www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 10       Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Autor Nachricht
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Okt 22, 2013 12:02:50 
Titel: The Bizjet Thread…..
Antworten mit Zitat

Dassault Aviation hat gestern bei der diesjährigen NBAA in Las Vegas den schon lange mit Spannung erwarteten neuen Falcon 5X Twinjet vorgestellt.

Feine Sache...

http://ainonline.com/aviation-news/nbaa-convention-news/2013-10-21/dassault-reveals-new-falcon-5x-business-jet-nbaa

http://www.dassaultfalcon.com/en/Aircraft/Models/5X/Pages/overview.aspx

http://www.flightglobal.com/news/articles/nbaa-dassault-takes-wraps-off-all-new-falcon-5x-391972/

http://www.aviationweek.com/Article.aspx?id=/article-xml/awx_10_21_2013_p0-628775.xml

http://ainonline.com/aviation-news/nbaa-convention-news/2013-10-22/snecmas-silvercrest-power-new-falcon-jet

https://www.youtube.com/watch?v=pelIyZla9Lo&feature=player_embedded#at=31

http://www.snecma.com/-silvercrest-.html?lang=en


Zuletzt bearbeitet von Viper am Di Mai 06, 2014 11:05:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Mai 06, 2014 08:27:02 
Titel: 5X Update...
Antworten mit Zitat

http://aviationweek.com/blog/photos-dassault-falcon-5x-coming-together
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Di Mai 06, 2014 09:35:51 
Titel: Ein feines Teil; hat mal wer
Antworten mit Zitat

€45 Mio.? Bist Du wahnsinnig ! ; ist es zwar sicher wert, aber wieviele Leute können sich das selbst im Leasing leisten? Weiß wer, was da die Leasingraten sind ?
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Mai 06, 2014 10:13:57 
Titel: ja....
Antworten mit Zitat

auf den ersten Blick schauen heutzutag die Listenpreise bei den Neuflugzeugen etwas erschreckend aus…

Aber nimm einen neuen Falcon 900LX, den wird die 5X aller Vorausicht nach in der Falcon Productline ersetzen, naja der hat heut auch schon inklusive Options in etwa genau den Listenpreis..

Eine neue 7X macht Dich in etwa um 55 Mio USD ärmer, ziemlich genau der gleiche Listenpreis den eine neue Gulfstream G-550 hat…

Die neueste ultralongrange und ultraschnelle Timemachine von Gulfstream, die Gulfstream G-650 hat inklusive Options in etwa einen Listenpreis von 75 Mio USD.

Wenn Du jetzt den Inflations- und Arbeitskostenindex hernimmst, den die Flugzeughersteller seit langer Zeit verwenden, der liegt ungefähr bei einer Preissteigerung von 3% jährlich für Neuflugzeuge, ja dann kommt das heraus…


Nimm eine ganz gewöhnliche 737 oder A320, die haben in etwa Ende der 90'er einen Listenpreis von zwischen 35 - 50 Mio USD gehabt, naja, heutzutag liegen da die Neupreise in etwa bei 75 - 95 Mio USD pro Stück…

Naja, und jetzt nehmen wir den 5X her….jetzt macht ein Konzern gute Gewinne, haben sowohl den generellen Bedarf für so ein Flugzeug, als auch die Auslastung, brauchen's eh einen Abschreibposten, den sie AFA- mässig abschreiben und haben einen top Konzernflieger…

macht mehr Sinn, und gibt von der Produktion des Fliegers bis zur besseren Effizienz der Führungskräfte des Konzerns der ihn nachher einsetzt und dadurch weniger unproduktive Zeit verliert auf den Airlines, oder mit dem Ding direkt non-stop zu einer neuen Firmenlocation hinfliegen kann, wo eh keine Airline hinfliegt, viel mehr Leuten Arbeit, und das Geld in den Flieger anzulegen ist daher produktiver im volkswirtschaftlichen Sinn als es als Steuer an den Herrn Spindelegger zu zahlen, der das Geld unproduktiv schon rausgeworfen hat, bevor er es überhaupt über die Steuer einnimmt…

P.S.: Now, wouldnt I make, the way I make the case, the perfect bizjet salesman? wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Di Mai 06, 2014 11:00:26 
Titel: Re: ja....
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
P.S.: Now, wouldnt I make, the way I make the case, the perfect bizjet salesman? wink

You bet, you would! If I´d be Dassault or Gulfstream, I´d offer you a full-time job. Unfortunately...
Nevertheless, MY favourite is and will stay the Cessna Citation X. Yes, I know, it´s a Cessna, they should stay with light aircraft, etc. etc., BUT:
It´s sleek, it´s the FASTEST (again, in it´s new version) and it got engines like the death star!!!
A man´s plane!

