www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 4       Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Willi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2012 14:55:18 
Titel: ORF.at: Eurofighter-Kauf: Pilz erwartet Rückabwicklung
Antworten mit Zitat

ORF.at schreibt: Eurofighter-Kauf: Pilz erwartet Rückabwicklung

Der grüne Abgeordnete Peter Pilz wertet die jüngsten Ermittlungsschritte und Hausdurchsuchungen in der Causa Eurofighter als Erfolg seiner Partei. In einer Pressekonferenz am Mittwoch zeigte er sich zuversichtlich, dass nun alles auf den Tisch gelange, die verantwortlichen Politiker zur Rechenschaft gezogen werden und es zur Rückabwicklung des Flugzeugkaufs komme.

Pilz sprach von mehreren Schmiergeldzyklen, die aufgrund seiner Anzeigen zum Gegenstand von Ermittlungen geworden seien. Am Anfang all dessen sei der Eurofighter-Untersuchungsausschuss gestanden. Es gebe auch Spuren zu politischen Parteien in Österreich. Auf Nachfrage nannte er FPÖ und BZÖ. Maßnahmen der Justiz seien hier aber erst im kommenden Jahr zu erwarten, meinte er kryptisch. Auch einen weiterer U-Ausschuss zu dieser Thematik sei möglich.

Der Sprecher von Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) äußerte sich auf Anfrage der APA zurückhaltend. Man müsse die Ermittlungen abwarten, hieß es. Das Verteidigungsministerium stehe jedenfalls für eine Kooperation mit der Staatsanwaltschaft zu 100 Prozent zur Verfügung, falls das gewünscht sei. Bis jetzt habe es aber noch keine Kontaktaufnahmen seitens der Staatsanwaltschaft gegeben

Auf : http://www.orf.at/#/stories/2149914/


Warum können unsere Politiker und Lobbyisten nicht ihre Hände in der eigenen Tasche lassen? Warum gibts in diesen Kreisen nur Korruption etc.? Sehr schade. An den Vorwürfen wird wohl leider so Einiges dran sein.... Eufi ade....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2012 15:11:05 
Titel:
Antworten mit Zitat

eine Rückabwicklung ist praktisch unmöglich, daß weiß der Pilz selber.

Wichtig wäre jedoch, die dafür verantwortlichen Politiker zur Verantwortung zu ziehen.
Wie man zuletzt in Kärnten sah, ewig geht das Spiel auch in Österreich nicht gut.
Und ein paar der damaligen Entscheidungsträger im Häfn wäre für künftige Regierungsmitglieder sicher eine Abschreckung.
Und für Millionen Österreicher eine längst überfällige Genugtuung und ein später Sieg des Rechtstaats.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2012 19:02:31 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wirken dem seine Pillen nimma??
Das ist ja schon beinahne Krankhaft!
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank
Gast





BeitragVerfasst am: Do Nov 08, 2012 03:32:27 
Titel:
Antworten mit Zitat

Der pilz ist sauer weil er aus Oslo und/oder Moskau damals kein (oder nicht genug) geld bekommen hat.
Bei einer MIG oder Gripen entscheidung wuerde keiner von denen ihr (ungewaschenes) maul aufreissen ( konten voll).

(man/frau erinnere sich an das "stillhalte" angebot der spoe sollte die entscheidung zu gunsten Schweden ausfallen).
Nach oben
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Nov 08, 2012 11:48:43 
Titel: naja.....
Antworten mit Zitat

Winston hat geschrieben:

Zitat:
....eine Rückabwicklung ist praktisch unmöglich....


seh ich nicht so...

falls sich die Verdachtsmomente in Richtung massiver Korruption verstärken sollten, und da ordentlich was dran ist, dann ist, wenn man wieder Sauberkeit einziehen lassen will, eine Rückabwicklung sogar unabdingbar...und nehme an sogar in den ursprünglichen Kaufverträgen als Klausel festgelegt..

auch praktisch würde ich da keine Probleme sehen...

man macht eine neue Auschreibung, bittschön EADS wäre da nicht mehr einzuladen, die hätten in dem Fall ihre Chance vertan...

