www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 4 von 5       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 17:21:55 
Titel: sie hätten
Antworten mit Zitat

2000 bereits den Rafale angeboten...

zum Vergleich Rafale vs. EF braucht man sich nur die Ergebnisse in der Schweiz anschauen...

und die Schweizer verstehen bekanntlich ein bissel mehr von modernen Fightern als die Österreicher..

Im Übrigen, die Diskussion könnte bald "topic" werden...

Wie soll die Republik darauf reagieren, wenn sich jetzt heraustellen sollte, dass da massiv geschmiert wurde, vor der Ausschreibung und auch danach..???

Einfach auf "österreichisch" darüber hinwegsehen, oder wie..???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 17:35:39 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nochmal was BAe uns SAAB untereinander ausgetuschelt haben kann uns EGAL sein......

Der Beschaffungsvorgang ansich ist korrekt abgelaufen, das wurde vom RH (zweimal?) bestätigt! <--wird ja gern ignoriert, wenn's net ins Weltbild passt.
Und eben darum wird das Thema Dassault in Ö NICHT OnTopic....

"Einfach auf "österreichisch" darüber hinwegsehen, oder wie..???"
Was willst als Republik sonst machen? die 15 Vögel in ner Nacht und Nebel Aktion nach Manching fliegen, hinstellen, und die Piloten mit der Herc zurückholen und ein LMAA hinterlassen??
Wie willst den du ein Militärisches Geschäft Rückabwickeln?? Das währ wohl, in dieser Form, einzigartig.....lächerlich

So ein Terz wird, in "ermangelung" (es gibt wirklich wichtigeres) besser geeigneter Themen (Banken, Sparpotenzial, usw) nur hier in unsrer Republik gemacht.......

Am Kern wird immer noch geflissentlich vorbeigeredet......

Lord Helmchen
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 17:45:44 
Titel: sorry Lord,
Antworten mit Zitat

aber der Rechnungshof kann auch nur mit den jeweils bekannten Fakten untersuchen....

Sollte eine Neuigkeit der letzten Monate an Dir spurlos vorübergegangen sein?

Da wird derzeit was EF & Österreich betrifft der Verbleib von mehr als 120 Mio Euronen von der Exekutive und der Staatsanwaltschaft untersucht...

das war damals nicht bekannt...

Hallo?! aufwachen...

und bitte , ich halte von "format" nix..NUR, was die hier berichten über Untersuchungen und Anklageentwürfe der Staatsanwaltschaft...das können sich die ja nicht aus den Fingern ziehen...

http://www.format.at/articles/1138/524/307551_s1/eurofighter-erste-spuren

und nicht ganz zufällig scheint sich viel um den Komplex Offsets zu drehen...( die Schüssel'sche 200 % Schnapsidee..)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 19:32:45 
Titel:
Antworten mit Zitat

aber mal ehrlich: war irgendwer so dämlich und hat diese 200%-Lüge vom Gnom geglaubt?
Ich schätze jeder wahlberechtige Österreicher (auch ich als ÖVPler) wussten doch, daß Schüssels Märchenstunde kaum etwas mit der Realität zu tun hat und es diese 200% niemals geben wird.
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 19:37:42 
Titel: keine Frage...
Antworten mit Zitat

kein vernünftiger Mensch hat das geglaubt, was dem Schüssel seine "Seitenblicke" Manager von Stronach abwärts da verzapft haben...

aber es hat unter anderem den bunten Boulevard wie News etc etc mit Werbeeinschaltungen versorgt...so ähnlich wie dem Faymann seine ÖBB Inserate..

gibt aber offenbar nicht so viel vernünftige Menschen im Land, das Gros des Wahlvolks ist sehr unterbelichtet...sonst hätten wir ja nicht solche Grottenmolche in unserer Politik..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 08:10:28 
Titel:
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
zum Vergleich Rafale vs. EF braucht man sich nur die Ergebnisse in der Schweiz anschauen...



Schau dir die Ergebnisse in Indien an.

Lord Helmchen hat folgendes geschrieben:
Was willst als Republik sonst machen? die 15 Vögel in ner Nacht und Nebel Aktion nach Manching fliegen, hinstellen, und die Piloten mit der Herc zurückholen und ein LMAA hinterlassen??


Da geb ich dir völlig recht, die Flieger werden wir sicher nicht zurückgeben.


