www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 3 von 5       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Di Sep 06, 2011 18:52:28 
Titel:
Antworten mit Zitat

Tja hat mich meine Denkmurmel doch net im Stich gelassen.......ich hatte noch ne FR-Artikel im Kopf (1984 oder so).....gut.

@Mirage:
*argl* wer suchet der findet...........man lernt nie aus...

Danke
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Sep 06, 2011 20:40:33 
Titel: naja, anyway...
Antworten mit Zitat

war jetzt doch ein interessanter Ausflug in die Geschichte

und ganz off-topic war's ja nicht...

Zitat:
...schließlich die "fliegenden Tonnen" der schwedischen Firma Saab, die zu einem Zeitpunkt angeschafft wurden, als sich die schwedische Luftwaffe zur Einmottung dieser Alt-Flugzeuge entschlossen hatte....



dann kam der Draken...same Story...

und dann will man den unseligen Kreislauf endlich mal durchbrechen, was Neues anschaffen...

und..???

sie sind schlicht und einfach zu dumm, zu raffgierig und wahrscheinlich auch zu kriminell um so ne Neuanschaffung "unfallfrei" über die Bühne zu bringen...

und nicht zu vergessen, dramatische Inkompetenz...

der Schüssel mag zwar eine Agenda zur Reform gehabt haben, nur in der Ausführung war das alles reinster Pfusch..wie sollte es auch anders sein, mit der Haideristenamateurtruppe..und der Schüssel selbst hat doch auch noch nie im Leben davor nen seriösen Job gehabt und irgendwas ablieferen müssen, was Hand und Fuss gehabt hätte..

und vor Kurzem im Fernsehen der Spindelegger sagt doch glatt, ein Minister brauche kein Fachwissen...so ein Vollkoffer..natürlich braucht ein Fachminister Fachwissen, egal ob in der Finanz, oder in der Verteidigungs- oder Aussenpolitik...in jedem Fachbereich...also wundern darf einen gar nix mehr

armes Land..

also, diese Schallplatte hat offenbar einen ganz tiefen Kratzer hier in Österreich und die Nadel bleibt immer in der selben Groove hängen...

ganz "ungroovy"......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steff
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: Do Sep 08, 2011 10:35:46 
Titel: Beim Blick zurück in die Sechziger...
Antworten mit Zitat

... muss man im Vergleich zur Tonne schon auch sagen, was sonst noch zur Wahl gestanden wäre: F-86F und MiG-17. Einen großen Unterschied zur J-29 sehe ich da nicht, jedenfalls die gleiche Generation und zum Zeitpunkt der Entscheidung - 1960 - ebenso nicht mehr das Neueste. Obwohl - gleich ein Überschallflugzeug einzuführen, das hätte man wohl mit noch extremeren Unfallzahlen bezahlt.

Der eigentliche Bruch kam dann Ende der Sechziger, es gab ja keine wirkliche Nachfolge für die J-29, man ersetzte schließlich die komplette Jetflotte durch einen Trainer, die 105, die halt auch bewaffnet werden konnte. Und so nebenbei: Weder für die J-29, noch für die 105 wurde mehr als nur eine rudimentäre Bewaffnung gekauft, und bei der Frage der Bewaffnung sind wir auch schon mitten drinnen in einer Facette der Erklärung, warum man erst Ende der Achtziger in das Überschallzeitalter einstieg: Jeder Militär wusste, von 15 oder 20 oder 30 Maschinen - und wären sie auch mit den als verboten betrachteten Lenkwaffen und sonstiger Bewaffnung ausgestattet - würde man im Fall des großen Krieges letztlich auch nichts erwarten können, würden sie überhaupt die ersten Stunden überstehen. Daher gab es auch im Militär erhebliche Widerstände gegen ein Projekt mit vergleichsweise extremen Kosten und praktisch keinem Nutzen im Krieg. Hauptgrund für den Zustand der Jetfliegerei ist natürlich der politische Unwille - der sich auf einer Ebene darüber aber genauso erklären lässt: Selbst wenn man Fragen der Verteidigung ideologisch und aus dem Erleben zweier Weltkriege heraus näher gestanden wäre, Österreich war nach 55 ein kleines, einsames Land zwischen Nato und WP. Streitkräfte, die im Fall eines Krieges zwischen diesen Bündnissen für Österreich einen strategischen Erfolg (Abhaltung?, Erhaltung größerer Teile des Gebietes? etc.) versprochen hätten, wären finanziell (und auch hinsichtlich anderer Opfer, wie zB langer Wehrdienst, hohe Bereitschaft einer Reserve/Miliz zur raschen Mobilmachung usw.) so extrem teuer gewesen, dass man es gleich dabei bewenden ließ, sich mit einer Armee zu begnügen, die in Krisen welcher Art auch immer noch einen Wert hat, darüber hinaus aber nicht. Und weil die Luftstreitkräfte im Sinne einer Kampffliegerrei an sich schon potentiell teuer waren, kam man dort über den Ansatz, die Symbolik nie hinaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Do Sep 08, 2011 13:38:20 
Titel:
Antworten mit Zitat