_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Mai 06, 2014 11:25:21 
Titel: jo…...
Antworten mit Zitat

CHH hat geschrieben:

Zitat:
...Nevertheless, MY favourite is and will stay the Cessna Citation X. Yes, I know, it´s a Cessna, they should stay with light aircraft, etc. etc., BUT:
It´s sleek, it´s the FASTEST (again, in it´s new version) and it got engines like the death star!!!
A man´s plane!


Wenn ich sie geschenkt bekommen würde, würd sie nicht hergeben…

Sie ist schnell, ja "man's plane" insofern als sie härtere Sporen braucht um in die Richtung zu fliegen in die man fliegen will…

BUT, she's got a drinking problem…she gulps fuel like there is no tomorrow..

you wanna play you got to pay…

Aber feines Gerät, keine Frage…bissel eng halt..

Das neue Garmin 5000 Cockpit ist auch eine feine Sache….konnte es vor ein paar Monaten im Flug erleben…ist kein EASy Cockpit, aber nicht schlecht…

http://www.cessna.com/en/citation/citation-x

Ich bin ehrlich, wenn ich was kaufen würd', und das Gerstl hätt, ich würd mir das Modell von der Konkurrenz anschaffen…

die hier:

http://www.dassaultfalcon.com/en/Aircraft/Models/2000S/Pages/overview.aspx

kost ein bissi, ned viel , mehr in der Anschaffung….( ist aber wertbeständiger am Gebrauchtmarkt..)

aber jede Menge Platz…."man denkt, der Flieger lenkt"..braucht am Gouvernal nur ganz leichte Steuerdrücke zwischen Daumen und Zeigefinder….

ist sparsam…und geht aber trotzdem höllisch gut und schnell…und in kürzeste Pisten rein und raus...

good news it's a Falcon…


(copright Frank Sinatra….das hat der Frank damals gesungen als ihm der Bill Lear seinen ersten Lear 23 angedreht hat…hat er einen Werberabatt bekommen, "The Voice",…"good news. it's a Learjet"…)


Cessna's Perfect Ten:

http://www.youtube.com/watch?v=XFqwcNPSpJc


Dassault Falcon 2000S Flight Test

http://www.youtube.com/watch?v=FjQwdIJsR6M

http://www.youtube.com/watch?v=EHWR3f_01v0

http://www.youtube.com/watch?v=YvJUjYD9TMY
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Mai 07, 2014 07:22:54 
Titel: die neue Version
Antworten mit Zitat

der Citation X ist übrigens ziemlich verspätet..

http://www.flightglobal.com/news/articles/cessna-set-to-deliver-upgraded-citation-x-in-q2-398807/

ich glaub nicht, dass sie irgendwelche Systemprobleme bei der Zulassung hatten, sondern wird wieder wie ursprünglich bei der alten X etliche knifflige Sachen gegeben haben mit transonic und supersonic Problemen am Rumpf..(den haben sie ja glaub ich bei der Neuen ein bissel verlängert..)

während Teile der Tragflächen eh schon bei jedem Jet ab Mach 0.80 im transonic oder supersonic Bereich sind, ist halt bei einem Flieger der eine MMO von M0.93 haben soll und bei Cruise Speeds um M 0.88, abgesehen davon dass der Spritverbrauch natürlich enorm ist bei den Speeds durch den hohen Widerstand immer dann am Rumpf ein aerodynamisches Problem auch in Form von Shock Waves etc etc..

Das war der Grund warum die originale Cit X da diese "Hängebauchschwein" aerodynamic Fairing unten am Rumpf hat..die haben sie damals anhand der Flight Tests raufmachen müssen, weil es halt hinten und vorne shock wave Probleme gab..

Ehrlich gesagt, vom Konzept her sind solche High Speeds nach wie vor ein Gag, und ich bin mir nicht so sicher ob auch die neue X noch ein langes Leben im Citation Line Up haben wird..

Die Betreiber sind heutzutag kostenbewusster, gerade was den Spritverbrauch angeht, bei den Spritkosten kein Wunder, als man denken würde..