Spooky hat folgendes geschrieben:
aber mal ehrlich: war irgendwer so dämlich und hat diese 200%-Lüge vom Gnom geglaubt?


Solche Gegengeschäfte sind mittlerweile Standard, schau z.B. nach Indien oder in die Schweiz. Solche Geschäfte sind prinzipell möglich und meiner Meinung nach auch sinnvoll. Was dabei nicht passieren darf - wie eigentlich bei jedem Regierungsgeschäft - ist, dass sich irgendwelche Personen damit bereichern und fragwürdige Aufträge erteilen und fragwürdige Leistungen erbringen. Ein Problem war vielleicht auch dass man nicht überlegt hat ob Eurofighter um 200% Gegengeschäfte abwickeln kann - sprich ob überhaupt in Österreich z.B. irgendwelche Teile von einer Firma für Eurofighter produziert werden können. In Indien ist das z.B. kein Thema, die haben eine Aviation-Industrie und bauen für Boeing irgendwelche Teile.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krexi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.08.2004
Beiträge: 147
Wohnort: OÖ

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 20:15:12 
Titel:
Antworten mit Zitat

Spooky hat folgendes geschrieben:
Ich schätze jeder wahlberechtige Österreicher (auch ich als ÖVPler) wussten doch, daß Schüssels Märchenstunde kaum etwas mit der Realität zu tun hat und es diese 200% niemals geben wird.


Die 200% Gegengeschäfte gab es bei uns schon vorher Twisted Evil

Erinnert euch doch ! evil

Sikorsky bekam für den Balck Hawk den Auftrag, weil es die Gegengeschäfte auf 200% erhöhte

Über die Sinnhaftigkeit solcher hohen Offsets, brauchen wir als Luftfahrfans "hoffentlich"nicht zu diskutieren > uns geht es um die Jets lol

Nur, das nicht alle Ö Luftfahrtfans sind, sollten wir auch bedenken Idea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 21:13:53 
Titel:
Antworten mit Zitat

Krexi: sind die Gegengeschäfte vom Black Hawk irgendwo belegbar/nachlesbar?
Hat jemand geprüft, ob alle Geschäfte nur durch den Black Hawk Kauf zustande kamen oder sowieso über die Bühne gegangen wären, auch ohne Kauf?

Ich bin von Natur aus ein mißtrauischer Mensch. Und die verlogene Blamage-Regierung Tschüssel hat mich darin nur noch bestärkt, deshalb meine bescheidene Nachfrage.
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 21:37:53 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Und die verlogene Blamage-Regierung Tschüssel hat mich darin nur noch bestärkt


mich auch eher, ausser stelle ich mir die frage welche regierung seit 45 nicht so war...
_________________
"I only regret that I have but one life to lose for my country."
Captain Nathan Hale, Continental Army

"you cannot be neutral between democrat and dictator, you can't be neutral between right and wrong."
Mary Harney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2011 22:46:31 
Titel: Frage?
Antworten mit Zitat

scheint zwar sicher auf den ersten Blick off-topic, aber ist es denkbar, dass man gemeint hat von Schüssel's Seite, dass man einer Bevölkerung, die laut einer neueren Studie von Wirtschaft keinen blassen Schimmer hat (wie übrigens Schüssel & Co auch), jeden Blödsinn verkaufen kann...? also besteht zwischen dieser Studie hier..

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/695465/Oesterreich_Wirtschaftswissen-auf-bescheidenem-Niveau?_vl_backlink=/home/wirtschaft/economist/696331/index.do&direct=696331

und den ganzen Gegengeschäftsschmähs eventuell ein Zusammenhang??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: Mi Sep 28, 2011 04:24:16 
Titel:
Antworten mit Zitat

Prometheus: stimmt, aber (zumindest nach derzeitigem Wissensstand) war seit 45 die Schüssel-Zeit mit Abstand das Schlimmste.

Viper:
inwieweit Schüssel & Co selbst Fachwissen besitzen bleibt wohl ein Geheimnis.
Aber sie hatten wie üblich eine ganze Herde an Beratern und Einflüsterern.
So kann sich jeder Dorfdepp (und/oder Kärntner Gebrauchtwagenkeiler) als Minister versuchen auch wenn er schon an Hauptschulenglisch scheitert.... achja wenn dieses Land nicht too small für solche Genies wär....

