www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 5 von 6       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Frank
Gast





BeitragVerfasst am: Do Aug 09, 2012 22:10:14 
Titel:
Antworten mit Zitat

Weilst sagts ich soll Oesterreichische geschichte lernen:
kann mir einer erklaeren warum wien 1112 (!!!) bezirks 'raete'
braucht, diese vom steuergelder leben?

Unten ein auszug re. "wahlrechtsreform" von der presse online
(09 08).

Auch die Kurzzeitpartner erinnert an den gemeinsamen Notariatsakt. Die Sorge, Kleinstparteien würden die Entscheidungsfindung erschweren, sei „lächerlich, wenn man sich vergegenwärtigt, dass es derzeit sechs von 1112 Bezirksräten gibt, die mit einer Fünf-Prozent-Hürde nicht gewählt worden wären“, so FP-Gemeinderat Dietbert Kowarik. „Die SPÖ wird Änderungen beim Verhältniswahlrecht zu verhindern wissen“, kritisiert VP-Chef Manfred Juraczka. Andere Aspekte der Reform begrüßt er.
Nach oben
JCStennis
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 959
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mi Aug 15, 2012 01:22:49 
Titel:
Antworten mit Zitat

du kannst mir ja sicher sagen, wieviel ein wiener bezirksrat im monat so verdient - davon kann man leben?
_________________
Check six!

Die Friedhöfe sind voll mit Unersetzlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Aug 19, 2012 20:22:45 
Titel: Das hier ist auch
Antworten mit Zitat

de facto Untreue...

also, bin gespannt was die Staatsanwaltschaft daraus macht..

http://www.profil.at/articles/1233/560/338843/inseratenaffaere-geheime-dokumente-faymann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JCStennis
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 959
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Sep 11, 2012 20:22:58 
Titel:
Antworten mit Zitat

die schlotter-övp darf faymann nicht in den u-ausschuss einladen, weil das wäre ein koalitionsbruch. sich selber lässt sie in sachen tetron und telekom am nasenring durch den ausschusskakao ziehen - eh zu recht - aber die inseratenaffäre dort zu besprechen wäre ein bruch des koalitionsabkommens - was genau versteh ich nicht?

wenn die 4 weiterhin den ausschuss blockieren oder gar abdrehen, werden die nächsten nr-wahlen die niedrigste wahlbeteiligung von allen haben. demokratiepakete schnüren, mehr direkte demokratie (angeblich) wollen, aber alles tun, um dem wähler die freude am mitmachen zu verleiden.

und tränenblind werden alle am wahlabend die niedrige wahlbeteiligung bedauern, und analysieren, und als auftrag sehen, näher beim kleinen mann - wer auch immer das sein soll - zu sein.

eine farce sondergleichen - da wird nicht aufgedeckt, oder gefragt, sondern nur u-ausschuss gespielt, und nicht mal mehr fadenscheinige argumente gesucht, um das zu rechtfertigen.

und der faymann verarscht alle im interview, wenn er scheinheiligst erklärt, wie gerne er natürlich einer ladung nachkommen würde, um rede und antwort zu stehen, aber einladen müssen sie ihn natürlich schon - weiß er nicht, dass das ein bruch des eh-scho-wissen wäre? interessant.

aber inzwischen hat er schon seine verteidigungslinie geändert: anfangs wurde ja noch steif und fest behauptet, dass da nie irgendwelche aufträge aus dem BM gekommen sind, oder vom kabinett, nein. inzwischen heißt es ja nur mehr, dass strafrechtlich nix dran ist und keine untreue im sinne des gesetzes vorliegt. super!
_________________
Check six!

Die Friedhöfe sind voll mit Unersetzlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Sep 13, 2012 01:22:38 
Titel: ja...
Antworten mit Zitat

JCStennis hat geschrieben:

Zitat:
....und der faymann verarscht alle im interview........


es verschlägt einem die Sprache..

Das Land ist gefährlich am Rande des unregierbaren Abgrundes.

Korruption, wohin man auch schaut...

Zwei Regierungsparteien, die völlig druchgeknallt sind mittlerweile und jeden Bezug zur Realität verloren haben..

Und Oppositionsparteien, nehmen wir mal die FPÖ, eine de facto rechtsradikale Gang ( weit ausserhalb des Verfassungsbogen angesiedelt), durchsetzt von kriminellen, rassistischen und antisemitischen Elementen, die eigentlich aber schon überhaupt nix im Nationalrat verloren hätte..