naja und dann gibt man die Dinger, sobald ein anderes Modell dann ausgeliefert wird, zurück, und der Kaufpreis, eventuell auch zusätzlich einer Pönale ,wird von EADS an die Republik zurücküberwiesen..

was soll daran ein Problem sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Do Nov 08, 2012 14:24:36 
Titel: Re: naja.....
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
Winston hat geschrieben:

Zitat:
....eine Rückabwicklung ist praktisch unmöglich....


seh ich nicht so...

falls sich die Verdachtsmomente in Richtung massiver Korruption verstärken sollten, und da ordentlich was dran ist, dann ist, wenn man wieder Sauberkeit einziehen lassen will, eine Rückabwicklung sogar unabdingbar...und nehme an sogar in den ursprünglichen Kaufverträgen als Klausel festgelegt..

auch praktisch würde ich da keine Probleme sehen...

man macht eine neue Auschreibung, bittschön EADS wäre da nicht mehr einzuladen, die hätten in dem Fall ihre Chance vertan...

naja und dann gibt man die Dinger, sobald ein anderes Modell dann ausgeliefert wird, zurück, und der Kaufpreis, eventuell auch zusätzlich einer Pönale ,wird von EADS an die Republik zurücküberwiesen..

was soll daran ein Problem sein?


wäre natürlich der Idealfall.
Ich glaub es aber erst wenn wir "echte" Flieger in Zeltweg stehen haben und der Shit wieder in Manching steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: Do Nov 08, 2012 21:52:44 
Titel:
Antworten mit Zitat

ja so einfach würde der iedalfall aussehen:
unsere politiker (inklusive pilz) würden umgehend eine neue type evaluieren und dann zumindest 15 neue gripen-f (um je 80 mio euro) oder rafale (um mindest je 100 mio euro) kaufen - eads würde uns die inzwischen seit 2008 gebrauchten und kastrierten ef um je 30 mio zurücknehmen. mehr geld würde pro ef seitens eads nicht zu erwarten sein.
die differenz von über 1 mrd euro zwischen unseren ef und einen neuen fightertyp sowie die zu erneuernde infrastruktur noch dazugerechnet würde auf uns steuerzahler zukommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Do Nov 08, 2012 22:30:36 
Titel:
Antworten mit Zitat

edi hat folgendes geschrieben:
ja so einfach würde der iedalfall aussehen:
eads würde uns die inzwischen seit 2008 gebrauchten und kastrierten ef um je 30 mio zurücknehmen. mehr geld würde pro ef seitens eads nicht zu erwarten sein.
die differenz von über 1 mrd euro zwischen unseren ef und einen neuen fightertyp sowie die zu erneuernde infrastruktur noch dazugerechnet würde auf uns steuerzahler zukommen.


In deinem Szenario würden wir schon wieder kriechen vor EADS.
Genau das Gegenteil wäre bei der Rückabwicklung logischerweise der Fall.

Deshalb wäre es gerade für den Steuerzahler der Idealfall.
Und auch fürs Heer, da man fürs gleiche Geld "richtige" Flugzeuge anschaffen könnte, siehe Schweiz, wo der EF in einer (im Gegensatz zu Österreich) fairen Beurteilung aufgrund seiner "Leistungen" brutal versagt hat.
Aber wie gesagt, ich glaubs erst wenn es soweit ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nacktmull70
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 08:46:57 
Titel: Re: naja.....
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
man macht eine neue Auschreibung, bittschön EADS wäre da nicht mehr einzuladen, die hätten in dem Fall ihre Chance vertan...


Trotzdem: wir bekommen keine Rafale in Österreich, Viper. Das wird nix. smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 09:33:19 
Titel:
Antworten mit Zitat

^^eben
Ich kann grad net glauben das ihr (Viper, Winston) euch auch in der Pilz'schen Traumwelt bewegt......