Also egal ob durch eigenes Wissen oder durch Einflüsterer, es bleibt ein enormer Schaden für Österreich und für den Steuerzahler aus dieser Zeit hängen.
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krexi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.08.2004
Beiträge: 147
Wohnort: OÖ

BeitragVerfasst am: Mi Sep 28, 2011 19:28:09 
Titel:
Antworten mit Zitat

Spooky hat folgendes geschrieben:
Ich bin von Natur aus ein mißtrauischer Mensch.


Verständlich, bei diesen Meldungen Twisted Evil

Aber, was schlägst als "konstruktiven Vorschlag" für etw. zukünftige Beschaffungen dbzgl. vor ? ? ?
Die Flieger, Hubschrauber und Co. in Lizenz selber bauen Razz

Wäre doch ne nette Variante: es gebe (fast) keine Gegengeschäfte
> keine Skandale lol
blos, woher die Industrie nehmen und danach am Leben erhalten ?
von den Mehrkosten schreibe ich lieber nichts ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: Mi Sep 28, 2011 20:25:55 
Titel:
Antworten mit Zitat

mißtrauischer Mensch = Realist, kein Träumer.

Konstruktiver Vorschlag: bei zukünftigen Beschaffungen von Anfang an die Karten auf den Tisch legen.
Fakten, Fakten, Fakten.
Schließlich zahlt der Steuerzahler den Spaß und hat damit ein Recht mitzuentscheiden.

Typ A kann dies und jenes, kostet x
Typ B kann dies und jenes, kostet y

Klare Fakten und kein vernebeltes Geschwafel um einen Favoriten schönzureden, von dem man das meiste Bestechungsgeld einstreift, auch wenns noch so eine unsinnige Kraxn für österr. Anforderungen ist.

Am Ende siegt ja zum Glück doch die Wahrheit, wie man an den traurigen EF sieht.
Zu gut, zu teuer, nur durch Schmieren fähig einen Auftrag zu erhalten.....und am Ende ist keiner glücklich mit dem Endergebnis.

Ich weiß, hier sind einige EF-Fans.
Aber gerade die dürfen jetzt nicht jammern, wenn nun alle echte dringend notwendigen Neuanschaffungen (105-Ersatz) nicht realisiert werden.
Bedankts euch bei Schüssel, Gasser und den anderen supersauberen Herren und dem EF, aber jammerts nicht.

Denn in Wahrheit hat der EF-Deal dem Heer den Todesstoß versetzt. Darabos war nur die ausführende Hand.
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nacktmull70
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: Mi Sep 28, 2011 22:31:54 
Titel:
Antworten mit Zitat

Spooky hat folgendes geschrieben:

Denn in Wahrheit hat der EF-Deal dem Heer den Todesstoß versetzt. Darabos war nur die ausführende Hand.


Hab noch einen gemütlichen Abend in Deinem Büro in der Löwelstraße, kann man da nur sagen. Muss ein echt trister Job sein, für wenig Geld Internet-Foren als bestellter Meinungsmacher unsicher zu machen?

Tut mir leid, aber selten so einen einseitigen Quatsch gelesen wie Dein Posting.

Die schwarz-blaue Regierung war scheinbar in der Tat zum Kotzen korrupt. Sie haben, wie sich mittlerweile herauszustellen scheint, damals mehr oder weniger zufällig den EF beschafft, weil da scheinbar am meisten für sie herausgeschaut hat. In der damaligen Regierung waren scheinbar totale Blindgänger am Werk, die nicht einmal ansatzweise mit den Sachfragen vertraut waren, um die es da gegangen wäre. Dass damals das technisch fähigste System "gewonnen" hat, war - so enttäuschend das für Fachleute wie die Leser dieses Forums ist - offenbar nur ein für die damalige Regierung völlig irrelevanter Nebeneffekt von kreativer Parteienfinanzierung.

Dementsprechend sind sie in keiner Weise hinter der Beschaffung gestanden, und haben zugelassen, dass diese zum Zankapfel zwischen ihnen und einer mindestens genauso hirn- und verantwortungslosen Opposition wurde. Dazu kam noch ein größenwahnsinniger (und damals vermutlich auch schon leicht seniler) Zeitungsherausgeber, der zwar von der Materie auch keine Ahnung hatte, aber der damals scheinbar gerade auf der Suche nach einer neuen Sau war, die man medial durch das Dorf treiben konnte. Der EF kam ihm da gerade recht. Leider. Durch die intensive "Zuwendung" der Krone wurde das Thema in der öffentlichen Wahrnehmung total deformiert - und die damalige Regierung hat tatenlos zugesehen, wie das vor sich geht. Es war ihnen vermutlich einfach völlig egal.

