www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 9 von 11       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
Autor Nachricht
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Jul 13, 2013 08:38:40 
Titel: naja.........
Antworten mit Zitat

die Ethiopian 787 war angeblich bereits 8 Stunden auf der Ramp geparkt, als das passiert ist..

jetzt fragt man sich, was hat der Flieger an elektrischen Gremlins sonst noch ausser der Batterien...normalerweise, wenn alles "off" ist im Flieger dürfte ja eigentlich nix zum Brutzeln anfangen....nur wirklich "off" ist bei so einem Baby erst Alles wenn auch die Batterien physisch abgehängt sind...wenn nicht, gibt's ja ein paar "hot buses"....die zumindest soweit gepowered sind, dass man sie einschalten kann...NAV Lights....Fueling System etc etc...Service Lights und so weiter....

oder beim Abschalten irgendein ein emergency system vergessen von "armed" auf "off" zu stellen, und dann ist ein emergency power pack, z.B. vom Emergency Lighting davongebrutzelt...

Die Hütte dürfte neben den Batterien noch ein paar grobe Ecken haben im Electrical System...entweder schlecht designed oder schlampig zusammengebaut...schlecht isoliert...schlecht abgesichert...whatever...

scheint im "Ruhezustand" einen massiven Kurzen gezogen haben, das Baby..brav vom Fliegerle, dass er es zumindest am Boden gemacht hat...

trotzdem irgendwie beunruhigend...

Der Schaden scheint auch beträchtlich zu sein, der Flieger hat hinten oben de facto ziemlich grosse Brandlöcher...das Plastik aus dem der Rumpf ist brennt ja schon bei relativ niedrigen Temps durch...müssen's den ganzen Tail erneuern, wenn sie das Ding nicht abschreiben wollen...

http://seattletimes.com/html/businesstechnology/2021380327_787heathrowxml.html

das "beste" Statement...

Zitat:
...Boeing says in a statement: "We have Boeing personnel on the ground at Heathrow and are working to fully understand and address this."...


http://www.flightglobal.com/news/articles/ethiopian-787-at-centre-of-heathrow-fire-alert-388243/

http://www.aviationweek.com/Article.aspx?id=/article-xml/awx_07_12_2013_p0-596731.xml

das Statement von Boeing ist insofern bemerkenswert, als man bei der Batteriesache bis heute nicht weiss, was wirklich Sache war...

Die Ethiopian G'schicht da in Heathrow könnte ja noch immer eher "profane" Gründe haben, der Flieger war vielleicht auf External Ground Power, eventuell die Galley Power on, ein Ofen an, und in dem Ofen ist versehentlich ein altes Sackl mit alten Semmeln gelegen...durchaus möglich...

allerdings fällt es einem zunehmend schwer bei solchen Dingen bei der 787 an solch "profane" Ursachen zu denken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bluepup
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 225
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Sa Jul 13, 2013 21:11:37 
Titel: Re: naja.........
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
[...]
Die Ethiopian G'schicht da in Heathrow könnte ja noch immer eher "profane" Gründe haben, der Flieger war vielleicht auf External Ground Power, eventuell die Galley Power on, ein Ofen an, und in dem Ofen ist versehentlich ein altes Sackl mit alten Semmeln gelegen...durchaus möglich...
[...]


Da fällt mir was ein. Man stelle sich vor jemand macht so etwas um an der Börse abzukassieren. Bei der Vorgeschichte wäre die Kursreaktion ziemlich vorhersagbar und wie zu erwarten recht massiv.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Jul 14, 2013 08:33:19 
Titel: Boeing
Antworten mit Zitat

wir auf jeden Fall bei der Sache jetzt sehr schnell offensiv die Öffentlichkeit über die Gründe informieren müssen..

Die 787 steht nun halt aufgrund ihrer jüngsten Vergangenheit im Blickpunkt der Öffentlichkeit..

sollte der Event da in Heathrow nicht typenspezifisch sein, und eben eine "profane" Ursache haben dann muss schnell informiert werden, aber auch erst recht, falls der Event weitere Schwachstellen neben den Batts aufgedeckt hat..

Die 787 wird derzeit vom Pech ein bissel verfolgt, die Dispatch Reliability dürfte nicht so toll sein bis jetzt, was bei einem neuen Modell zwar nicht so ungewöhnlich ist, aber irgendwie scheint der Flieger gar nicht rund zu laufen..

Man wird sehen ob Boeing in der Lage ist die Sache auch argumentativ unter Kontrolle zu bringen, ohne die üblichen PR Jubelmeldungen, was die 787 denn für ein Superflugzeug sei, sondern seriös...