Steff hat folgendes geschrieben:
Selbst wenn man Fragen der Verteidigung ideologisch und aus dem Erleben zweier Weltkriege heraus näher gestanden wäre, Österreich war nach 55 ein kleines, einsames Land zwischen Nato und WP. Streitkräfte, die im Fall eines Krieges zwischen diesen Bündnissen für Österreich einen strategischen Erfolg (Abhaltung?, Erhaltung größerer Teile des Gebietes? etc.) versprochen hätten...


Da verkennst du die strategische Idee. Dass man den Russen nicht hätte aufhalten können war jedem Militär in Österreich bewusst. Es ging strategisch nicht darum ein Gebiet zu halten sondern den Preis für eben dieses massiv zu erhöhen sodass der Gegner schon von vornherein auf einen Einmarsch/Durchmarsch verzichtet.

Dass man sich dieser technischen Unterlegenheit bewusst war und auf konventionellem Wege keine großen Chancen sah zeugt auch schon die sehr frühe Erfindung des Jagdkampfes bzw. des Jagdkommandos.

Auch die Spanocchi-Doktrin ist geprägt vom Bewusstsein einer zahlenmäßigen Unterlegenheit.

Trotzdem hätte man damals auch eine entsprechende Luftwaffe benötigt - ähnlich der Schweiz z.B. Auch die Schweizer waren und sind sich bewusst dass fast jeder Feind zumindest zahlenmäßig überlegen ist. Da man aber auf diesem relativ kleinen Staatsgebiet eine relativ große Armee konzentriert hat wäre der Preis für die Schweiz einfach viel zu hoch gewesen, selbst für die Russen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steff
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: Do Sep 08, 2011 18:19:56 
Titel: Die strategische Idee...
Antworten mit Zitat

... vor dem Hintergrund des Kalten Krieges ist mir schon bewusst, nämlich, dem Angreifer vor allem so viel Zeitverlust abzuringen, dass sich ein Angriff auf Österreich nicht ausgezahlt hätte - ich habe das Stichwort "Abhaltung" ja auch kurz eingeworfen, ebenso das Erhalten eines möglichst großen Teiles des Staatsgebietes, das war ja auch Teil des offiziellen Planes, der in den Siebzigern und Achtzigern entstanden ist. Man kann im Buch "Zwischen den Blöcken" auch die Zweifel hoher österreichischer Militärs nachlesen, inwieweit das Bundesheer der Achtziger imstande gewesen wäre, diese Abhaltewirkung zu erzielen - wobei es nicht nur um Rüstungsgüter und Streitkräfteumfang ging, sondern auch um ein eminentes Zeitproblem für Mobilmachung, Aufmarsch der Truppe in die Einsatzräume und logistischen Aufmarsch bei der angenommenen kurzen Vorwarnzeit.

Ich wollte nur kurz anreißen, warum im Militär und erst recht in der Politik keine Bereitschaft da war, eine Jetfliegerei zu schaffen, die zumindest qualitativ halbwegs dem Stand der Zeit entsprochen hätte - für das Militär wäre sie quantitativ viel zu klein gewesen, um sich im Krieg "auszuzahlen" und daher zu teuer, und für die Politik waren Streitkräfte, die die Abhaltewirkung erzielen hätten können, sowieso zu teuer (und das nicht nur finanziell), und daher erst recht die vergleichsweise sehr teure Kampf- bzw. Jagdfliegerei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2011 07:01:58 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Daher gab es auch im Militär erhebliche Widerstände gegen ein Projekt mit vergleichsweise extremen Kosten und praktisch keinem Nutzen im Krieg.