Zum Zeitpunkt des Endes von Schwarz-Blau (eigentlich müsste man bei dieser Regierung von "verenden" sprechen, und das Wort "Regierung" auch in Gänsefüsschen tun) war der Schaden für das ÖBH allerdings noch nicht extrem groß. Immerhin hatte man ein hervorragendes System für die LRÜ im Zulauf, selbst wenn die Beschaffung vom politischen her fragwürdigst war. Das ÖBH wäre durchaus imstande gewesen, die ursprünglich bestellten EF der Tranche 2 auf lange Sicht ordentlich zu betreiben, und damit diesen Aspekt seines Auftrages (LRÜ) auf höchstem Niveau zu erfüllen. Die richtige, endgültige Katastrophe ist erst unter Darabos passiert - der hat mit seinen Kürzungen von genau den Fähigkeiten, die den EF auszeichnen, der ganzen Sache jede Sinnhaftigkeit genommen, und die EF-Beschaffung zu einem Milliardengrab werden lassen.

Das restliche ÖBH wurde natürlich bereits die beiden Jahrzehnte davor von einer langen Reihe von unterbelichteten Schießbudenfiguren, die das Ministeramt von ihren Parteien nach dem Motto "einer muss es machen, opfer Dich" umgehängt bekommen haben, schwerstens beschädigt. Die ÖVP war in diesem Karneval der Blindgänger federführend - nach Robert Lichal kamen eigentlich nur Leute, die nichts in diesem Amt verloren gehabt hätten. Gar nichts. Herr Darabos hat es aber trotzdem geschafft, selbst diese Ruine von Armee noch weiter zu schädigen. Der endgültige Totengräber des ÖBH ist immer noch er, auch wenn er viele Vorarbeiter hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 05:26:46 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nacktmull:
lass das mit "bestellter Meinungsmacher".
Erstens wäre das in einem Forum mit so wenig Lesern eher rausgeschmissenes Geld, außerdem hat da Frau "Senator Ursula Frank" das Copyright drauf auf solche Aussagen.


Darabos ist für dich der Totengräber, weil es dir geschätzte 273mal vorgekaut wurde, daß dies so sein muß.
Ich mag den Typ auch nicht weil er ein Amt besetzt, daß absolut nicht seine Kragenweite ist.
Aber schuld an dem Dilemma ist er nicht, dafür kam er viel zu spät ins Spiel.

Oder glaubst du ernsthaft, wenn wir jetzt T2-EF hätten (und daher noch mehr Geld verblasen hätten = noch mehr mediale Watschn), dann wäre plötzlich der Weg frei für 105er-Nachfolger, mehr Black Hawks usw...?????

Das ist eben dieses Selbstbelügen und Schönreden, daß ich meine.
Der EF ist der Sargnagel des Heeres. Nicht Darabos.

Das hat mit der politischen Einstellung auch nichts zu tun.
Wären damals die Roten am Ruder gewesen hättens ebenfalls 2 Mrd verblasen aber eben an Saab.
Der Endeffekt wäre der gleiche gewesen.

Der Knackpunkt ist ein ganz anderer. Wie ich immer schon sagte, Gebrauchte hättens auch getan.
Am Beispiel der Draken und der 105er sieht man ja, daß die geschätzten Einsatzzeiten nur Richtlinien sind, die in der Realität auch viele Jahre überschritten werden können.

Hätten wir um einen Bruchteil des Kaufpreises gebrauchte F-16 als Beispiel, wär das für kein Printmedium jemals ein Problem gewesen, wären auch noch Jahrzehnte geflogen und hätten für Österreichs LRÜ völlig gereicht.
Und das Wichtigste: sie wären kein Hindernis für andere Beschaffungen.
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 05:56:19 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nachtrag:
weil du scheinbar den Eindruck hast, ausgerechnet ich wäre gegen die ÖVP....du wirst keinen einzigen Beitrag finden, in dem ich die Pröll-Ära oder die heutige ÖVP-Führung angreife.
Die Herren die ich kritisiere haben in meinen Augen der ÖVP geschadet wie niemand zuvor in der Parteigeschichte und sind nicht zufällig im Visier der Justiz.