Die Kunden sind nicht dumm, weder die Airlines noch deren Passagiere...

Und falls da jetzt was Unangenehmes auftaucht, und es wird auch wieder Battery Events geben, dann muss man den Flieger halt nochmals aus dem Verkehr ziehen und die Sache im Werk seriös modifizieren..auch wenn es bedeutet nochmals 1 - 1.5 Jahre weitere Delays in der Auslieferung zu haben..ja das kostet Geld.....da muss man aber den Kunden und Aktionären reinen Wein einschenken, in sich gehen..dann wird das wieder...und Bonus gibt's halt für die Verantworlichen dann auch keinen mehr..

falls das passieren sollte, dann ist das "Glück im Unglück" für Boeing derzeit, dass die Weltwirtschaftslage eh nicht so toll ist, die Airlines ob Passagiermangels eh sehr zurückfahren werden müssen temporär, und dadurch ein weiterer Delay in der Auslieferung für die Airlines eh nicht soo tragisch sein könnte...weil sie eh kein Geld haben die Flieger derzeit zu bezahlen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Jul 14, 2013 08:52:13 
Titel: es scheint sich
Antworten mit Zitat

wirklich unter External Ground Power hinten in der Cabin, entweder von der Galley ausgehend, oder im Overheadbereich, was auch immer sich was abgespielt zu haben..



Zitat:


U.K. Agency Says 'No Evidence' Batteries Caused 787 Fire
Good News for Boeing and Its Dreamliner, but the Inquiry Is Still in Its Early Phase

By ANDY PASZTOR, DANIEL MICHAELS and JON OSTROWER CONNECT
British investigators said "there is no evidence" that lithium-ion batteries caused the fire that damaged a parked Ethiopian Airlines Boeing 787 at London's Heathrow International Airport on Friday, but they didn't indicate what may have sparked the flames.


In a four-paragraph release Saturday, the U.K. Air Accidents Investigation Branch said the fire, which broke out when nobody was aboard, caused "extensive heat damage in the upper portion of the rear fuselage" and spread smoke throughout the fuselage of the wide-body aircraft. The statement said finding initial answers is likely to take several days.

The investigation is in its early phase and could still point to some flaw in part of the airplane. But Saturday's statement is good news for Boeing Co., because both the company and U.S. regulators have repeatedly described previous fixes to the plane's advanced lithium-ion battery systems as failsafe. All Dreamliners were grounded for 3½ months earlier this year, after batteries burned on two aircraft operated by different Japanese carriers and Boeing worked with the Federal Aviation Administration to devise fixes.

Boeing and FAA officials have publicly said the battery systems were re-engineered to preclude any fires stemming from batteries malfunctioning, overheating or failing.

Separately, in an emailed response Saturday to questions from The Wall Street Journal, Ethiopian Airlines said the incident was "not related to flight safety," adding that it hasn't grounded its three other Dreamliners following the incident. Officials from Ethiopian Airlines couldn't be reached to elaborate on the comment.

Other Dreamliner operators also said they were continuing to fly 787s, while monitoring the British-led probe.

A Boeing spokesman said the company has been asked to participate as an advisor to the inquiry and in an emailed statement said, "Protocol dictates that all publicly released information concerning the investigation must come from, or be approved by, the AAIB."

The Ethiopian 787, which had arrived from Addis Ababa, was parked at Heathrow for more than eight hours before smoke was detected onboard, the airline and authorities said. Nobody was hurt in the incident. The fire was so intense that it burned through the plane's carbon-fiber composite skin on its roof, in front of the tail fin. Inside the plane near the hole are electrical systems and a galley, among other equipment.

One person briefed on early parts of the investigation said preliminary indications suggest the fire was in the overhead area over the last few rows of seats on the plane, which was plugged into ground power while parked.

Boeing has been reviewing systems in that area of the jet that would remain powered by the attached ground power supplied by the airport, the person said.

What those systems are couldn't immediately be determined. So-called remote-power distribution units, which act as substations for the 787's electrical system, and remote-data concentrators, which help distribute data signals to systems from the jet's central computer, are installed throughout the aircraft—including units next to one another in the ceiling of the jet near the last set of doors on the Dreamliner, where the fire damage appears.

Another person familiar with but not directly involved in the investigation said that at this point, much attention appears focused on examining parts that also are used on Airbus jets. The data concentrators are installed inside Airbus A350 and A380 aircraft.

But industry and government-safety experts on both sides of the Atlantic stressed it's premature to draw conclusions.