Der Rest, BZÖ auch eine teilkriminelle und schwachsinnige Abspaltung der FPÖ..

Die Grünen, irgendwo in einem tumben post-pubertären Vulgärmarxismus verfangen und intellektuell teils gehörig gehandicapped..

Nach der nächsten Wahl kommt dann vielleicht noch die Truppe eines mittlerweile bereits etwas senilen und dem Cäsarenwahn verfallenen pensionerten Industriellen dazu, der seine unternehmerischen Aktivitäten, sowohl in Canada, als auch in Österreich immer schon viel zu viel mit Politik vermischt hat..

würde sagen Österreich entwickelt sich demokratiepolitisch zum veritablen "failed state" und derzeit ist keine Besserung in Sicht..

Die Frage ist: Was ist da passiert, sagen wir mal in den letzten 20 Jahren, welche Faktoren haben zu dieser verdriesslichen Situation geführt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JCStennis
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 959
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2012 00:29:09 
Titel:
Antworten mit Zitat

eine art negative auslese - wer wirklich geld verdienen will, muss woanders hingehen. und zusätzlich diskutieren die stammtische dann regelmäßig neidig geifernd über die paar tausend euro netto, mit denen der bundeskanzler heimgeht. um das geld würd ich den job nie und nimmer machen. den vranitzky hätt man ja eigentlich fragen müssen, ob er einen vogel hat, als er in die politik gegangen ist - der hat von heute auf morgen áuf geschätzte 2/3 seines einkommens verzichtet. und wenn er dann einmal am wochenende auf wessen kosten auch immer zu seiner frau nach deutschland ins krankenhaus fliegt, muss er sich blöd anreden lassen. er häät ja auch mit dem zug fahren könenn, nicht?

übrig bleiben die selbstdarsteller, denen das geld egal ist, hauptsache, sie sind im fernsehen, und die idealisten, die wirklich was zum wohl der leute ändern wollen - bitte die lupe!

naja, und dann gibt es noch die geborenen ar......her - wie strasser, die glauben, wenn sie ein paar jahre "dem volk gedient haben" haben sie das recht erworben, nachher als ex-minister abzukassieren. aber manche sind halt selbst dafür zu blöd.

und die parteien, die keine breite basis haben - fpö - nehmen dann jeden, der halbwegs fesch ist und einen geraden satz sagen kann: der erfolg liegt auf der hand.
_________________
Check six!

Die Friedhöfe sind voll mit Unersetzlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hakö
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 1293
Wohnort: liebenberg im waldviertel

BeitragVerfasst am: Sa Sep 15, 2012 06:31:41 
Titel:
Antworten mit Zitat

die Wahlbeteiligung wird nur um einen minimalen Prozentsatz sinken,weil der Bürger in diesem Land geht brav sein Kreuzerl machen,und zwar genau dort wo der Opa und der Papa schon sein Kreuzerl gemacht haben.
Da kann der studiumabbrechende Taxler noch soviel am Kerbholz haben,der Wähler macht aus Tradition sein Kreuzerl und den Pensionisten wird das Handerl geführt, damit sie es an der richtigen Stelle tun.
_________________
Pazifisten sind wie Schafe,die glauben dass der Wolf Vegetarier ist. (Yves Montand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Sep 15, 2012 15:53:36 
Titel: "Das Kartell der Vertuscher"..
Antworten mit Zitat

Andreas Koller in den Salzburger Nachrichten zum Thema...

er trifft es auf den Punkt...

mit einem nassen Fetzn, kann man da nur sagen...

Zitat:


Das Kartell der Vertuscher

Von Andreas Koller am 15. Sep 2012 um 06:00 in Klartext | Kommentare (2) |
Eine Koalition aus Politik und Boulevard würgt die Korruptionsbekämpfung ab.

Und schädigt nebenbei die Demokratie.Die Schwüre der politischen Parteien, die Bekämpfung der Korruption in den eigenen Reihen nunmehr ernsthaft anzugehen, haben sich als Volksverhöhnung entpuppt. Eine Viererbande aus SPÖ, ÖVP, FPÖ und BZÖ hat sich zusammengetan, um den parlamentarischen Korruptions-Untersuchungsausschuss abwürgen. Denn in einem Jahr sind Wahlen. Daher ist die SPÖ nicht mehr bereit, ihren Kanzler öffentlich als Inseratensünder vorzuführen. Die ÖVP will nichts mehr über die Affären Strasser, Grasser, Mensdorff & Co hören. Die FPÖ will vergessen machen, dass etliche freiheitliche Minister der schwarzblauen Ära ihr Regierungsamt mit einem Jackpot verwechselten. Das BZÖ will den Mantel über dubiose Geldflüsse aus der staatsnahen Wirtschaft breiten.