Falscher Denkansatz.

man muss nur in die Schweiz, finnland & nach Schweden kucken...
_________________
"I only regret that I have but one life to lose for my country."
Captain Nathan Hale, Continental Army

"you cannot be neutral between democrat and dictator, you can't be neutral between right and wrong."
Mary Harney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steff
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2011 09:15:57 
Titel: Andere Länder haben das ernst genommen, keine Frage...
Antworten mit Zitat

...und ich will den österreichischen Weg ja nicht als den richtigen hinstellen (auch wenn man retrospektiv sagen könnte, haben eh recht gehabt, die Politiker, is jo nix passiert). Die Militärs wollten halt realisieren, was mit dem Budget ging, und bei einer Kosten-Nutzen-Abwägung standen ein oder zwei Staffeln Überschallflugzeuge (noch dazu praktisch ohne Bewaffnung) weit hinten in der Priorität.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2011 07:33:46 
Titel: zurück zum Thema...
Antworten mit Zitat

BUMAN hat uns dankenswerterweise im Schweizthread oben was verlinkt..

es ist ja nun durchgesickert, dass der Dassault Rafale das Schweizer Auswahlverfahren dominiert hat..respektive gewonnen..

(wundert mich persönlich nicht..ist das Beste was man derzeit am Markt kaufen kann..)

interesssant ist aber auch, dass Saab den Gripen in der Schweiz offenbar sehr korrekt angepreist hat...nämlich den Fähigkeiten nach deutlich billiger als sowohl Rafale als auch EF...wenn man ungefähr als Stückpreise für Rafale und EF ca. , ich sag jetzt mal 80 MIO EUR annimmt, muss der Gripen für die Schweiz deutlich darunter gelegen haben..

Bei uns war der Gripen aber, wenn ich mich recht erinnere fast, oder sogar gleichteuer wie der EF..

also da scheint es wirklich was gehabt zu haben, bei der Thematik


http://bazonline.ch/schweiz/standard/Einer-schwingt-oben-aus/story/19950976
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Do Sep 15, 2011 12:35:16 
Titel: Ujuijuijuijui!!!!! Erwischt?
Antworten mit Zitat

Also wenn das SO dämlich gelaufen ist, dann gehören alle ins Häfen und den Schlüssel wegschmeissen... Confused

Standard-Artikel

Kurier-Artikel
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: Do Sep 15, 2011 16:09:59 
Titel: Re: Ujuijuijuijui!!!!! Erwischt?
Antworten mit Zitat

CHH hat folgendes geschrieben:
Also wenn das SO dämlich gelaufen ist, dann gehören alle ins Häfen und den Schlüssel wegschmeissen... Confused


schön langsam erwartet wohl keiner mehr Anzeichen hoher Intelligenz bei dem damaligen Haufen.

Angefangen mit der Lüge "wenn ich Dritter werd geh ich in Opposition" wurde vom Gnom eine Truppe zusammengestellt, die seinesgleichen europaweit sucht.
Da sieht sogar Berlusconi wie ein Mafia-Lehrbub aus.

Das mitn Häfln wäre die eine angemessene Idee.
Oder bei rechtskräftiger Verurteilung enteignen und mit Mindestpension in einen Gemeindebau in Ottakring setzen.

Für Ö ist aber wichtiger, daß eine Zusammenrottung solcher Gestalten nie wieder vorkommt.
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nacktmull70
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: Do Sep 15, 2011 19:50:52 
Titel: Re: Ujuijuijuijui!!!!! Erwischt?
Antworten mit Zitat

Spooky hat folgendes geschrieben:
CHH hat folgendes geschrieben:
Also wenn das SO dämlich gelaufen ist, dann gehören alle ins Häfen und den Schlüssel wegschmeissen... Confused


schön langsam erwartet wohl keiner mehr Anzeichen hoher Intelligenz bei dem damaligen Haufen.