British investigators said the damage occurred "in a complex part of the aircraft" and "the initial investigation is likely to take several days."

Also on Saturday morning officials from Boeing, the U.S. National Transportation Safety Board and the FAA arrived in London to begin the investigation alongside the AAIB, said a person familiar with the investigation. Air accidents are conducted by officials from at least the countries where the incident occurs, and where the plane was built.

U.S. officials are expected to let their British counterparts take the lead in putting out details about the status of the investigation.

The back area of the 787 also includes a galley behind the last row of seats on Ethiopian's 787s. One person familiar with the analysis of the fire said the galley is also a focus for investigators. Galleys have various heat-producing equipment, such as ovens and coffee makers. Problems with such equipment in the past have caused fires on parked planes.

Ethiopian's comment Saturday is unusual because the official investigation of the incident is still at an early stage, and airlines typically don't make such definitive statements until government investigators release their preliminary findings.

The plane was moved to a secure hangar on Saturday morning, said a spokesman for the U.K. AAIB.

Following its global grounding earlier this year, Dreamliners returned to service after a number of internal battery changes—protected by a new, fireproof metal case—were retrofitted on delivered aircraft. At the same time, Boeing resumed deliveries of 787s, which now contain the re-engineered battery systems .

—Heidi Vogt contributed to this article.
Write to Andy Pasztor at andy.pasztor@wsj.com, Dan Michaels at dan.michaels@wsj.com and Jon Ostrower at jon.ostrower@wsj.com


www.wsj.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jul 16, 2013 09:46:31 
Titel: ist zwar bis jetzt
Antworten mit Zitat

nur Spekulation, aber ja, die britische Untersuchungsbehörde nimmt natürlich jeden Komponenten der im Bereich des Feuerschadens installiert ist sehr genau unter die Lupe...und da kommt jetzt der ELT Sender ins Gereden, der hat natürlich, wie fast Alles heutzutag auch eine Li Ion Batterie..(non recharchable) diese Batterypacks werden werden nach einem bestimmten Kalenderzyklus eben ausgetauscht...

http://www.flightglobal.com/news/articles/honeywell-joins-ethiopian-787-investigation-defends-elt-safety-record-388302/

jetzt hat die ursprüngliche 787 Batterieproblematik natürlich die Industrie und die Behörden zusätzlich fokussiert..

Am Ende des Tages könnte es schon sein, dass man sich von Seite der Zulassungsbehörden ein Herz nimmt und sagt, gut, beim derzeitigen Stand der Technologie haben Batterien, die wir auch nicht mehr als Fracht auf Passagierflugzeugen erlauben eigentlich auch nix als Bauteile in einem Flugzeug verloren..

Man kann's dann weiterspinnen, und ich bin absolute sicher, und das wird wohl eines Tages auch passieren, dass nachdem einem Passagier mal in der Kabine ein Laptop im Flug hochgegangen sein wird, und sich das Ding nicht leicht löschen lässt und Schlimmeres anrichtet, dass dann die Rufe laut werden sowas auf Flügen zu verbieten..

mag durchaus sein, dass die Energieträger in "consumer electronics" heutzutag einfach statistisch nicht safe genug sind, um sie in Flugzeuge mitzunehmen..

es ist wirklich komisch....im Flugzeug selbst, in der Kabine muss Alles "fireblocked" sein, aus gutem Grund...aber nehmen wir mal einen durchschnittlichen Langstreckenflug, sagen wir eine 747 mit 400 Leuten an Bord, sagen wir jeder hat zumindest ein Mobile mit plus die Hälfte auch ihr i-pad oder Laptops...hat man heutzutag eventuell allein in der Kabine 600 - 800 potentielle Firesources...das kann langfristig nicht gutgehen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Di Jul 16, 2013 11:02:08 
Titel: Re: ist zwar bis jetzt
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
hat man heutzutag eventuell allein in der Kabine 600 - 800 potentielle Firesources...das kann langfristig nicht gutgehen...


eek So betrachtet eh ein Wunder das bis dato noch "nix" passiert ist.
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jul 16, 2013 12:03:12 
Titel: naja.........
Antworten mit Zitat

Lord hat geschrieben:

Zitat:
So betrachtet eh ein Wunder das bis dato noch "nix" passiert ist.


"passieren" tut eh immer wieder was, im Paxbereich bisher offenbar "containable" und hat's nicht in die Medien geschafft..

Im Frachtbereich? Naja in jüngster Vergangenheit mehrere sehr neue, von erfahrenen Crews geflogene 747-400F Frachter waren Total Losses...im chinesischen Meer, in Dubai etc etc..