Früher hat man gesagt, wenn einer über den Spritverbrauch nachdenken muss, dann kann er sich den Bizjet eh nicht leisten..

but, "times have changed…"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Mai 07, 2014 07:51:42 
Titel: diesbezüglich
Antworten mit Zitat

was Effizienz und Sparsamkeit im Verbrauch betrifft, muss man sagen, ist sich Dassault Aviation ihrer Linie immer treu geblieben…

Das hat damals bei Dassault mit der original Falcon 50 angefangen, damals war die einzige Konkurrenz in der Klasse die Gulfstream GII und GIII nachher…sonst gab es da nix in der Range- und Preis Klasse weltweit..

Und das hat Dassault bis heute durchgezogen..

Die Falcons verbrauchen alle durch die Bank, die diversen 2000 / 900 / 7X Modelle bis zu 45% - 50% weniger Sprit als die vergleichbaren Modelle der Konkurrenz..

Dassault, im gallischen Dorf, sind da immer stur bei ihrer Linie geblieben..( selbst als manche Kunden zu Dassault gesagt haben früher, vergesst mal die hohe Effizienz und baut irgendwas "überpowertes"…haben die nie gemacht..) war ja auch aufgrund der Dassault Design Philosophie nie notwendig..der Schwerpunkt bei Dassault lag immer auf perfekter Aerodynamik mit Avantgarde im Systembereich, und der stärksten Struktur bei geringstem Gewicht,und dadurch sind sämtliche Falconmodelle mit deutlich weniger Enginepower, als die Konkurrenz installiert, eh schon von Haus aus besser gegangen..

Und der langfristige Erfolg gibt ihnen doch auch Recht…

waren immer Avantgarde auch in diesem Bereich…

man könnte das weiterspinnen im philosophischen Bereich…

Damals, als in den 70'ern und 80'ern waren in den USA drüben die typische Gulfstream Klientelle die "three martini lunch crowd" der Vorstandsetagen, als das in den USA noch "socially acceptable" war…

interessanterweise hatten damals aber doch die meisten dieser Fortune 500 Unternehmen, neben jeder Gulfstream auch eine Falcon im Stall…für die heiklen Flüge, in kurze Plätze oder auf schwierige Strecken..

Und die damalige High Tech Partie der US Unternehmen, das waren damals die die zum Essen damals bereits in den USA ein gutes Glass Wein getrunken haben, und sich nicht schon vor dem Essen mit harten Drinks bewusstlos gesoffen hatten, die hatten Falcons..

Freilich die Zeit ist z.B. auch für Gulfstream nicht stehen geblieben, die neuen Gulfs sind alle schon deutlich effizienter als die alten…nur das Verhältnis im Spritverbrauchunterschied zu Dassault Modellen ist fast gleich geblieben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Mai 10, 2014 12:27:09 
Titel: aber,
Antworten mit Zitat

auch eine Dassault Falcon 7X säuft wie ein Loch, wenn man zwecks Aufstellung eines neuen Speed Records auf der Strecke Teterboro - London City mit Mach 0.88 in FL 290 glüht…. wink

http://aviationweek.com/blog/video-falcon-7x-sets-new-speed-record

http://www.youtube.com/watch?v=n5cy3Nrtdus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Mai 12, 2014 10:29:17 
Titel: wobei...
Antworten mit Zitat

solche superschnellen Flüge natürlich nix anderes als ein Sales & Marketinggag sind…

warum mussten sie aller Wahrscheinlichkeit nach in 29.000 FT, einer komplett unwirtschaftlichen Höhe fliegen?

Die wahrscheinlichste Erklärung: Sie wollten natürlich einen Minimum Time Track fliegen, um den besten Rückenwind an dem Tag auszunützen…

Nur im Nat Track System ( lauter Minimum Time Tracks) an dem Tag hätten sie sicher keine oceanic Clearance für M 0.88 bekommen in Höhen von, sagen wir FL340 bis FL 410, weil mit der Speed reitet man sogar der Handvoll 747, die noch mit M0.85 unterwegs sind von hinten auf, gar nicht zu sprechen, wenn wir bedenken, dass mehr als 90% der Transatrouten heute mit Twins bedient werden, die klarerweise spritsparend mit vergleichsweise gemütlichen M 0.80 bis max M 0.83 unterwegs sind…

Wenn sie an dem Tag über FL 410 über den Nat Tracks, oder auf einem random Track geflogen wären, hätten's aber nicht den Rückenwind gehabt..