Vergesst das GANZ schnell wieder, wird nicht passieren!
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 13:10:00 
Titel: naja.....
Antworten mit Zitat

Lord hat geschrieben:

Zitat:
..Ich kann grad net glauben das ihr (Viper, Winston) euch auch in der Pilz'schen Traumwelt bewegt......


das hat aber jetzt mit dem Pilz wirklich nix zu tun, und ob es eine "Traumwelt ist..? man wird sehen...

pacta servanda sunt...

wir wissen auch noch bis heute nicht, welchen Wahnsinn der Darabos da noch angestellt hat mit den Veträgen, ob da eventuell ursprünglich relevante Paragraphen im Zuge seines "Vergleichs" rechtsgültig gestrichen wurden, was die Verrückheit, die EFs "abzurüsten" und defacto gleich teuer auch Gebrauchte zu nehmen, naja die Sachlage eventuell in den Nähe der schweren Untreue von Ministerseite rückt..was wiederum, wenn die Republik gute Anwälte hätte JEDEN Deal den Darabos da gemacht hat auch ungültig macht...

und dann geht's zurück zu "square 1"...

naja und letztendlich, und wir müssen heutzutag leider davon ausgehen, dass da grausliche Sachen gelaufen sind, was Korruption betrifft...es geht ja da gar nicht mehr "nur" um Verdachtsmomente..

es ist ja augenscheinlich da viel Geld geflossen....Rumpold, Rapid, Haider etc etc etc und wir müssen bei heutigem Wissenstand fast zwingend davon ausgehen, dass in dem ganzen Gegengeschäftsbereich da Einiges noch verborgen liegt, ja dass das ganze 200% Offset Gegengeschäftstheater nichts anderes war als eben Unregelmässigkeiten Tür und Tor zu öffnen....hab ich hier vor vielen Jahren bereits geschrieben...und bin NICHT stolz darauf damit wahrscheinlich Recht gehabt zu haben...

und was da heute in Zeltweg herumsteht schaut nur aus wie ein EF...hat wir wissen mit der ursprünglich bestellten Konfiguration kaum mehr was zu tun...


nacktmull 70 hat geschrieben:

Zitat:
Trotzdem: wir bekommen keine Rafale in Österreich, Viper. Das wird nix.


man soll niemals NIE sagen... wink


Zuletzt bearbeitet von Viper am Fr Nov 09, 2012 14:12:14, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 13:15:28 
Titel: Da bin ich mir NICHT sicher, denn ...
Antworten mit Zitat

Lord Helmchen hat folgendes geschrieben:
Vergesst das GANZ schnell wieder, wird nicht passieren!
da liesen sich für das "zukünftige Berufsheer" millionen Euro jährlich an Betriebskosten freimachen!

Und da solche Dinge von Politikern und nicht von Fachleuten entschieden werden, ist das für mich zumindest denkbar. Das es nicht sinnvoll ist, unvernünftig, ja haarsträubend, da sind wir uns alle einig; aber denkbar ist es.
Und bis zu einer juristischen Entscheidungsfindung wird´s noch dauern...
Ich kann mir aber vorstellen, dass die Grünen eine ersatzlose Rückabwicklung zu einer Koalitionsbedingung machen werden, und wenn´s sich gemeinsam mit den Sozis von den Mandaten ausgeht, dann werden die das bei Rot-Grün-BZÖ/Stronach machen...
Auch wenn´s uns wehtut... Mad Mad Mad
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 13:35:55 
Titel: nein.....sorry...
Antworten mit Zitat

CHH hat geschrieben:

Zitat:
..Und da solche Dinge von Politikern und nicht von Fachleuten entschieden werden, ist das für mich zumindest denkbar. Das es nicht sinnvoll ist, unvernünftig, ja haarsträubend, da sind wir uns alle einig; ..


zumindest ich stimme da nicht zu...

sollte es zu einer Rückabwicklung kommen, ist die Republik schadlos zu halten, man hat dann wahrscheinlich nicht mehr als die Betriebskosten der vergangenen Jahre zu berappen als Republik, das ist fair, der Rest wird auf Kosten von EADS "abgebaut"...

naja und die Techniker und Flieger lernen dann halt wieder ein neues anderes Gerät kennen...das kommt in der zivilen Fliegerei dauernd vor, und ist auch bei grösseren Airforces gang und gebe, dass man halt seinen Horizont wieder erweitert und was Neues lernt...

also von technischer und operationeller Seite würde ich da gar kein Problem sehen...im Gegenteil für viele Piloten und Techniker sicher eine interessante Herausforderung..

auch politisch siehst Du die Sache meiner Meinung nach zu schwarz..