Angefangen mit der Lüge "wenn ich Dritter werd geh ich in Opposition" wurde vom Gnom eine Truppe zusammengestellt, die seinesgleichen europaweit sucht.
Da sieht sogar Berlusconi wie ein Mafia-Lehrbub aus.


Mit den Zuständen in Italien hast Du Dich offensichtlich noch nicht im Detail auseinandergesetzt, oder? Sonst würdest Du das nicht schreiben. Da sind - so widerlich und korrupt die Mascherlpartie war - leider immer noch Welten dazwischen.

Spooky hat folgendes geschrieben:
Das mitn Häfln wäre die eine angemessene Idee.
Oder bei rechtskräftiger Verurteilung enteignen und mit Mindestpension in einen Gemeindebau in Ottakring setzen.


Vor allem enteignen. Bis zum letzten Cent. Gemeindebau muss nicht sein, wie kommen die Leute dort dazu, dass dort so ein Abschaum angesiedelt wird?

Spooky hat folgendes geschrieben:
Für Ö ist aber wichtiger, daß eine Zusammenrottung solcher Gestalten nie wieder vorkommt.


Hüstel. In der Beziehung schaut es aber nicht gut aus. Das, was derzeit bei den Roten (und natürlich auch den derzeitigen Schwarzen) so herumkrabbelt ist nämlich mindestens so widerlich wie die, die jetzt (endlich!) in der Zeitung stehen. Der Zirkus geht leider nahtlos weiter, halt mit anderen Akteuren, und leicht anderen Schwerpunkten. Aber Schweine sind sie alle. Man braucht sich ja auch nichts vormachen: dass Schwarz-Blau ausgerechnet jetzt (verdientermassen!) rituell medial vernichtet wird, ist doch nichts anderes als Vorwahlkampf von Rot-Grün. Und sonst gar nichts. Über die Roten liesse sich genauso viel schreiben (wo sind die Bawag-Milliarden doch noch mal gleich abgeblieben?), aber das wird ja nicht angerührt. Warum auch, das sind ja die Genossen.

Irgendwie kommt mir die österreichische Politik derzeit wie ein Tümpel vor, der gekippt ist. Nix geht mehr, der Schleim erstickt alles. Keine besonders fröhlichen Aussichten.

A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: Fr Sep 16, 2011 15:59:30 
Titel: Re: Ujuijuijuijui!!!!! Erwischt?
Antworten mit Zitat

nacktmull70 hat folgendes geschrieben:

Hüstel. In der Beziehung schaut es aber nicht gut aus. Das, was derzeit bei den Roten (und natürlich auch den derzeitigen Schwarzen) so herumkrabbelt ist nämlich mindestens so widerlich wie die, die jetzt (endlich!) in der Zeitung stehen.



Z.B der amtierende P..P..P..undeskanzler....
http://kurier.at/nachrichten/4152471.php
_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Sep 18, 2011 18:43:05 
Titel: Gerald Karner
Antworten mit Zitat

zum Thema:

http://derstandard.at/1315006666921/Charakter-der-politischen-Kaste-ist-zu-hinterfragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: So Sep 18, 2011 19:06:22 
Titel: Besser
Antworten mit Zitat

Hätt ichs auch nicht formulieren können....

Zitat:
Dass sich aber die Bundesregierung "aus solch höheren strategischen Gründen" für die Eurofighter entschied, bezweifle er angesichts des "Mangels an außen- und sicherheitspolitischer Kompetenz Österreichs".


Perlen vor die Säue werfen.... ich weiß nicht soll ich lol oder cry
_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Di Sep 20, 2011 13:41:25 
Titel:
Antworten mit Zitat

Jetzt wird's aber komisch......
Haut doch das Schwamerl wieder ne Meldung raus.....
http://orf.at/stories/2080192/

Eventuell lässt mich meine Denkmurmel im Stich, aber LM hat doch von ANFANG AN die Sollkriterien NICHT erfüllt....(Moving Map, etc)??
Ich glaube der Pilz weiss schon selber nimmer was er labert....

Selbst wenn der Scheibner ne Weisung rausgegeben hat
"HBM wünscht Typenentscheidung bis Ende Mai/Anfang Juni. Ausscheidung eines Bieters wäre aus Konkurrenzgründen zu vermeiden"
Ich sehe daran nix anstössiges??