747-400 sind so ausgereift, dass die heutzutag praktisch nie von selbst zu brennen anfangen..

In den Fällen wurde forensisch festgestellt, dass genau dort wo man den Ausbruch der Cargofeuer festgemacht hat, Li Ion Frachtladungen waren..

Die Crews hatten keine Chance..in die Medien kommt sowas auch kaum...

Irgendwann mal werden die Versicherungen den Frachtcarriern sagen, bittschön wenn ihr das Cargo, egal ob die Behörde es noch erlaubt oder nicht, nicht von Eurem Transportangebot streicht, gibt's keine Versicherung mehr..die zahlen doch nicht jedes Jahr ein oder mehrere Hull Losses ( mit mehreren hundert Mio USD pro Unfall), nur weil die Carrier selbstenzündliche Fracht an Bord gehabt haben...

Und im Paxbereich? Naja, wir haben in den westlich orientierten, demokratischen und rechtsstaatlich organisierten modernen Industrienländern eine bewundernswerte Safetystatisik..deswegen fällt ja jeder Unfall auf..aber braucht nur einen Total Loss mit 300 Fatalities, den man auf so ein Feuer zurückführen kann, und die Statistik ist im Eimer...

also ist ein sehr schmaler Grat bei dem hohen Niveau das die Flugsichereit bei uns hat, auf dem wir uns bewegen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Jul 18, 2013 17:57:12 
Titel: bittschön...
Antworten mit Zitat

ist sicher zu früh da Aussagen zu treffen...

aber es scheint wirklich sich die Untersuchung derzeit sehr auf das 406 ELT zu konzentrieren...die Dinger haben sehr potente Li Ion Powerpacks...und man meint in der Gegend da hinten im Rumpf oben gäb's sonst keine so potente Iginition Source wie das Li Ion Battery Pack von dem ELT..

man wird sehen...

das ist übrigens nicht flugzeugtypenspezifisch...die Dinger sind heute in allen modernen Fugzeugen verbaut...die 406 ELTs sind auch wirklich toll...senden die Position vom verunglückten Flugzeug direkt an Satelliten..tolle Sache...haben bereits viele Leben gerettet...vielleicht sollte man aber doch lieber ein paar ganz gewöhnliche Alkaline Batts da einbauen..



http://www.flightglobal.com/news/articles/ethiopian-787-fire-probe-urges-lithium-elt-safety-review-388455/

http://www.aviationweek.com/Article.aspx?id=/article-xml/awx_07_18_2013_p0-598283.xml&p=1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Jul 19, 2013 07:29:12 
Titel: naja.........
Antworten mit Zitat

kommt schon eventuell viel zusammen bei dem Vogel...

es ist auch immer wieder ernüchternd zu beobachten wie Aktionäre, das sind ja nur mehr kurzfristig angelegte Gamblerclowns heutzutag den Shareprice rauf und runtergamblen..

Die Berichte, dass man sich aufs ELT sehr konzentriert haben den Boeing Shareprice wieder raufgetrieben, weil vordergründig betrachtet wär's ja dann nur bedingt "typenspezifisch", kurz danach musste wieder einmal eine JAL 787 auf dem Weg von Boston nach Tokyo wegen einem anderen Technical umkehren ist er wieder runtergegangen...das ist schon lächerlich..

dabei gibt es eventuell, sollte es wirklich das ELT gewesen sein bei der Ethiopian da in London, oder das Wiring ums ELT herum, auch wieder ganz andere mögliche Zusatzfaktoren des Warum und Wieso..

Zitat:
..While the UK report focused on the beacon made by U.S. conglomerate Honeywell, aviation experts said there could also be issues with the 787's higher humidity or other environmental factors. Water can conduct electricity, so high moisture levels could increase the likelihood of short circuits.

"The investigators are looking at everything, humidity, condensation and ... how things are installed. It's a comprehensive effort," said one industry source.

Boeing's new plane has a relatively high humidity, which helps keeps passengers more comfortable, and investigators are now looking at whether there is enough insulation to prevent moisture from condensing and short circuiting systems such as the beacon, said the source, who was not authorized to speak publicly.