Daher: Weg mit dem Ausschuss! Kein Kanzler-Auftritt vor dem unbequemen Tribunal! Und schuld ist praktischerweise die grüne Ausschussvorsitzende Gabriela Moser, weil diese einen formalen Fehler begangen habe. Das mag durchaus der Fall sein, ist aber nichts weiter als eine faule Ausrede für jene, die sich nicht länger von peinlichen Enthüllungen behelligen lassen wollen.

Das Kartell der Vertuscher besteht nicht nur aus den genannten vier Parteien, es umfasst auch den Wiener Zeitungsboulevard. Also die Krawallblätter, die von Faymanns freihändigen, auf Kosten von ÖBB und Asfinag erfolgten Inseratenvergaben profitiert haben. Und an Aufklärung natürlich nicht wirklich interessiert sind. Infolgedessen bezeichnet das eine Blatt die Ausschussvorsitzende als „völlig überforderte Grün-Oma", während das andere dem Vertuschungsklubchef Josef Cap in Kolumnenform Rosen streut. „Die Werner-Faymann-Inserate aus dem Jahre Schnee interessieren heute kein Schwein mehr", schreibt der Zeitungsboulevard, der sich an diesen Inseraten gesund stieß. Die „vierte Gewalt" nicht als Kontrollinstanz, sondern als Beitragstäterin zu Korruption und Vertuschung: Das ist die Realität in Österreich.

Korruption sei das Krebsübel unserer Gesellschaft, heißt es. Österreichs Machthaber hingegen scheinen die Korruption eher als unvermeidliche Begleiterscheinung ihres wertvollen politischen Wirkens zu betrachten, mit deren Aufklärung sie die Wähler im Wahlkampf tunlichst nicht irritieren wollen. Den kleinen Kollateralschaden an der Demokratie und die restlose Diskreditierung der Politik nehmen sie gern in Kauf.


http://mein.salzburg.com/blog/koller/2012/09/das-kartell-der-vertuscher.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Sep 22, 2012 10:37:12 
Titel: das "profil" versucht
Antworten mit Zitat

die verschiedensten Fälle langsam aber doch durchzurecherchieren...



http://www.profil.at/articles/1238/560/342580/mensdorff-mensdorff-karibik-briefkaesten-zahlungen

http://www.profil.at/articles/1238/560/342579/martin-schlaff-u-ausschuss-was-milliardaer-martin-schlaff
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Sep 23, 2012 20:25:58 
Titel: kann man unkommentiert dazustellen...
Antworten mit Zitat

http://www.profil.at/articles/1238/567/342541/christian-rainer-kalter-putsch

http://www.profil.at/articles/1238/567/342584/peter-michael-lingens-der-mittwoch

http://www.profil.at/articles/1238/567/342542/rainer-nikowitz-ausschussware

nicht zu vergessen...

die 4da haben 2008 das Proletengesockse um den Häupl satiremässig aufgearbeitet, das uns diesen primitiven, ungebildeten und korrupten Faymann als BK beschert haben in Zusammenarbeit mit Dichand & Co..( und dummen Wählern natürlich..)

http://www.youtube.com/watch?v=rUQMgKp8v7A
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Sep 28, 2012 11:36:34 
Titel: der gute Ortner
Antworten mit Zitat

zum Thema Cap / Faymann in der "Die Presse"..

http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/christianortner/1295139/Gestatten-Klubobmann-Josef-Cap-Grossmeister-der-Waehlerverarschung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Okt 04, 2012 21:15:04 
Titel: hat er auch Recht
Antworten mit Zitat

der gute Ortner....

http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/christianortner/1297642/Warum-Politiker-ihre-Pfoten-nicht-aus-fremden-Taschen-lassen-koennen

anzumerken wäre noch, dass wir Steuerzahler in Österreich die Politiker WEIT über das europäische Mass hinaus mit Parteinförderungen (ungefragt) ausstatten...und verdienen tun die Vollkoffer auch nicht zu knapp..

zumindest würde das Gros unserer Politiker in der "freien Wildbahn" der Wirtschaft aufgrund mangelnder Bildung und Kenntnissen nicht mal in die Nähe des Verdienstes eines einfachen Nationaratsabgeordneten kommen..