Jetzt blieb nur mehr FL 290 über…in der Höhe fliegt nämlich Niemand über den Teich, und da haben's sogar an dem Tag von der ATC die Erlaubnis bekommen, nicht mal fixed Mach Number fliegen zu müssen, sondern durften die Power Levers auf Max Cruise setzen und haben den Flieger, als der leichter wurde durch den Burn-off bis M. 0.90 beschleunigen lassen…

aber man sieht, diese möglichen High Speeds haben heutzutag nicht wirklich einen praktischen Nutzen, zumindest bei 90% der Flüge, die man so macht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Mai 12, 2014 13:30:38 
Titel: "Guns to Caviar Index…."
Antworten mit Zitat

http://aviationweek.com/business-aviation/opinion-bizjet-growth-eclipsing-stagnant-military-market

mag ja vordergründig und temporär stimmen, dass die High End Bizjet Industrie die Combat Aircraft Industry wertmässig überholt…

NUR, dem Putin sein Amoklauf da, wird wohl auch die Auftragsbücher für Kampfjets wieder anschwellen lassen…
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Mai 13, 2014 12:26:19 
Titel: sehr schön gemachter Film
Antworten mit Zitat

über die historischen Ursprünge der Dassault Falcons…

"The Dassault Falcon Story"

http://www.youtube.com/watch?v=7WvZ_1A5NMk

http://www.youtube.com/user/MyFalconJet


Zuletzt bearbeitet von Viper am Fr Mai 23, 2014 18:27:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Mai 17, 2014 08:18:00 
Titel: Embraer
Antworten mit Zitat

macht seit Jahren sehr feine kleinere Jets auch…

hier ganz frisch ein Test Report der neuen Embraer Legacy 500…



http://aviationweek.com/business-aviation/we-test-run-embraer-s-newest-aircraft

http://www.youtube.com/watch?v=D9yiMTAhNxc

Brasilien, auch ein Land mit sehr alter und langer Luftfahrtradition…seit dem Santos Dumont...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m.ileduets
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: Mi Mai 21, 2014 00:37:35 
Titel: Ein neuer Player...
Antworten mit Zitat

...ist im Geschäft mit Bizjets. Gleich mit 75 Bestellungen am 1. Verkaufstag.
Kein schlechter Anfang.
Es mutet schon etwas seltsam an, dass so munter Bestellungen entgegengenommen werden, obwohl der Vogel noch gar nicht flügge ist.
Bleibt die Hoffnung, dass Pilatus die hoch gesteckten Erwartungen auch erfüllen kann!

http://www.ainonline.com/aviation-news/ebace-convention-news/2014-05-20/pilatus-welcomes-flood-pc-24-orders-first-day-ebace
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
StefanT
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.08.2004
Beiträge: 205

BeitragVerfasst am: Mi Mai 21, 2014 14:42:41 
Titel: der für mich schönste Biz-Jet
Antworten mit Zitat

Noch ganz frisch auf dem Markt und mit der zusätzlichen Reichweite wird der sich sicher gut verkaufen

http://www.dassaultfalcon.com/en/Aircraft/Models/8X/Pages/overview.aspx

Ich finde die zusätzlichen 1,1 m Aussenlänge verändern die Proportion zu den Flügeln positiv.

@m.ileduets: ich wünsche es Pilatus, dass die PC-24 ein Verkaufsschlager wird. Durch das "Nein" bei der Volksabstimmung hinsichtlich TTE wird der PC 21 wohl eher nicht zustandekommen.

@viper: Hast du beim Treibstoffverbrauch in einem deiner vorigen Posts nicht etwas zugunsten der Franzosen übertrieben wink Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine G280 oder C300/350 45-50 % mehr Treibstoff verbrauchen als eine Falcon 2000.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Mai 21, 2014 20:51:57 
Titel: ja....
Antworten mit Zitat

hatte das Vergnügen, verbunden mit Anstrengung, den (inoffiziellen) Vortag der diesjährigen EBACE den Montag, und gestern der ersten Tag der Messe in Genf zu verbringen. Sehr interessante Gespräche mit den major players geführt, und die "Temperatur" unserer Branche ein bissel zu erfühlen versucht..

(anstrengend, weil man macht Kilometer….am Abend fällt man sehr müde ins Bett und verfällt sofort in Tiefschlaf…mir geht's zumindest so…)

ein paar Eindrücke…





StefanT hat geschrieben:

Zitat:
Noch ganz frisch auf dem Markt und mit der zusätzlichen Reichweite wird der sich sicher gut verkaufen


Ja, der Dassault Falcon 8X war ein Modell, das man sich in Fernost gewünscht hat..für Dassault ist der Kunde König und das sieht sehr gut aus…

man darf nicht vergessen auch für Fernost ist Europa sehr oft erste Destination, und das erste Leg nach Europa muss halt oft genug mit starken Gegenwinden kämpfen und da bringt der 8X die zusätzliche Range, die die Kunden haben wollten gegenüber der 7X…ist nicht so viel aber eben oft entscheidend, ob man nonstop z.B. Hong Kong London machen kann gegen 50 Kts headwinds oder für fuel irgendwo zwischenlanden muss..