Österreich ist nicht mal bündnisfrei, sondern wir haben uns im Rahmen der EU für Vieles verpflichtet im militärischen Sinne und dazu gehört natürlich auch eine zeitgemässe und fähige Luftraumaufklärung - UND -verteidigung und last but not least auch die Fähigkeit mit komplexen und teuren Systemen wie es moderne Kampfflugzeuge nun mal sind, an gemeinsamen Aktionen teilzunehmen....

das wurde übrigens noch von einem sozialdemokratischen Kanzler, dem Klima, damals rechtsgültig im Namen der Republik gezeichnet...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 13:48:03 
Titel: Re: Da bin ich mir NICHT sicher, denn ...
Antworten mit Zitat

CHH hat folgendes geschrieben:
da liesen sich für das "zukünftige Berufsheer" millionen Euro jährlich an Betriebskosten freimachen!

Tja DAS ist nicht das Problem von EADS oder dem System EF, sondern da wird ganz einfach ein GESETZ ignoriert....da gibts eins, von 2003.....!

Die Darabos'schen Vergleiche sind idF im übrigen nicht Relevant.......die könnte man höchstens verwenden um IHN abzusägen. Aber da eine Krähe der anderen kein Auge auspickt.....eh wissen.

Grundsätzlich geht mir das schön langsam auf die Eier....kaum MEINT wer Unregelmässigkeiten zu erkennen, und schon wird die Korruptionskeule geschwungen. Was manchen Dingen ungerechtfertigterweise Mediale Aufmerksamkeit bringt, weils halt grad "In" ist. Den "Verursachern" dieser schreierei gehts zu 99% NICHT um die Sache ansich, sonder NUR ums Politische anpatzen.......
Oder glaubt wer dem Pilz gehts um die Sache?? Und abgesehen davon, wie oft hat diese Sau schon mit "Beweisen argumentiert, die wir NIE gesehen haben?

Gott ich könnt mich schon wieder aufregen......
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 14:13:30 
Titel: Re: nein.....sorry...
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
...Österreich ist nicht mal bündnisfrei, sondern wir haben uns im Rahmen der EU für Vieles verpflichtet im militärischen Sinne und dazu gehört natürlich auch eine zeitgemässe und fähige Luftraumaufklärung - UND -verteidigung und last but not least auch die Fähigkeit mit komplexen und teuren Systemen wie es moderne Kampfflugzeuge nun mal sind, an gemeinsamen Aktionen teilzunehmen....

Ah geh, das juckt doch den Norbert und den Grinsekanzler nicht.
Hör einmal den Leuten zu! Da kann man am Stammtisch jede Menge Meter machen, wenn man das "unnötige Fliegazeugs zurückgeben könnt´".
Auch was Du da politisch aufgezählt hast, dass interessiert keinen Hund, geschweige denn einen Bolidiga...
Wo geht, wird dem Volk nach dem Maul geredet, und zwar von ALLEN Politikern ALLER Colours...
Man könnte glatt meinen, dass damals der ganze Pro-Abfangjäger-Entscheid auf "unterstützer Willensbildung" basierte. Denn wegen der korrekten und sinnvollen Motive wäre das nur in einem anderen Land möglich, denn das hiesige Volk aus Schnitzel, Burenhäutel und Bierfressern umnebelt von Schnaps und Wein ist einfach in der großen Masse zu dämlich und wird dämlich gehalten, um diese Dinge zu verstehen.
Das was Du einforderst, lieber Viper, das bekämen wir von einer Technokratenregierung, einem Weisenrat.
Und das scheut die Politik wie der Teufel das Weihwasser, denn da wäre es plötzlich vorbei mit der Ideologie, die bräuchte dann keiner mehr.
Wann immer sich in der Vergangenheit keine logische Koalition ausging, wurde nach der "Expertenregierung" gerufen. Na da haben sich die Bolidiga aber dann immer GANZ schnell auf eine Koalition geeinigt.
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 17:28:34 
Titel: Der Darabos-Vergleich...
Antworten mit Zitat

aus Sicht des Rechnungshofs...