Ich hab auch nichts gegen den EF an sich, aber an diese Scheuklappen-ähnliche Huldigung.
Für mich zählen Fakten.
Und es wird schon handfeste Gründe haben, warum ein äußerst geringer Prozentsatz aller Staaten dieser Erde den EF hat oder Kaufabsichten hegt, während angebliche Kraxn wie die F-16 sich äußerst hoher Beliebtheit weltweit erfreut.
Es schadet nie, die Realität von EADS-Wunschdenken zu unterscheiden.

Wenn nun sogar die Herstellerländer ganz öffentlich versuchen, sich irgendwie aus ihren zu Beginn geschlossenen Kaufverträgen rauszuwinden, nur um sich nicht noch mehr von den Dingern auf den Hof stellen zu müssen, kann man das getrost als endgültige Bankrotterklärung des System EF Typhoon sehen.
So viel Realität muß bei aller EADS-Huldigung drin sein.
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 06:49:23 
Titel:
Antworten mit Zitat

Spooky hat folgendes geschrieben:
Aber gerade die dürfen jetzt nicht jammern, wenn nun alle echte dringend notwendigen Neuanschaffungen (105-Ersatz) nicht realisiert werden.


Der Typhoon wurde sonderfinanziert - wenn Ö eine Typ beschafft hätte die billiger gewesen wäre hätte das restliche Bundesheer davon nicht viel gehabt.

Zitat:
Denn in Wahrheit hat der EF-Deal dem Heer den Todesstoß versetzt.


Hätten wir ein angemessenes Wehrbudget dann wäre dem nicht so. Es ist klar dass bei so einem mikrigen Budget die Typhoon-Betriebskosten so heraustechen.

Zitat:
Wie ich immer schon sagte, Gebrauchte hättens auch getan.


Wenn man sich auf eine Heimat-LRÜ beschränken will auf jeden Fall.

Zitat:
Am Beispiel der Draken und der 105er sieht man ja, daß die geschätzten Einsatzzeiten nur Richtlinien sind, die in der Realität auch viele Jahre überschritten werden können.



Super. Weißt du was auch super ist? Dass z.B. die Saab 105 jetzt 40 Jahre alt ist und für ein modernes Jettraining nicht mehr geeignet ist. Weißt du was noch super ist? Wenn Soldaten mit einem 40 Jahre alten AB-204 Menschen in Galtür retten. Super Einstellung von dir!

Zitat:
Und es wird schon handfeste Gründe haben, warum ein äußerst geringer Prozentsatz aller Staaten dieser Erde den EF hat oder Kaufabsichten hegt, während angeblich so Kraxn wie die F-16 sich äußerst hoher Beliebtheit weltweit erfreut.


Die gibt es und die streitet auch keiner ab.

Mein Wunschtraum: Die Regierung und das Volk geben die politische Richtung und Strategie vor, die Umsetzung überlassen sie dann Experten.

Denn ein Problem gibt es sicher: Wir haben die geplanten 30 Maschinen nicht beschafft. Hätten wir das gemacht hätten wir neben der LRÜ auch die Möglichkeit Maschinen ins Ausland zu entsenden. Da wir aber jetzt nur 15 abgewertete Maschinen haben stehen wir vor dem Problem dass wir erstens viel zu wenig haben und zweitens das Potenzial des Typhoon nicht zur gänze ausgenützt wird. Da hast du recht Spooky, gebrauchte F-16 hättens auch getan, aber nur dann wenn man der jetztigen Außen- und Sicherheitspolitik Österreichs und in weiterer Folge der EU zustimmt. Und ich sehe das eben anders.