Interessant bei der 8X, das Cockpit orientiert sich an der 5X und bei der 8X werden auch die neuen Elbit HGS Systeme angeboten am Ende auch "dual" also pilot and copilot wie bei der 5X…sehr interessante Entwicklung...

Zitat:
@m.ileduets: ich wünsche es Pilatus, dass die PC-24 ein Verkaufsschlager wird. Durch das "Nein" bei der Volksabstimmung hinsichtlich TTE wird der PC 21 wohl eher nicht zustandekommen.


hab am Pilatustand mit den Leuten gesprochen…für mich steht ausser Zweifel ( durch praktische Erfahrung mit vielen Pilatus Flugzeugen), dass der PC 24 ein hervorragendes Schweizer Qualitätsprodukt werden wird, in einem sehr heiss umkämpften Segment der Industrie…

Diese (kleinere) Klasse von Flugzeugen ist sehr kunjunkturabhängig, und da sehe ich die durchaus beachtliche Anzahl an Vorbestellungen einerseits als Zeichen, dass die Kunden ein hohes Vertrauen, meiner Meinung nach durchaus gerechtfertigtes Vertrauen in Pilatus haben, andererseits, dass viele Entscheidungsträger die wirtschaftliche Zukunft eher wieder positiv sehen…

Zitat:
@viper: Hast du beim Treibstoffverbrauch in einem deiner vorigen Posts nicht etwas zugunsten der Franzosen übertrieben wink Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine G280 oder C300/350 45-50 % mehr Treibstoff verbrauchen als eine Falcon 2000.


Du hast vollkommen Recht…

es ist allerdings die Frage welche Modelle man vergleicht…

Mit G280 und CL300/350 würde ich als Dassault Equivalent den Falcon 2000S hernehmen…da ist der Unterschied im Verbrauch nicht so gross, allerdings hat die F2000S eine deutlich bessere Airport Performance und ist "Mehr Flieger"..deutlich grösser im Interieur…und ja, meiner Meinung nach unschlagbare Qualität und Flugeigenschaften…

Was den Vergleich, den ich ursprünglich angestellt hab betrifft, vergleich die Falcon 2000LXS mit der Gulfstream G450…da kommt das genau hin..

http://ainonline.com/airshow-convention-news/ebace-2014

http://aviationweek.com/business-aviation/ebace

http://www.flightglobal.com/air-shows/Ebace/2014/


Zuletzt bearbeitet von Viper am Do Mai 22, 2014 07:38:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m.ileduets
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: Mi Mai 21, 2014 21:37:56 
Titel: Re: der für mich schönste Biz-Jet
Antworten mit Zitat

StefanT hat folgendes geschrieben:


@m.ileduets: ich wünsche es Pilatus, dass die PC-24 ein Verkaufsschlager wird. Durch das "Nein" bei der Volksabstimmung hinsichtlich TTE wird der PC 21 wohl eher nicht zustandekommen


Der Deal mit Schweden wird sicher nicht zustande kommen, aber der PC-21 hat immer noch rosige Aussichten; derzeit werden ja gerade 24 Exemplare nach Katar und 55 nach Saudiarabien ausgeliefert. In Australien hat er gute Aussichten, die Ausschreibung für den Ersatz der PC-9 zu gewinnen.

Ganz allgemein: Pilatus hat derzeit eher Mühe, die Nachfrage zu befriedigen. Auch beim PC-7 MkII laufen dank dem Auftrag aus Indien die Förderbänder heiss, und mit einem Folgeauftrag darf gerechnet werden.
Einzig beim PC-12 haben sich Produktion und Auftragseingang etwas verlangsamt, wenn auch auf anständigem Niveau. Gut, dass der PC-24 im Geschäftsfliegerbereich diese Lücke nun offenbar schliessen kann.
Wer hätte dies vor ein paar Jahren gedacht, dass die Luftfahrtindustrie auf unserer Hochpreisinsel trotz konjunkturellem Gegenwind so gut gedeihen würde? Allerdings geht Pilatus mit dem PC-24 auch ein hohes Risiko ein: Die Investitionen waren riesig, und Abstürze bei den Prototypen haben auch schon andere viel versprechende Projekte zu Fall gebracht. Aber man soll den Teufel ja nicht an die Wand malen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m.ileduets
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: Mi Mai 21, 2014 21:38:41 
Titel: Danke Viper...
Antworten mit Zitat