ziemlich haarsträubende Angelegenheit..

http://www.rechnungshof.gv.at/berichte/ansicht/detail/luftraumueberwachnungsflugzeuge-vergleich-der-republik-oesterreich-mit-der-eurofighter-jagdflugzeug-g.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 17:44:58 
Titel: sorry....
Antworten mit Zitat

Lord hat geschrieben:

Zitat:
...Grundsätzlich geht mir das schön langsam auf die Eier....kaum MEINT wer Unregelmässigkeiten zu erkennen, und schon wird die Korruptionskeule geschwungen. Was manchen Dingen ungerechtfertigterweise Mediale Aufmerksamkeit bringt, weils halt grad "In" ist. Den "Verursachern" dieser schreierei gehts zu 99% NICHT um die Sache ansich, sonder NUR ums Politische anpatzen.......
Oder glaubt wer dem Pilz gehts um die Sache?? Und abgesehen davon, wie oft hat diese Sau schon mit "Beweisen argumentiert, die wir NIE gesehen haben?

Gott ich könnt mich schon wieder aufregen......


Ich versteh ja, dass Du Dich aufgregst, mich regt das auch auf...

NUR bitte, da geht es nicht darum, dass jemand bloss MEINT Unregelmässigkeiten zu erkennen..

Das geht es schon um mehr..

Ich hab mit dem Pilz überhaupt keine Übereinstimmung politisch, ausser einer, er meint so wie ich, dass die Mullahgang in Teheran schon längst überfällig ist, entsorgt zu werden, wenn notwendig militärisch..

Nein, DIESE Beschaffung ist in so ziemlich allen Bereichen schiefgegangen..

Ein gewisser Haider hat via Schüssel das Land in Geiselhaft genommen, wenn der Psychotiker in Klagenfurt einen Schub gehabt hat, mussten ünnötige Tunnels gebaut werden, oder Stadien etc etc..

Und der Schüssel, der angeblich so "g'scheit und sauber" war hätte spätestens als klar war , dass diese komische Eurofighter Gmbh einem hohen FPÖ Funktionär, dem Rumpold, der irgendeine halbseidene "Agentur" hatte, bei dem die Haiderpartei auch noch Schulden hatte, also dass die Eurofighter GmbH der Gang da einen millionenschweren Marketingvertrag zuschanzte von höchster Regierungsebene dem EADS Vorstand direkt ausrichten müssen, dass der EF aber blitzsofort aus dem Rennen ist, falls die EADS das nicht sofort abstellt...

das hätte sicher Signalwirkung gehabt und dem Land wäre Einiges erspart geblieben bei der ganzen Chose..

hat er aber nicht gemacht, dieser Herr Schüssel...

und jetzt haben wir das Ergebnis..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 19:25:36 
Titel:
Antworten mit Zitat

hat sich der Stronach bzw. seine Einkäufe zu dem Thema schon einmal geäußert?
Wäre vielleicht auch ganz interessant, so wenig Prozentpunkte wird der gar nicht einfahren fürchte ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 20:15:14 
Titel: was soll der Stronach schon sagen dazu?
Antworten mit Zitat

Von Sicherheitspolitik hat er keinen Tau...

Er und sein damaliger Magna Chef Wolf haben in peinlichster Weise für den Eurofighter auf allen Ebenen der Politik interveniert...

peinlich auch deshalb, weil wenn die Beiden gar so tolle Autozulieferer sind, dann brauchen's wohl keine "indirect offsets" zusätzlich aus einem Rüstungsgeschäft ( welche übrigens nicht WTO Regel konform sind), um in ihrem Geschäft erfolgreich zu sein...

aus einem Zwischenbericht über die Gegengeschäfte aus dem Jahre 1010..