Oder lieg ich falsch??
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ursula
Gast





BeitragVerfasst am: Di Sep 20, 2011 14:37:53 
Titel: Die Schieflage von Charakter und Moral
Antworten mit Zitat

Dass Charakter, Anstand und die Moral bei den Politikern in Schieflage sind, könnte ich so nicht sehen, denn m. M sind die nicht in Schieflage, sondern schlichtweg nicht vorhanden.
Was übrigens auch auf die Mehrheit der Bevölkerung in diesem Land zutrifft.
Anders wären sonst solche Politiker in so einem langen Zeitraum nicht möglich.
Nach oben
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Di Sep 20, 2011 15:05:30 
Titel: Die Katze beißt sich in den Schwanz...
Antworten mit Zitat

Der mangel an wenn schon nicht fähigen, aber wenigstens nicht korrupten "Bolidigern" ergibt sich mMn aus den Teufelskreis
Politik, Medien/Boulevard, dummes Volk, Politik, .... usw.

Keine vernünftige, ehrbare Person wird heute noch Politiker, denn für jede unpopuläre aber NOTWENDIGE Maßnahme (von denen alle wissen, dass sie NOTWENDIG sind, aber keiner will´s wahrhaben) wird man von den Medien abgewatscht, bis einen der Pöbel (=Mehrheit der österr, Bevölkerung) nicht mehr wählt., womit sich das Bolidiga-Dasein auch schon erübrigt hätte.

Damit erwürgt sich die Hydra aus Politik und Medien irgendwann selbst. Hoffentlich...

Und bei aller Verachtung gegenüber den Machloikes von Schwarz/Blau/Orange, aber: Die haben beim ORF öfters INTERVENIERT, aber nicht einen im Staatsbesitz stehenden Verkehrsbetrieb zu Inseratenkampagnen für den Chef genötigt...
Fragt sich was verwerflicher ist...
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Sep 21, 2011 18:12:24 
Titel: vergiss das...
Antworten mit Zitat

Lord hat geschrieben:

Zitat:
....Eventuell lässt mich meine Denkmurmel im Stich, aber LM hat doch von ANFANG AN die Sollkriterien NICHT erfüllt....(Moving Map, etc)??..


möchte jetzt nicht mehr eine Diskussion nochmals starten, die wir hier vor vielen Jahren ad nauseam geführt haben..

Was Musskritierien, und was "nice to have" war, ist für uns hier nicht nachvollziehbar...die Daten aus dem Katalog sind glaub ich im Gegensatz zu den Bunkerspecs in Zeltweg nach wie classified..

Was Du unter "Sollkriterien nicht erfüllt" in Erinnerung hast ist das was auch hier auf "airpower" im "EF Rausch" kolportiert wurde...

hat eventuell aber mit der damaligen Realität nix zu tun..

Moving Maps sind "nice to have", und zugegeben, der durchschnittliche Privatpilot findet ohne ein Moving Map heutzutag nicht mehr von Vöslau nach Krems..unseren Heerespiloten darfst das aber nicht unterstellen, die sind top, und brauchen kein Moving Map um sich in Österreich zurechtzufinden

Im militärische Bereich aber spielt sich diesbezüglich die Action im HUD / HGS und via Link 16 bei uns Westen ab..

also was die damals angebotenen F-16 wirklich nicht erfüllt haben sollen im "Mussbereich" , naja, das ist nach wie vor "im Fog der Ausschreibung" zu suchen..

Ich kann einfach diese Moving Map Sache nicht mehr hören, obwohl ,oder gerade weil, ich täglich im Beruf auch mit solchen Systemen zu tun habe..