...für den Bericht aus Genf, ich hoffe, du kommst trotz Forum noch zum Schlafen! biggrin

PS: Mindestens ein Österreicher hat sich auch schon für den PC-24 entschieden: "Customers who opted for the PC-24 include both prestigious fleet operators and individuals of international stature such as Peter Brabeck, Chairman of the Board of Directors of Nestlé – to name just one."

http://www.pilatus-aircraft.com/#68
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Mai 22, 2014 06:48:41 
Titel: wobei….
Antworten mit Zitat

m.ileduets hat geschrieben:

Zitat:
...Einzig beim PC-12 haben sich Produktion und Auftragseingang etwas verlangsamt, wenn auch auf anständigem Niveau. Gut, dass der PC-24 im Geschäftsfliegerbereich diese Lücke nun offenbar schliessen kann.
Wer hätte dies vor ein paar Jahren gedacht, dass die Luftfahrtindustrie auf unserer Hochpreisinsel trotz konjunkturellem Gegenwind so gut gedeihen würde?...


ich glaub wir hatten hier im Forum mal einen sehr interessanten Thread zum Thema..finde ihn nicht mehr..

weisst Du wundern tut mich das nicht, dass Ihr so erfolgreich seid in unserer Industrie…

Die Schweiz war ein Schrittmacher im Geschäftsflugbereich in Europa vor langer Zait…denken wir nur daran als Carl Hirschmann in den 60'ern die Jet Aviation gründete..war eine Pionierleistung in Europa damals…naja sind heute alles Betriebe die bei Euch gegründet wurden in ihrem Bereich Weltkonzerne geworden, alle Firmen bei Euch und höchst erfolgreich..

Qualität verkauft sich immer…in der Fliegerei…und auch in anderen Branchen...

Was den PC 24 betrifft: Es scheint in dem Bereich eben auch konjumkturell wieder Hoffnung zu geben, und der PC 24 hat natürlich wie man so sagt "Pepp"…hochinteressante Fähigkeiten die Pilatus da einbaut..

man bekommt also den "Swiss Knife" Mehrwert…und das ist schon was…das Ding wird Sachen können, von Design und Auslegung her, die bei anderen kleinen Jets nicht so selbstverständlich sind…und das macht den berühmten Unterschied...

und wenn man jetzt dazunimmt, nimm nur den US Markt, da hat die PC 12 den Namen Pilatus so hervorragend gebrandet…dass allein dort sehr viele die auf einen Jet upgraden wollen sofort, wenn sie die Funds haben für einen PC 24 unterschreiben werden..wenn man jetzt noch bedenkt, dass eines baldigen Tages, wenn man mit dem PC 12 dann auch kommerziell IFR fliegen wird dürfen, wieder auch ein Nachfrageschub für den PC 12 einsetzen wird…also das kommt schon gut…

Ja Ihr hattet ein bissel ein Problem in den letzten Jahren mit dem hohen Frankenkurs was Exportleistungen betrifft,,, aber das geht vorüber..

Und was "Hochpreisland" betrifft..erinner Dich an den alten Witz vor Jahrzehnten als ein Flight Engineer in einem 4 engine military transport zu seinen Kutschern sagt ( und damals die Flight Engineers wussten natürlich viel besser technisch Bescheid als die reinen Piloten).."what I'm concerned about is that the birds we fly always are built by the "lowest" bidder…" wink

Flugzeuge können und müssen von gutbezahlten und exzellenten Leuten gebaut werden…you dont want to sit in a "cheap airplane" do you?

Denk nur daran…Frankreich…sehr schwierige Bedingungen für Firmen…und doch ist Dassault Aviation ein Weltmarktführer geworden mit ihren Produkten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
StefanT
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.08.2004
Beiträge: 205

BeitragVerfasst am: Do Mai 22, 2014 08:02:08 
Titel: ebenfalls ein Danke an Viper...
Antworten mit Zitat

...dass du dir die Mühe machst so umfangreich zu antworten. Das waren ganz bestimmt sehr interessante und anstrengende Tage in Genf.

Bei den älteren Modellen hast du natürlich recht. Die ersten Falcon 900 haben ja deutlich weniger "gegurgelt" als eine G IV.