Man darf nicht immer nur an Österreich denken, sondern vielleicht auch daran dass wir uns in einer Staatengemeinschaft befinden die (zumindest theoretisch) außenpolitisch gemeinsam agiert. Die EU besteht aus vielen kleinen Staaten die teilweise nur ein sehr kleines Militär unterhalten, aber gemeinsam kann man - also wenn sich jeder einbringt - agieren. Krieg ist eine weiterführung von Politik mit anderen Mitteln (um v. Clausewitz zu zitieren). Und das Waffensystem ist Mittel zum Zweck. Die Wahl des Waffensystems muss man abhängig davon machen, in welche Richtung man gehen will. Insofern hat die damalige Regierung etwas beschafft mit dem sie nichts anfangen konnte und noch immer nicht kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spooky
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2009
Beiträge: 577

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 11:08:22 
Titel:
Antworten mit Zitat

Raveman hat folgendes geschrieben:
Spooky hat folgendes geschrieben:
Aber gerade die dürfen jetzt nicht jammern, wenn nun alle echte dringend notwendigen Neuanschaffungen (105-Ersatz) nicht realisiert werden.


Der Typhoon wurde sonderfinanziert - wenn Ö eine Typ beschafft hätte die billiger gewesen wäre hätte das restliche Bundesheer davon nicht viel gehabt.


das weißt du, das wissen die Leser dieses Forums.
Die restlichen 8 Mio Österreicher wissen das nicht.
Und Steuergeld hätt es gespart.
Ob das BH was davon hat oder nicht interessiert 98% der Österreicher eher rektal.

Man kann es drehen und wenden wie man will, der Typhoon wird natürlich auf Steuerzahlers Kosten gezahlt.
Ob direkt ausn Heeresbudget oder über eine Sonderfinanzierung vollkommen egal.

Daher ist es legitim, wenn es auch der Steuerzahler so einfach sieht, da es den Punkt trifft.
Es sind Rüstungsausgaben.
Egal ob ausn Heeresbudget oder nicht.

Und damit wird das Thema EF Typhoon bei jeder milit. Neubeschaffung wieder aus der Mottenkiste geholt und sei es erst in 20 Jahren.
Und der Umfang dieses Themas, von Schüssel bis zum Grafen, hat inzwischen so eine Dimension erreicht, daß es locker das Zeug hat, zukünftige Anschaffungen ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen bzw. zu verhindern.
_________________
"Ich habe aufgepasst wie ein Schäferhund,
gerade was Good Governance
und Sauberkeit betrifft."

der gescheiterte Ex-Kanzler
Wolfgang Schüssel

Helfen ihm Namen wie Gorbach, Strasser, KH Grasser, Westenthaler, Scheuch, Reichold auf die Sprünge?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 16:09:25 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ja Spooky, aber du hast geschrieben dass deswegen kein Saab 105 Nachfolger beschaffbar ist, und das stimmt eben nicht.

Und jetzt salop gesagt, was kann der Typhoon dafür dass jetzt dermaßen eingespart wird dass man eben keinen 105er Nachfolger beschaffen kann? Selbst wenn wir eine andere Type beschafft hätten würde man keinen neuen Jettrainer beschaffen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Fr Sep 30, 2011 18:54:04 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Und es wird schon handfeste Gründe haben, warum ein äußerst geringer Prozentsatz aller Staaten dieser Erde den EF hat oder Kaufabsichten hegt, während angeblich so Kraxn wie die F-16 sich äußerst hoher Beliebtheit weltweit erfreut.


für die geldtechnischen Schwierigkeiten der Herstellerländer kann die Typhoon doch nix.
Und interessant dass du da gerade die F-16 erwähnts.
dei jetzige Blck 50+ hat ja fast nix mehr mit der ürsprünglichen idee des Fliegers zu tun und wie wir ja immer vermutet haben, aber gerade durch die wikileaks sache erfahren haben:

jeder Flieger hat höhe, breite, länge & politik

sieh dir die kuinden & die entwscheidungsprozesse dahinter an...
_________________
"I only regret that I have but one life to lose for my country."
Captain Nathan Hale, Continental Army

"you cannot be neutral between democrat and dictator, you can't be neutral between right and wrong."
Mary Harney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: So Okt 02, 2011 14:33:48 
Titel:
Antworten mit Zitat

