja noch alles Metall.
Das ist Segen und Fluch gleichermaßen. Zerstörungsfreie Untersuchungsmethoden sind für CFK einfach teurer. Oft muß man Röntgenverfahren benutzen, was den Ausbau von Teilen bedeutet.
Mehr Aufwand als z.B. Ultraschall, wo man einfach mit einem tragbaren Gerät rangeht, und seine Messungen macht.
Wenn mal was kaputt geht, ist es auch teurer zu ersetzen. Als nächstes kommt dazu, dass zumindest hier in Deutschland ein Flieger komplett geprüft wird, wenn der Pilot höhere g's gezogen hat.
Tjo, der Eurofighter kann das mit dem g's ziehen besser als eine Phantom oder ein Klappdrachen... Rest kann man sich sicher denken wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 283

BeitragVerfasst am: Do März 10, 2011 20:40:35 
Titel:
Antworten mit Zitat

Der EF hat aber eine automatische G Begrenzung, +9, -3 G es sollte also nicht zu einen "over G" kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scorpion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.11.2004
Beiträge: 522
Wohnort: Berlin, Deutschland

BeitragVerfasst am: Do März 10, 2011 22:05:30 
Titel:
Antworten mit Zitat

Das ist eben immer so ein Problem, was zählt da wirklich alles mit rein. Auch eine Tornadoflugstunde kostet nicht automatisch 30000 €, aber Personal muss bezahlt werden, ebenso der Unterhalt des Fliegerhorstes etc. einschließlich Infrastrukturmaßnahmen etc. Ob die Flugzeuge überhaupt fliegen ist da praktisch irrelevant. Häufig werden die marginalen Kosten als Betriebskosten angegeben, sprich der Kostenuntschied zwischen einem fliegendem und einem stehenden Flugzeug. Da sieht man dann so tolle Zahlen wie 3500 $/h bei einer Gripen etc. Würde man alles Andere auch noch mit reinrechnen explodieren diese Zahlen. Manch einer rechnet ja selbst den Beschaffungspreis noch mit ein und teilt diesen auf die Flugstunden auf (bzw. Beschaffungspreis durch Lebensdauer in h). Das ist wie bei den Stückpreisen, jenachdem was man denn so alles reinrechnet oder eben nicht kommen vollkommen unterschiedliche Zahlen zustande.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Fr März 11, 2011 19:38:05 
Titel:
Antworten mit Zitat

70.000EUR ist jedenfalls hoch (das wär immerhin eine schöne Runde Million alter Währung).

Man könnte natürlich auch den Kaufpreis der Maschinen auf 6000 erwartete Stunden Lebensdauer pro Maschine dazudivieren, es gibt eben leider kein transparentes und einheitliches europäisches System um Flugstundenkosten zu berrechnen.

Die Schweizer gehen ungefähr von 35.000EUR aus, die haben sicher recht sauber evaluiert.
_________________
Thürauer hat folgendes geschrieben:
Lies dir die Leserbriefe in der Krone durch. Es wäre eine witzige Seite, wenn das nicht wahlberechtigte Menschen wären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 1      
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group