LM und die USA haben damals via FMS gesagt, dass 200% Offset nicht nur unüblich sondern auch nicht praktikabel sind..

war aber nutzlos, unsere Politiker haben ja aufgrund mangelnder Bildung und wohl auch mangelnder Fremsprachenkenntnisse nicht mal geschnallt das "indirect offsets" nicht mal WTO konform sind..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krexi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.08.2004
Beiträge: 147
Wohnort: OÖ

BeitragVerfasst am: Mi Sep 21, 2011 19:03:11 
Titel: Re: vergiss das...
Antworten mit Zitat

"also was die damals angebotenen F-16 wirklich nicht erfüllt haben sollen im "Mussbereich" , naja, das ist nach wie vor "im Fog der Ausschreibung" zu suchen..
quote"

Hast vollkommen Recht, für einen Laien schaut das aus, wie Erbsen zählen bzw. recht pedantisch von Seiten ÖBH evil

In einem mil. Luftfahrtform sollten wir aber auch akzeptieren, dass "Missverständnisse" passiert sind Twisted Evil
Nicht vonseiten ÖBH oder gar der Politik, sodern nachweislich aufseiten von LM. -

sehr bedauerlich - aber fakt ist fakt -
wenn das ÖBH nach ÖNORM des Bundes ausschreiben muss - dann kann das mal passieren - saublöd cry

Passiert im Bund sicher öfters, das eine Firma zuerst glaubt sie kann etwas und später leider doch nicht Rolling Eyes

hätte 2002 selbst gern erlebt, wie man die F-16 umgeht Embarassed (immerhin gehandelt als dirketer Preiskonkorent zum Gripen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Sep 21, 2011 19:27:33 
Titel: tja, Missverständnisse
Antworten mit Zitat

hin oder her..

das mit der ÖNORM ist auch so eine Sache...

nachdem kein namhafter Hersteller eine "Ö Version" eines modernen Kampfflugzueges produziert ( soll heissen ein "neutrales" alpenrundflugtaugliches und wenn möglich komplett unbewaffnetes Gerät, wenn möglich Stage 4 Noise certified..also fast geräuschlos bei Start- und Landung...), muss man halt in solchen Fällen auch ÖNORM Anpassungen machen...

was ich auch sagen wollte...diese ganzen "Mussbestimmungsargumente" sind für die Jettitant..

wenn ich heut im zivilen Bereich für einen bestimmten Zweck ein Flugzeug auswählen muss, weiss ich genau, was jederzeit am Markt von den verschiedenen Herstellern angeboten wird, und weiss bereits BEVOR ich überhaupt Hersteller zur Anbotslegung einlade, was ich brauche, und was die am Markt angebotenen Dinger können...

und zwar ganz genau..

und im militärischen Bereich ist es genau dasselbe..

Zuerst mal brauch ich eine brauchbare und zeitgemässe Verteidigungsdoktrin..sprich in Falle Österreichs z.B. einen vollen NATO Beitritt und dann weiss man genau was man sich anbieten lässt, respektive was vom jeweiligen Hersteller überhaupt lieferbar ist..

in den einschlägigen Fachzeitschriften und beim Erfahrungsaustausch unserer Offiziere mit anderen Ländern und anderen Luftwaffen kann mir niemand erzählen, die hätten nicht genau gewusst, "was geht und was nicht geht"...und wenn sie es wirklich nicht gewusst haben, dann haben's ihren Job nicht ordentlich gemacht..

Und die Moving Map G'schicht war eine Jettitant G'schicht..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: Mi Sep 21, 2011 22:38:40 
Titel: Re: vergiss das...
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:

Was Musskritierien, und was "nice to have" war, ist für uns hier nicht nachvollziehbar...die Daten aus dem Katalog sind glaub ich im Gegensatz zu den Bunkerspecs in Zeltweg nach wie classified..



Du solltest uns nicht unterschätzen.....
_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Sep 21, 2011 23:37:58 
Titel: gut,
Antworten mit Zitat

also jetzt nachträgliche Typendiskussionen können wir uns ja ersparen jetzt, ausser wenn es da einen Kontext zu den vermuteten Unregelmässigkeiten gibt..

Neue Typendiskussion können wir ja wieder herzhaft anfangen, falls rauskommt, dass da wirklich jede Menge Schweinereinen gelaufen sind, und dann müsste ja korrekterweise die EF Sache rückabgewickelt werde, und dann gibt's ja eh ne Neuausschreibung..

wird dann auch wieder eine eher beschränkte Auswahl sein, diesmal dann aber, weil EFs wahrscheinlich vor vornherein ausscheiden werden, ja EADS gar nicht eingeladen werden wird ( nach dem Motto, wer einmal lügt, dem glaubt man nicht..) naja F-16 sind da nicht mehr aktuell mehr, und amerikanische Firmen werden sich den Tort, dem ÖBH einen Flieger anzubieten nicht mehr antun..

der Gripen, naja, auch nicht mehr wirklich aktuell...und wie schaut das aus, wenn Saab nach 12 Jahren denselben Flieger plötzlich um 500 Mio billiger anbieten würd...auch ned gut..klingt deflationär und Deflation is noch gefährlicher as Inflation, oder?