A source close to Boeing, speaking on condition that he not be named, said the 787 may need better isolation of electrical components from the plane's high humidity, something industry people refer to as "rain in the plane."...


http://www.reuters.com/article/2013/07/18/us-boeing-dreamliner-idUSBRE96H0XC20130718
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Jul 19, 2013 20:55:42 
Titel: ist natürlich hart
Antworten mit Zitat

was der John Leahy von Airbus da anlässlich der 1000'sten Delivery eines A-330 da sagt...wie gesagt die harten verbalen Auseinandersetzungen hat allerdings der McNerney da von Boeing vor Kurzem vom Zaun gebrochen...Airbus war anfangs nämlich von den Problemen der 787 ehrlich betroffen und hat sehr verhalten und ursprünglich mit "professionellem Verständnis" in der Öffentlichkeit reagiert...bis der ex 3M Tixobandlverkäufer der da in Chicago auf Boeing Chefflugzeugbauer macht in seiner Panik ausfällig geworden ist...

aber würd meinen, der Leahy hat da in jedem Punkt Recht mit seiner Analyse was die Troubles der 787 betrifft...

Bittschön Airbus muss natürlich erst beweisen, ob sie es wirklich besser können beim A 350...schätze aber das werden sie schaffen

Die Latte die die 787 bis jetzt gesetzt hat ist nicht sehr hoch und eher leicht zu überspringen...ich red jetzt von der Zuverlässigkeit..nicht den Leistungen, die Performance, Passagierkomfort und die Flugeigenschaften der 787 scheinen ja bis jetzt zu passen und im angepeilten Rahmen zu liegen...

aber was der Leahy da sagt, so wird es wohl sein...

Zitat:
...A senior Airbus executive hit out at rival Boeing's troubled Dreamliner today, saying the aircraft was clearly not reliable and suggested it was rushed to market.

"It's pretty obvious that this airplane is not reliable

and does not have mature systems,"
Airbus sales chief John Leahy told reporters at a ceremony to mark the 1,000th delivery of the company's A330 plane, to Hong Kong airline Cathay Pacific.

"You can keep it flying but it's going to cost you a lot

of maintenance," Leahy said, in the first comments by Airbus management about the Dreamliner's difficulties.

"What they've got is an architecture that is not mature

and that will eventually become mature. It's going to take a

lot of time, a lot of money, a lot of cancelled flights. And

maybe redesign quite a few systems onboard.".
....


http://www.indianexpress.com/news/airbus-exec-says-boeing-dreamliner-not-reliable/1144103/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Jul 19, 2013 21:27:22 
Titel: während Boeing eher leise und
Antworten mit Zitat

ohne grosses Tamtam da gerade das Rollout der neuen 787-9 gemacht hat...

wenn sie gescheit sind werden sie jetzt in dem Jahr des Certification Testing der -9 eventuell schwerpunktmässig sich nochmals Einiges was 787 spezifisch ist genau anschauen..das Testprogramm der -9 könnte Boeing helfen die Probleme der 787 generell schneller in den Griff zu bekommen...

allerdings wird der Design Freeze der -9 auch schon vor Jahren passiert sein, und naja, ausser dass das Ding eine grössere Variante ist, wird sie eher identisch mit der jetzigen 787 sein...

http://www.flightglobal.com/news/articles/boeing-stages-quiet-787-9-roll-out-overnight-388447/

und an der generellen Li Ion Main Batt Problematik ändert das ja gar nix...

die gehören raus und das Batt System grossräumig umgebaut...

aber das will man sich ersparen....

high risk gamble.....steht einem Flugzeugbauer mit so grosser Tradition eigentlich nicht gut zu Gesicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Jul 27, 2013 10:24:27 
Titel: naja.........
Antworten mit Zitat

jetzt gibt es personelle Konsequenzen...

Nur, so schmerzhaft die auch für die Betroffenen sein mögen, ich nenn das Symptombekämpfung...

Der Fisch fängt aber bekanntlich am Kopf zum Stinken an...

Und der Kopf sitzt in Chicago, nicht in Seattle.....dort sitzt die wirkliche Ursache des 787 Debakels...

Zitat:
...Boeing shuffles high-ranking engineering execs
Boeing announced internally Friday a reshuffling of top engineering executives in the Commercial Airplanes unit. Mike Sinnett leaves his post as chief project engineer for the 787 Dreamliner.......


http://seattletimes.com/html/businesstechnology/2021481675_boeingexecutivesxml.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Jul 28, 2013 09:19:03 
Titel: währenddessen
Antworten mit Zitat

offenbar vor ein paar Tagen in wieder einem anderen Fall eine 787 der Qatar Airways am Boden einen fire incident hatte..

Zitat:
...Attempt to hush up new Qatar 787 fire fails
BEN SANDILANDS | JUL 27, 2013 9:04AM | EMAIL | PRINT
SHARE

*Updated with link to 787 management change

After days of stonewalling it has been confirmed that a Qatar Airways 787 caught fire, according to some reports, in a rear underfloor part of the fuselage, last Sunday as it was moving into position to take off from Doha airport.