unersättlich die Bande....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Okt 07, 2012 18:43:15 
Titel: gutes Interview
Antworten mit Zitat

http://derstandard.at/1348285280764/Fiedler-Wir-stecken-bis-zu-den-Knien-in-Korruption-fest
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2012 11:20:33 
Titel:
Antworten mit Zitat

Das schlimme ist ja angesicht der tatsache dass alle drei grosssen derart in österreich hinein vewrzahnt sind, dass man effektiv nichgt viel machen kann.
_________________
"I only regret that I have but one life to lose for my country."
Captain Nathan Hale, Continental Army

"you cannot be neutral between democrat and dictator, you can't be neutral between right and wrong."
Mary Harney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2012 12:57:30 
Titel:
Antworten mit Zitat

Prometheus hat folgendes geschrieben:
Das schlimme ist ja angesicht der tatsache dass alle drei grosssen derart in österreich hinein vewrzahnt sind, dass man effektiv nichgt viel machen kann.


Team Stronach.
Der junge Steirerbua wird uns rausreißen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2012 13:11:10 
Titel: PML
Antworten mit Zitat

kommentiert im neuen "profil" die Sache um Stronach recht differenziert..

allerdings in diesem Punkt hat er meiner Meinung nach auch Recht:

Zitat:


......Der Magna-Gründer, der „Transparenz“ versprochen hat, weicht Antworten nicht nur in Mega-Bögen aus, sondern scheint sie auch nur ganz gelegentlich zu kennen.

Wenn er im TV weiter so agiert, kann er nur voll auf den Analphabetismus setzen: dass die 40 Prozent Österreicher, die mit 15 Jahren nicht sinnerfassend lesen können, als Erwachsene auch nicht sinnerfassend zuzuhören vermögen.

Dann reicht sein Image: kein Politiker und Milliardär. Einzige Hoffnung für die, die vielleicht aus Sachgründen nach einer Alternative Ausschau hielten: dass Stronach mit seinen „Millionen“ doch noch ein paar Experten einkauft, die ihm bis November ein brauchbares Programm entwerfen.......


http://www.profil.at/articles/1240/575/343598/peter-michael-lingens-stronach

und warum überhaupt sollte ein "Team Stronach" eine passende Antwort gegen Korruption sein, wenn Stronach selbst z.B. in Kärnten zum eigenen Vorteil ganz offenbar tief in die dort grassiernden Korruptionsfälle selbst involviert ist?

Zitat:
.....Im Zuge der jetzt wieder diskutierten merkwürdigen Geldflüsse über eine FPK-„Werbeagentur“ rund um den Verkauf des Schlosses Reifnitz an Frank Stronach kommen einige seltsame Dinge zutage. ....


http://diepresse.com/home/meinung/marginalien/1291244/Eine-Krankheit-namens-Dementia-Carinthiensis?from=suche.intern.portal

lässt sich noch ergänzen mit einem guten Kommentar vom Rabl im Kurier:

http://kurier.at/nachrichten/4514782-geld-macht-gluecklich-aber-nicht-gescheiter.php


Zuletzt bearbeitet von Viper am Di Okt 09, 2012 10:07:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2012 18:30:36 
Titel: gute Frage....
Antworten mit Zitat

was machen?

Prometheus hat geschrieben:

Zitat:
Das schlimme ist ja angesicht der tatsache dass alle drei grosssen derart in österreich hinein vewrzahnt sind, dass man effektiv nichgt viel machen kann.


es gäbe meiner Meinung nach schon eine Möglichkeit...

hat ja jetzt auch gezeigt, als sie den U-Ausschuss abgedreht haben, dass von unseren politischen "Eliten" ganz offenbar keine Einsicht in die Verfehlungen vorhanden ist..das heisst wir sind an der Schwelle zum "failed state"..oder haben sie bereits überschritten, wer weiss, das was bekannt wurde bis jetzt ist ja nur die Spitze des Eisbergs...dann kann noch sehr viel kommen...

Für unsere "res publica" heisst das "Gefahr in Verzug"..

in so einem Fall könnte ein Bundespräsident den Nationalrat auflösen, die Regierung entlassen, und eine Expertenregierung mit den Geschäften betrauen bis aus Weiteres..

Hätte den Vorteil, dass das Land endlich mal kompetent verwaltet und regiert werden würde, gibt sicher hervorragende Beamte und unabhängige Experten..

in der Zwischenzeit müssten sich die politischen Parteien neu formieren und aufstellen..