.
Zitat:
Mit 36 Prozent Anteil am Gesamtvolumen ist die Automobilindustrie jene Branche, die am meisten von den Eurofighter-Gegengeschäften profitiert hat.


http://www.austrianwings.info/2010/11/zeitung-eurofighter-gegengeschafte-um-22-milliarden-euro-anerkannt/#more-16748

Sowohl der Stronach und der (Magna- jetzt Deripaska) Wolf sind mit österreichischen Usancen was Handaufhalterei betrifft, besonders in Kärnten bestens vertraut...siehe Schloss Reifnitz...

also ich wär froh, wenn dieser Herr Stronach, was den EF betrifft, seinen Schlapfen hält und in sich geht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 21:11:20 
Titel: Re: was soll der Stronach schon sagen dazu?
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:

peinlich auch deshalb, weil wenn die Beiden gar so tolle Autozulieferer sind,

offtopic:
ich hatte einen Chrysler Voyager, österr. Qualität aus dem Magna-Werk.
Der Fehler meines Lebens.

Und nun zieht BMW die Mini-Produktion ebenfalls ab.
Offiziell aus logistischen Gründen, inoffiziell jedoch weil man sofort erkennt, ob der Mini aus Holland oder Graz stammt.
Qualität war und ist ein Fremdwort bei Magna

Wenn er in der Politik seine Vorstellungen von Qualität ebenso umsetzt dürfte er eigentlich keine Stimme bekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 23:00:33 
Titel:
Antworten mit Zitat

eines kann ich mit sicherheit annehmen, dass es zu 99,5 % zu keiner rückabwicklung des ef-kaufes seitens der republik und eads kommen wird. die restlichen 0,5 % einer rückabwicklung würden das bestimmte "aus" für unsere düsenfliegerkräfte bedeuten, weil eads nur einen bruchteil des ursprünglichen kaufpreises zahlen würde. kein politiker irgendeiner partei würde die dafür notwendigen finanziellen mittel aufstocken, um einen neukauf von flugzeugen samt erneuerung der dafür erforderlichen infrastruktur zu ermöglichen. gerade in jetzigen zeiten des sparzwanges wäre dies der sichere todesstoss für jede politische partei. damit hätten die grünen mit peter pilz sowie der ultralinke flügel der roten endlich ihr ziel der auflösung der aktiven lrü erreicht. mit viel glück würden unsere luftstreitkräfte eventuell mit einer von der schweiz ausgeschiedenen f-5 staffel mit p-5 sidewinder ausgerüstet. mir müssen froh sein ef mit iris-t für die lrü zu besitzen, welche für die heimische lrü ausreichen.
träumereien von voll bespickten ef´s oder rafales können sich nur wenige länder mit gefährlicheren umfeld leisten. und abgespeckte rafale gegen unsere ef zu tauschen - nein danke !!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 23:05:49 
Titel: was ist so schwer daran zu verstehen..??
Antworten mit Zitat

edi hat geschrieben:



Zitat:
...eines kann ich mit sicherheit annehmen, dass es zu 99,5 % zu keiner rückabwicklung des ef-kaufes seitens der republik und eads kommen wird. die restlichen 0,5 % einer rückabwicklung würden das bestimmte "aus" für unsere düsenfliegerkräfte bedeuten, weil eads nur einen bruchteil des ursprünglichen kaufpreises zahlen würde...


Rückabwicklung in so einem Fall, wenn also EADS und Eurofighter GmbH schuldig wären gegen eindeutige Vertragsklauseln, was Korruption betrifft, verstossen zu haben, bedeutet im Regelfall, dass die Republik den VOLLEN Kaufpreis zurückbekommt, inklusive Zinsen....


P.S.: Dassault verkauft keine abgespeckten Kampfflugzeuge...das widerspricht deren Geschäftsphilosophie...ein Kampfflugzeug ist ein Kampfflugzeug... und als Solches nur verwendungsfähig mit einer Mindestaustattung an defensiven und offensiven Waffen..

Die "Airshow EFs" die bei uns in Zeltweg stehen, hat der Darabos mit ein paar komischen Eurofighter GmbH Typen zusammengestöpselt...

die sind wirklich ausser um mit einer 200 Euro Digitalkamera um den Glockner zu fliegen für genau nix zu gebrauchen...