The fire has been described as ‘serious’ in some quarters, ‘not serious’ by the airline, and also by one contact as having extensively damaged an important panel in the electrical bay that also caught fire in a test flight Dreamliner in November 2010, causing an emergency diversion to Laredo where that jet was evacuated.

It may be another reason for Qatar Airways to be reluctant to restore its original ambition to fly 787s between Doha and Perth from 1 February, a long oceanic route route with comparatively few emergency diversionary airport options along the way that would have become Australia’s first scheduled Dreamliner service, but has since been overlooked by the airline as it rebuilds and expands its services with the plastic electric jet.......


http://blogs.crikey.com.au/planetalking/2013/07/27/attempt-to-hush-up-new-qatar-787-fire-fails/

also, das nächste Grounding kommt bestimmt, ist nicht die Frage des "ob", sondern nur mehr des "wann"...

das wird noch eine sehr teure Angelegenheit für alle Betroffenen...Boeing und die Airlines...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orlando
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2004
Beiträge: 295
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: Mo Aug 05, 2013 18:29:11 
Titel:
Antworten mit Zitat

Na gut das ich das ich das erst nach der Rückkehr aus meinem Urlaub lese, bin gerade zwei Strecken mit Qatar Dreamlinern geflogen Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Aug 05, 2013 20:01:50 
Titel: darf man fragen..?
Antworten mit Zitat

Orlando hat geschrieben:

Zitat:
...bin gerade zwei Strecken mit Qatar Dreamlinern geflogen..


Wie war Dein Eindruck, wie ist der Passagierkomfort so auf der 787?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orlando
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2004
Beiträge: 295
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: Mo Aug 05, 2013 21:22:31 
Titel:
Antworten mit Zitat

Bin von München nach Doha (QR10) und retour (QR09) geflogen.
Richtung Doha sind wir in der vorletzten Reihe 35 gesessen. Dort war der Geräuschpegel subjektiv nicht so viel geringer als in einem anderen Jet. Auch sind die Galley bzw. die Toiletten relativ laut wahrzunehmen. In Reihe 34 gibt es im übrigen kein Fenster. Beim Rückflug sass ich Reihe 11, das ist die zweite hinter der Business. Dort war es vom Lärm her sehr angenehm. Allgemein ist anzumerken das die sehr großen Fenster mit elektronischer Dimmung ein Hit sind und natürlich auch das Entertainmentsystem alle Stückerl spielt, inkl, Anschlussmöglichkeit eines mitgebrachten Players über RS232 o. USB. Einzig die Sitze haben für meinen Geschmack eine zu Steile Rückenlehne so das du diese fast immer leicht zurückstellen musst um bequem zu sitzen. Und mir gingen die Fußstützen ab.Lichtkonzept ist nett, und wenn ich so drüber nachdenk fällt mir ein das man das Hochfahren der Triebwerke kaum wahrgenommen hat.Auch ist mir aufgefallen(auf Flightradar und live) das eigentlich immer FL400 und darüber geflogen wird.

Hier genaueres:
http://www.qatarairways.com/at/de/boeing-787-dreamliner-experience.page


Zuletzt bearbeitet von Orlando am Mi Aug 07, 2013 07:24:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Aug 06, 2013 10:49:26 
Titel: danke für den update...
Antworten mit Zitat

glaub eh, dass der Flieger vom Paxstandpunkt sicher nicht schlecht ist und auch für die Cockpitcrews dürft das Ding nett zu fliegen sein...wenn man von den Adrenalinschüben absieht, die irgendwo north of 60°, 3 Stunden von einer Runway entfernt, auftreten können, wenn ein Battery Warning am EICAS ankommt....

Zitat:
...Auch ist mir aufgefallen(auf Flightradar und live) das eigentlich immer FL400 und darüber geflogen wird. ...


ja, das fällt mir auch auf, die neueste Generation von Airlinern hat eine beeindruckende Performance..früher , in den 80'ern und 90'ern waren FL 410 und darüber eigentlich nur Lear, Gulfstream und Falcon "Country"...da war man allein da oben und hat weltweit in der Höhe fast jedes Direct Routing bekommen...

heut tummeln sich immer öfter auch die neuesten Boeing und Airbusmodelle in diesen Höhen herum...was sie ja auch so sparsam macht..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Sep 08, 2013 09:12:52 
Titel: "Fire Risks Are Growing..."
Antworten mit Zitat

es scheint, dass man sich industrieweit und von Behördenseite der Problematik generell immer mehr bewusst wird...