Dassault hat jetzt ein sehr interessantes, aber auch ein sehr großes Portefeuille. Meinst dass es da mittelfristig zu einer Bereinigung kommen wird? Ich denke da z.B. an das Ende der 900er-Serie. Reichweitenmässig wäre das ja der Bereich der 5x, aber die ist ja deutlich größer und schwerer. Wenn es Dassault gelingt bei der 2000 LXS noch ein paar km "herauszuquetschen" wäre dieser Nachteil gegenüber der 900 behoben (bleibt nur noch die kürzere Kabine).

Die 2000 wird sicher noch länger gebaut und ist ein hervorragendes Flugzeug. Vor allem die 2000S ist vom Preis/Leistungsverhältnis her ein mehr als interessantes Angebot in der SMS-Klasse. Jetzt müsste Dassault nur noch den Piloten einen Gefallen tun und die Cockpitfenster umdesignen. Der "Schießscharten-Look" soll ja bei den Piloten nicht so beliebt sein smile

Und noch eine kleine Frage zur Konkurrenz: Mir ist aufgefallen, dass das Fahrwerk der G280 extrem kurz ist. Hat das irgendwelche Vorteile? Ich sehe da nur Nachteile, z.B. erhöhtes Risiko eines Tailstrikes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Mai 22, 2014 08:55:03 
Titel: interessante Diskussionspunkte….
Antworten mit Zitat

Stefant hat geschrieben:

Zitat:
...Dassault hat jetzt ein sehr interessantes, aber auch ein sehr großes Portefeuille. Meinst dass es da mittelfristig zu einer Bereinigung kommen wird? Ich denke da z.B. an das Ende der 900er-Serie. Reichweitenmässig wäre das ja der Bereich der 5x, aber die ist ja deutlich größer und schwerer. Wenn es Dassault gelingt bei der 2000 LXS noch ein paar km "herauszuquetschen" wäre dieser Nachteil gegenüber der 900 behoben (bleibt nur noch die kürzere Kabine)...


De facto, wenn Du den 2000LX, jetzt LXS (zusätzliche Inboard Slats für noch bessere Airport Performance) hernimmst und mit den F900EX Modellen vergleichst, dann besteht unter real world conditions kaum ein Range Unterschied…warum? Durch das erstklassige Thrust to Weight Verhältnis, dass der F2000LXS hat, kannst Du auch bei höheren ISA + Temps mit voller Hütte also nach einem Take Off mit MTOW gleich auf FL 410 hinauf und dort bereits sehr spritsparend mit 0.80 zum Cruisen anfangen..ein voller F900EX braucht mal mehrere Stunden in den nicht so verbrauchsgünstigen 30'er Leveln und kann erst dann höher steigen…wenn Du jetzt dazunimmst, dass die Long Range Speed beim 900EX eigentlich M 0.77 ist ( er fliegt aber auch brav weit mit M 0.80) dann ist eigentlich bei der Range kein wirklicher Unterschied mehr…die Kabine ist ein bissel kürzer beim F2000…aber naja Du kannst mit dem F2000LXS mit M 0.80 locker max 08:30 bis sogar knapp 9 Stunden in der Luft bleiben und noch immer mit guten Reserven landen…(ehrlich gesagt, länger möcht ich in einem Stück in keinem Flugzeug sitzen, aber das ist ne andere Baustelle…) OK gewerblich musst Du halt mit dem F2000LXS ETOPS Regeln einhalten, die Du beim F900 nicht brauchst, wohl gemerkt nur im gewerblichen Betrieb, aber mit 120 Min ETOPS auf dem Nordatlantik z.B. ist das kein Problem, je nach Wind sind da nur ein paar wenige Grad "Northern Latitude" sagen wir auf einem durchschnittlichen Tag eventuell z.B. ein oder zwei Tracks z.B. zwischen nehmen wir mal 53° - 55° Nord die Du umschiffen musst…Peanuts..





Zitat:
...Die 2000 wird sicher noch länger gebaut und ist ein hervorragendes Flugzeug. Vor allem die 2000S ist vom Preis/Leistungsverhältnis her ein mehr als interessantes Angebot in der SMS-Klasse. Jetzt müsste Dassault nur noch den Piloten einen Gefallen tun und die Cockpitfenster umdesignen. Der "Schießscharten-Look" soll ja bei den Piloten nicht so beliebt sein….




ganz ehrlich gesagt, die grossen geschwungenen Fensterflächen, die Dassault beim 7X erstmals reingemacht hat, naja, da musste die fürs (outside) Design zuständige Sales & Marketingabteilung wahrscheinlich ein paar alte Dassault Haudegen im Dassault Engineering sehr lang überzeugen mit viel geistigen Getränken, bis die gesaagt haben, In Gott's Namen, machen wir's halt auch…

Die Cockpitscheiben in F2000 und F900 haben sehr viele Vorteile gegenüber den gebogenen grossen Cockpitfenstern die seit langer Zeit, mehr wegen der "looks" in Bizjets und auch Airlinern eingebaut werden..