Ich habs...!!!

Ich werde Dassault Vertreter, und verspreche schon jetzt , dass von der Provision die ich dann verdien, wenn Österreich Rafales kauft, ich keinen luckerten Cent weitergeb..

Das ist doch OK, oder?

Ich mach ein Gerstl, und verspreche schon jetzt auf gar keinen Fall irgendeinem Politiker davon was zu geben..

Ist sauber...so hat das Land eine Garantie, dass unsere Bolliddiger nix mitschneiden bei der G'schicht...dafür bürge ich..

Das Land bekäme mit dem Rafale ein wirklich gutes Gerät..

Konkurrenten hätt ich auch keine..aus obengenannten Gründen.., gut weiss ma ned, der Gusi und ein paar F'ler rot-blau also werden schon wieder eine Chance verspüren und mit ein paar Putinflieger daherkommen..

aber ob SU oder Mig, die verputz ich locker mit der Rafale in der Ausscheidung..

Perfekt, so mach ma des..

Und Mussbestimmungen können's meinetwegen drinnenlassen alle Alte, weil der Rafale kann eh alles..und noch viel mehr..


P.S.: Weils dann natürlich ein Interessenskonflikt wär, würd ich nicht mehr auf airpower posten ( da wären eh Einige froh).., bittschön ,ausser der maro macht eine "Supplier Forum" auf..das ging ja..wo ich als "Vendor" gekennzeichnet meine Ware anpreisen würd..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 22:24:18 
Titel:
Antworten mit Zitat

Viper

du und dassault...

läuft da was? ist es liebe?

wink
_________________
"I only regret that I have but one life to lose for my country."
Captain Nathan Hale, Continental Army

"you cannot be neutral between democrat and dictator, you can't be neutral between right and wrong."
Mary Harney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Sep 25, 2011 21:11:54 
Titel: nein Prometheus...
Antworten mit Zitat

ist ein "no brainer"...

jahrezehntelange Dassault Falcon Erfahrung...und der Vergleich mit allen anderen Typen macht sicher..

so wie Dassault im zivilen Bereich das Beste baut, das man mit Geld kaufen kann, genauso ist es bei den Dassault Fightern...

hab ihnen damals eh gesagt sie sollen mitmachen bei der Ausscheidung..

Nur, ich glaub ich hab's schon mal erwähnt, Dassault ist sowohl hochprofessionell als auch hochprofitabel..

Die machen bei etwas wo sie sich keine Chance ausrechnen nicht mit, vergessen wir nicht international hat man damals gesagt, die Österreicher nehmen eh den Gripen, "sind mit Saab verheiratet"..

und Geld rausschmeissen um alibihalber da mit zu machen, das macht Dassault nicht...

natürlich haben sie geschaut, als dann "out of left field" der EF das Rennen gemacht hatte..

nur wahrscheinlich waren sie doch sehr hellsichtig...

da in Österreich mitzumachen, und bei den korrupten Inkompetenzlern sich den Ruf gefährden...haben's eh Recht gehabt


Gut, die Zukunft, wer weiss, was die noch bringt..??

man soll nie nie sagen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 16:28:30 
Titel:
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
so wie Dassault im zivilen Bereich das Beste baut, das man mit Geld kaufen kann, genauso ist es bei den Dassault Fightern...



Dem kann ich nicht zustimmen, im besonderen wenn man die Rafale mit dem Eurofighter vergleicht. Aber ich will hier nicht eine OT-Diskussion vom Zaun brechen.

Zitat:
hab ihnen damals eh gesagt sie sollen mitmachen bei der Ausscheidung..


Sie haben nicht teilgenommen, aber hätten sie uns dann nicht die Mirage 2000 angeboten? Oder doch schon die Rafale?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 3 von 5       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group