mir scheint, das ist seit sehr langer Zeit zum ersten Mal, dass wir in der Luftfahrt im Westen design- und operationellbedingt ein Umkehr der Entwicklung haben...von vorher immer sicherer zu seit einiger Zeit immer unsicherer.. ein doch beunruhigender Trend.. ..

weil das wär ja ein Rückschritt..

ohne Not muss man dazusagen...also selbstgemacht sozusagen..von einer Industrie und Peripherie die, offenbar aus Mangel an Bildung und Intelligenz, oder vielleicht ist es auch eine gehörige Portion Zynismus, den Respekt vor den "basics" verloren hat....wie zum Beispiel, dass Feuerquellen in Flugzeugen eigentlich nix zu suchen haben..



Zitat:
...Fire risk in airliners is growing

by David Learmount on 19 August, 2013

Lithium battery fires in the Boeing 787 and in the cargo of two 747 freighters that crashed fatally has put the spotlight on the fire risks of modern technology in aircraft.

But it’s not just about lithium batteries. The different reaction of composite wings and fuselages to fire is changing the fire risk profile in airliners. So is the “more-electric aircraft” design concept, and the proliferation of inflight entertainment systems.

A latest generation narrowbody, according to experts, carries 150km of electric cabling, and about 500 lithium batteries in passenger and crew carry-on equipment and to power onboard systems.

Fire on board is the ultimate nightmare scenario, and the risks are growing. That is the conclusion of the FAA, the UK CAA, and the Royal Aeronautical Society, who have all been studying the subject in depth.


http://www.flightglobal.com/blogs/learmount/2013/08/fire-risk-in-airliners-is-growing/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Sep 18, 2013 12:20:39 
Titel: Die 787-9
Antworten mit Zitat

hatte gestern Erstflug..



http://www.flightglobal.com/news/articles/boeing-787-9-lands-after-more-than-5h-first-flight-390659/

http://www.aviationweek.com/Article.aspx?id=/article-xml/awx_09_17_2013_p0-617570.xml
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Sep 19, 2013 22:31:23 
Titel: Ooops....
Antworten mit Zitat

witziges kleines Detail am Rande zum Erstflug der 787-9..

scheint ja ein erfolgreicher 5 stündiger Erstflug gewesen zu sein..

Im Flight Intl gab's aber zu einer kleinen Landing Gear Anomalie nach dem Take-Off die folgende Meldung..die Main Gear Doors haben sich während des Take-Offs oder kurz nach der Rotation geöffnet...das Fahrwerk fuhr aber nicht ein,...und dann gingen die Gear Doors wieder zu..

Zitat:
..Boeing is giving away little about a curious aspect of the new 787-9 observed as the aircraft departed on its maiden flight.

The aircraft’s main landing-gear doors opened as the aircraft rotated from runway 34L at Paine Field, and were clearly seen to be deployed as the aircraft climbed away.

This was despite the gear being left extended, as is normal for a first flight, following the take-off on 17 September.

Boeing says the landing-gear doors “functioned as designed”.

“That’s part of an enhancement we’ve made on the 787-9,” says the airframer, but adds that it is not discussing the reasoning behind the feature
....


und ja stimmt schaut eher komisch aus und eher nach einem ganz normalen kleinen Hick-up in der Landing Gear Retraction Sequence..

was soll das für ein "enhancement" sein bei den Main Gear Doors bei dem Flieger?? Gear Doors sind normalerweise zu, dann gehen sie auf, das Gear fährt ein oder aus, und dann gehen sie wieder zu...also entweder war das ein kleiner Hick-up, ODER die Flight Test Crew höchst erfahren auf dem 787 Modell..haben aus einer " automatischen Motorik" heraus, aus der Gewohnheit sozusagen, weil sie Tag ein, Tag aus die letzten Jahre auf dem Erstmodell der 787 experimental - und jeden Tag jede Menge Productiontests machen obwohl sie vielleicht ausgemacht haben, das Gear beim Erstflug, zumindest nicht gleich nach dem Start sondern auf Höhe erst versuchsmässig ein- und auszufahren, versehentlich doch "positive rate - gear up" commands sich gemacht, kurz nachdem der R/H Pilot den Gearhebel raufgemacht hat hat er sich erinnert uijegale, wir wollten ja bei dem Flug gar nicht nach dem Start einfahren, hat wieder Gear down gemacht...und das hat das sequencing ein bissel durcheinander gebracht..

kann mir einfach nicht vorstellen, was offene Geardoors in der Konfiguration für eine "Verbesserung" darstellen sollten..macht null Sinn, die Aussage..darum will man auch nicht "das reasoning behind this feature" erklären..peanuts, aber doch witzig...