Auch EADS verkauft solche EFs im Normalfall nicht...sondern Kampfflugzeuge...die können zwar auch vollausgestattet noch lang noch soviel wie ein Rafale...aber die Österreichversion vom EF, die gibts sonst nirgendwo

"only in Austria"...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 23:25:59 
Titel:
Antworten mit Zitat

ich habe jetzt ein wenig im Forum gestöbert - ist ja ein Wahnsinn, welchen Dumpingpreis die Schweizer rausholen.
Da kann man sich lebhaft vorstellen, wie unsere Volksverräter damals verhandelt haben und welche Wege Gelder gingen.

Die Rafale zum Schweizer Preis, das wär´s.
Neidisch könnt ma werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: Fr Nov 09, 2012 23:33:32 
Titel:
Antworten mit Zitat

viper ich würde mir wünschen, dass du recht behältst. natürlich wäre es ein wahnsinn, top ausgerüstete ef oder rafale zu erhalten. nur kann ich es nicht glauben, dass dies unsere politiker jemals durchbringen würden. und mit solchen politiker wie pilz etc, die nur die auflösung der aktiven lrü im sinn haben, sehe ich die sache sehr schwarz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bandit
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: Sa Nov 10, 2012 11:53:08 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ich bin hier ganz @edis Meinung. Mehr als alte F-5 oder mit extrem viel Glück gebrauchte F-16MLU wären sicher nicht drinnen.

Keine Partei kann sich in heutigen Zeiten eine Neuanschaffung von Kampfflugzeugen der 4. Generation leisten.

Egal ob der volle Kaufpreis plus Zinsen rückerstattet werden müsste.

Wir müssten froh sein, wenn, sofern sich die Verdachtsmomente der Korruption bestätigen lassen, wir die EF behalten könnten und man dafür Strafzahlungen von EADS einheben könnte. Leider dürte so etwas dann aber rechtlich nicht möglich sein.

So sehr ich mir wünsche, dass korrupte Politiker zur Verantwortung gezogen werden, so sehr wünsche ich mir in diesem Fall aber, dass sich nichts bestätigen lässt, sonst ist es, wie @edi schon geschrieben hat, vorbei mit der aktiven LRÜ.

Von top ausgesrüsteten Rafales kann man träumen, mehr aber schon nicht.

Zudem darf man nicht vergessen, wird der Kaufvertrag rückabgewickelt, dann sind die EF sofort zurück zu geben. Dann stehen wir aber vor dem Problem, dass wir lediglich die 105er für die LRÜ haben und wir eine Übergangslösung (sofern man sich gegen meinen Befürchtungen doch für eine Nachbeschaffung ausspricht) bis zur Lieferung des EF-Nachfolgers bnötigen.

Ob uns die Schweizer dann wieder ihre F-5 borgen, ist fraglich.

Und noch etwas zu unserem "Show-EF". Diesem fehlen lediglich das Selbstschutzsystem, BVR-Bewaffnung und evt das Pirate. All diese Systeme können nachgerüstet werden. Und da ist mir ein EF doch viel lieber als ein Gripen. Denn die Aussage von @Winston
Winston hat folgendes geschrieben:
Und auch fürs Heer, da man fürs gleiche Geld "richtige" Flugzeuge anschaffen könnte, siehe Schweiz, wo der EF in einer (im Gegensatz zu Österreich) fairen Beurteilung aufgrund seiner "Leistungen" brutal versagt hat.

ist absolut falsch. Der EF hat lediglich gegen die Rafale nicht so gut ausgesehen, war der Gripen jedoch mit Ausnahme der Luft-Boden-Angriffsfähigkeit überall deutlich überlegen. Und wenn man sich in der Schweiz die Diskussionen um diese Tiger-Nachbeschaffung ansieht, dann war der Zuschlag für den Gripen alles andere als "fair" und nachvollziehbar.

Man sollte in solchen Angelegenheiten nicht immer zur Schweiz rüberschielen, denn spätestens seit dem Kauf der EC-635 sollte klar sein, dass auch dort nicht immer das Gerät gekauft wird, welches aus militärischer Sicht geeignet ist.

Meine Meinung: seid froh, dass wir den EF haben, auch wenn er nicht voll ausgerüstet ist. Es würde sicher nichts besseres nachfolgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 4       Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group