Nehm an 80% der jetzt unter Verdacht und Anklage stehenden früheren und derzeitigen Politiker würden, falls die Justiz korrekt arbeitet grossteils unbedingt hinter Gitter...gut, ein paar wird man wahrscheinlich jahrelang per Interpol suchen müssen ( ein paar "usual suspects" werden sich wohl in irgendwelche südamerikanischen Bananenrepubliken absetzen)...aber gut..

falls das Expertenteam gute Arbeit leistet, was zu erwarten wäre, wenn's gute Leut sind, könnten die eine eigene Partei gründen und dann auch bei den nächsten Wahlen antreten..

das würde diesen ganzen beschränkten Populisten, die da von "rinks & lechts" heraufdräuen den Wind aus den Segeln nehmen..

das Ganze ist natürlich hypothetisch, da der Fischer ja aus dem gleichen Biotop gekommen ist, welches man spätestens jetzt nachhaltig trocken legen müsste..

also der macht das sicher nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Okt 08, 2012 22:56:25 
Titel: gehört auch irgendwie..
Antworten mit Zitat

nicht mal off-topic zum Thema...

eigentlich gehörte es in einen der EF Threads...

Wir Idioten von Steuerzahlern finanzieren indirekt ( mittels Korruption) über eine Heeresbeschaffung auch noch einen dieser kriminellen Volltrottelvereine...



http://derstandard.at/1348285415460/FPOe-war-vor-Rumpold-Vergleich-fast-pleite
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 21:55:54 
Titel: Hans Rauscher
Antworten mit Zitat

thematisiert in einem Kommentar im "Der Standard" die "Zeitlosigkeit" von Korruption in der österreichischen Politik...

er hat zwar in gewisser Weise Recht damit, dass es vor nicht allzu langer Zeit auch grauslichst zugegangen ist bei uns, ist aber keine Entschuldigung für das was sich in den letzten 15 Jahren so ereignet hat..

allerdings sieht man in dem Beitrag, dass solche Erinnerungen auch notwendig sind, weil gerade jüngere MitbürgerInnen oft gar keine Ahnung mehr davon haben, was sich in den 70'ern und frühen 80'ern so abgespielt hat..und gerade dieser Gedächtnisverlust der Republik macht diverse Wiederholungen erst möglich....

http://derstandard.at/1350260965598/Korruption-Das-Aergste-was-man-sich-vorstellen-kann

und ein Poster erinnert anhand eines alten Spiegelartikels wie man uns aus dem Ausland so eingeschätzt hat damals...

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13516109.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Nov 28, 2012 20:50:23 
Titel: dem ist eigentlich
Antworten mit Zitat

Nichts hinzuzufügen..

http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1318029/Die-sittenlose-Republik_Oesterreich-muss-raus-aus-Korruptionseck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Dez 05, 2012 13:34:34 
Titel: Ergebnisse 2012
Antworten mit Zitat

http://cpi.transparency.org/cpi2012/

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1320710/Korruption-schadet-Ansehen-Oesterreichs?_vl_backlink=/home/index.do
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Dez 08, 2012 13:18:45 
Titel: Empfehlenswertes Buch...
Antworten mit Zitat

gerade gelesen...

Hut ab vor den drei Autoren..

exzellent geschrieben

http://derstandard.at/1350258533305/Schlag-nach-bei-Grasser-Strasser--Co

http://www.amazon.de/Der-korrupte-Mensch-psychologisch-kriminalistischer-menschliche/dp/3902729783
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2013 21:11:50 
Titel: guter Artikel in der "Die Zeit"
Antworten mit Zitat

über das Zentrum in Laxenburg

In Österreich liest man verständlicherweise nix darüber...

es braucht ein deutsches Qualitätsblatt...

http://www.zeit.de/2013/06/Antikorruptionsakademie-Laxenburg-Oesterreich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Feb 19, 2013 22:25:56 
Titel: gute Initiative
Antworten mit Zitat

sollte man unterstützen

https://www.transparenzgesetz.at

könnte vorbeugende Wirkung haben gegen Korruption aller Art
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo März 11, 2013 21:20:43 
Titel: Die Frage stellt sich wirklich...
Antworten mit Zitat

http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/1354892/Wozu-dann-noch-Beamte

angesichts der Schweinereien im Innenministerium, zum Beispiel

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1354893/Rechnungshofbericht_Auftraege-ohne-Pruefung-und-Kontrolle?_vl_backlink=/home/index.do
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 5 von 6       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group