ein ernsterer Hintergrund wäre, wenn die Doors wirklich während der Rotation schon von selbst aufgegangen sein sollten, das sieht man nicht so gut auf dem Video ob das wirklich so war, oder erst nach dem Lift-Off, dann könnt es natürlich schon auf irgendeinen "snag" in der "Weight on Wheels logic" hindeuten, der halt bei dem Flug passiert ist..komisch allemal..


auf den Videos sieht man es auch..man sieht aber schlecht wann die Gear Doors aufgegangen sind in der Take-Off Sequence..





http://www.newairplane.com/787/787-9/

http://www.flightglobal.com/news/articles/boeing-coy-on-enhancement-to-787-9-gear-doors-390730/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Sep 29, 2013 15:31:16 
Titel: leider schlechte,
Antworten mit Zitat

allerdings von Profis nicht unerwartete Nachrichten..

Zitat:
..Norwegian Air Shuttle ASA on Saturday became the latest airline to ground a Boeing 787 so that officials from the American company can examine what appears to be a technical problem.

Norwegian spokesman Lasse Sandaker-Nielsen said Saturday that the plane "has not been reliable enough and passengers have been subjected to too many delays." He declined to identify the technical glitches encountered.....


http://abcnews.go.com/International/wireStory/norwegian-air-shuttle-grounds-dreamliner-20405735

http://www.aviationweek.com/Article.aspx?id=/article-xml/avd_10_02_2013_p01-02-622707.xml
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orlando
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2004
Beiträge: 295
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: Do Okt 03, 2013 18:26:50 
Titel: Wenn'st an Lauf hast,..
Antworten mit Zitat

dann passieren auch solche Sachen:

LOT-Dreamliner: Atlantikflug wird wg. Transponderausfalls zur Odysee

http://www.at.aero.de/news-18285/LOT-Dreamliner-Atlantikflug-wird-zur-Odysee--.html


Zuletzt bearbeitet von Orlando am Fr Okt 04, 2013 11:37:49, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Okt 03, 2013 19:13:28 
Titel: ja, stimmt...
Antworten mit Zitat

technisch ist ein TXP Failure ja peanuts..

in der heutigen ATC Umgebung allerdings verursacht er Bauchweh..

vor Allem es sind ja zwei eingebaut, also , dass gar keiner mehr geht, deutet schon eventuell auch auf Qualitätsprobleme bei der Fertigung hin, Antennen, Wiring, Software, whatever..

bei einem alten Flieger, der zig tausende Stunden in Turbulenz geritten ist, und jede Menge bucklige Runways gehabt hat, naja, da wird schon mal ein Connector locker...aber dafür hast ja zwei Transponder eingebaut....einer ist immer ein "hot spare"...

wobei die 787 hat sicher die neuesten ADS-B Out und sogar mit dem neuesten FANS sogar ADS-C TXPs eingebaut...das ist natürlich auch neue Technologie...da können alle Komponenten funktionieren, aber wenn in einem Central Avionics Data Bus die Bits und Bytes sich dastessen, dann geht gar nix mehr...passiert selten, aber eben auch...

es deutet wirklich Alles darauf hin, dass das eben noch Boeing eine Stange Geld kosten wird, bis das Ding so läuft, wie man es sich von einem neuen Flieger vorstellt...

und da ist noch nicht einmal ein immer noch drohender kompletter Battery System Umbau auf NiCads oder NG Lead Acids eingerechnet..falls es da nochmals im Flug massive Brösel geben sollte...mit Feuer und so.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Okt 13, 2013 09:32:15 
Titel: das ist nicht lustig...
Antworten mit Zitat

das sind keine für den täglichen Einsatz reifen Flugzeuge...

da hat es Gröberes..

http://www.flightglobal.com/news/articles/two-japan-airlines-787s-hit-by-system-failure-391631/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orlando
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2004
Beiträge: 295
Wohnort: Steiermark

BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2013 15:42:24 
Titel: Air India 787 verliert Teil der Rumpfverkleidung
Antworten mit Zitat

http://www.austrianwings.info/2013/10/air-india-dreamliner-verlor-rumpfverkleidung/

Viper hat folgendes geschrieben:
das sind keine für den täglichen Einsatz reifen Flugzeuge...

Das trifft es wohl.Also ich habe mir meine Meinung gebildet und mich bei einem bevorstehenden Flug gegen 787 und für 747 entschieden. Das Risiko irgendeiner Verspätung o.ä. ist mir inzwischen zu hoch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 9 von 11       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group