ich weiß nicht wass die ganze diskussion jetzt soll, ob beim ef-kauf schmiergelder geflossen sind - interessiert von der bevölkerung niemand besonders, reines mediengetue. dieser vorwurf wäre automatisch von pilz&co bei jeder typenwahl gekommen.
fest steht wir haben 15 ef welche im übrigen für die heimische lrü vollkommen tauglich sind. an kriegseinsätze über unser hoheitsgebiet glaubt doch wirklich niemand. für auslandsmissionen betreffend flugverbotszonen müssten unsere ef jedoch aufgerüstet werden.
bei der entscheidung zugunsten des ef war die damalige regierung sehr zukunftsorientiert. nur darabos hat die stückzahl und auch die ausrüstung weiter verringert.
bei billigeren gebrauchten flugzeugen hätte das öbh in wenigen jahren wieder das selbe dilemma des flugzeugkaufs. bei einer damaligen spö/grün-regierung hätten wir wenn überhaupt, vielleicht ein paar kastrierte gebrauchte f-16 bekommen.
in heutiger zeit würde infolge des sparzwanges von keiner regierung eine beschaffung von abfangjäger durchgeführt werden!!
bezüglich vorwürfe, dass die ef das öbh-budget auffressen ist lächerlich - die lrü ist der wichtigste aspekt des öbh bereits in friedenszeiten, da ist eine funktionierende lrü an erste priorität gereiht. egal welche type wir im dienst hätten, die finanziellen mittel für betrieb und erforderliche logistik muß immer bereit gestellt werden. der unterschied von den einzelnen typen liegt im einstelligen prozentbereich.
natürlich wäre eine höhere stückzahl sowie technische aufwertung des ef wünschenswert, aber es ist für mich vorweg einmal beruhigend, dass die entscheidung zugunsten des besten systems in bezug auf preis/leistung und langfristigkeit gefallen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nacktmull70
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2011 14:45:29 
Titel:
Antworten mit Zitat

edi hat folgendes geschrieben:
fest steht wir haben 15 ef welche im übrigen für die heimische lrü vollkommen tauglich sind.


Ausser es ist Nacht. Und/oder die abzufangende Maschine hat so was wie EloKa-Ausrüstung an Bord.<h>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2011 21:43:51 
Titel:
Antworten mit Zitat

zum beitrag von nacktmull möchte ich konkret wissen, welche fälle hat es in ö seit einführung von überschalljäger mit radarausrüstung ab draken 1988 gegeben, wo ein abfang aufgrund der nacht nicht erledigt werden konnte. einsätze in ö gegen maschinen die mit aktiver eloka einen abfang verhindert hätten, sind mir nicht bekannt.
die nacht ist sicher kein grund, mit einem abfangjäger keinen erfolgreichen abfang durchuzuführen.
ich hab aber auch ausdrücklich in meinem bericht hingewiesen, dass bei heikleren einsätzen, wo kampfberührung stattfinden könnte (zb übw v flugverbotszonen), unsere ef technisch dementsprechen nachgerüstet werden müssten bzw. sind im dzt status nicht für solche einsätze gerüstet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2011 21:46:43 
Titel:
Antworten mit Zitat

Das Problem ist das sie es waren und jetzt ,nach dem "Darabosschen Geniestreich", nimma sind...... Pirate und so....
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maschin
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 18.01.2009
Beiträge: 179
Wohnort: Obersteiermark

BeitragVerfasst am: Mo Okt 03, 2011 22:38:54 
Titel:
Antworten mit Zitat

Lord Helmchen hat folgendes geschrieben:
Das Problem ist das sie es waren und jetzt ,nach dem "Darabosschen Geniestreich", nimma sind...... Pirate und so....


Das war nur Darabos sein erster Streich, die nächsten Folgen zu gleich. Reduktion der Flugstunden, Aussetzung der Piloten Ausbildung für die nächsten Jahre, keine Nachbesetzung von Werft Personal. Sind laut Wien zu viele. Betriebsverlängerung der Saab 105, Aussetzung der Pilotenausbildung um den Betrieb auf 2025 zu verlängern. Sogar die Tonne musste in Hörsching vom Sockel runter. Weil das waren Jagdbomber und sowas will man in Wien nicht sehen. Is Tatsache. Und Spooki. Nicht der EF zerstört das BH sondern Darabos!! Alleine das was ich jetzt aufgezählt habe passiert gerade unter Darabos. Ok die Nachrüstung der Tanks die gerade läuft war der damalige Minister Platter. War ja auch ein schlaues Kärlchen aber nicht so ein Vollkoffer wie der Kroate. Aja das das Bundesheer 500Mio weniger hat wollte der Herr Minister. Also von 0,7 BIP auf 0,6 BIP!! Also spätestens 2015 kannst den Laden eh zuspeern!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 4 von 5       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group