Strukturell sind die kleinere gerade Scheiben viel einfacher, in der Wartung auch, ist Peanuts sowas zu wechseln, hält länger und, naja, technisch sind sie besser..

Und was die Sicht aus dem Cockpit betrifft die ist auch bei F900 und F2000 erstklassig die schlanken Window Posts fallen Dir , wenn Du Falcons zu fliegen anfängst nach ein paar Sekunden schon nicht mehr auf..

interessant ist auch, während früher bei anderen Herstellern "gerade" Scheiben manchmal ein Lärmproblem waren, weil sich oft genug dadurch z.B. über dem Cockpit bei höheren Machzahlen eine ungute Shock Wave gebildet hat, die im Cockpit als unangenehmer und oft ziemlich lauter Windnoise zu hören war, das Problem hatten Falcons nie…waren immer die leisesten Cockpits…

Also von mir aus, sowohl vom operationellen als auch dem technischen Standpunkt könnten's die Cockpitscheibenkonfiguration der F900 und F2000 noch die nächsten 50 Jahre so bauen und ich wär glücklich…

Die grossen geschwungenen Scheiben die in den letzten Jahrzehnten en vogue geworden sind in der Industrie..it's just for the looks und sind oft genug ein Maintenance Headache…



Zitat:
Und noch eine kleine Frage zur Konkurrenz: Mir ist aufgefallen, dass das Fahrwerk der G280 extrem kurz ist. Hat das irgendwelche Vorteile? Ich sehe da nur Nachteile, z.B. erhöhtes Risiko eines Tailstrikes.


Keine Ahnung, Du hast Recht es schaut furchtbar aus..ist ein nettes Fliegerle die G280…aber der "Dackelgang" da mit den kurzen Haxn…hat mich bei diesen Fliegern immer schon optisch gestört…ein Bekannter fliegt diese G200 (den Vorgänger der G280) seit Jahren…operationell dürfte es kein Problem machen…

aber es sieht optisch furchtbar aus…bekommt Gulfstream /IAI keinen Designpreis von mir.. wink

P.S.: Wenn man in einem höheren Cockpit sitzt verlirrt man sich auch nicht so leicht auf diesen ganzen unübersichtlichen Flughäfen heutzutag…aus der Dackelperspektive verirr ich mich dauernd…

aber ich bin kein Massstab…für mich bedeutet Übersichtlichkeit in der Fliegerei ein kleiner Bauernhof mit ner Scheune in der eine Cub oder Champ steht und einer Wiese zum Starten und Landen nur für mich allein…das ist mir am Liebsten…und reichweitenmässig reichten mir max 2 Stunden, dann muss ich nämlich normalerweise Pinkeln gehen... wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
StefanT
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.08.2004
Beiträge: 205

BeitragVerfasst am: Do Mai 22, 2014 10:18:05 
Titel: Re: interessante Diskussionspunkte….
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
…und reichweitenmässig reichten mir max 2 Stunden, dann muss ich nämlich normalerweise Pinkeln gehen... wink


Dann wären die neue G650ER und die Global 8000 also nix für dich wink

Schon ein Wahnsinn wie sich das mit den Reichweiten entwickelt hat. Früher war die Falcon 900 DER Langstreckenflieger schlechthin. Hab mir vor vielen Jahren mal eine auf unserem Flughafen von innen ansehen dürfen und war hellauf begeistert. Ich konnte auch mit einem der Besitzer reden, der vom Komfort aus Passagiersicht auch mehr als zufrieden damit war. Nur wurde sie dann von einem nagelneuen Global Express ersetzt, u.a. weil dieser dann doch die Strecke von Argentinien zu uns 1. nonstop und 2. schneller schaffte.

Und heute wird sogar der Global Express (Global6000) reichweitenmässig locker übertroffen. Wird wohl nicht mehr lange dauern, dass man von Europa die australische Ostküste erreichen kann wink


Zuletzt bearbeitet von StefanT am Do Mai 22, 2014 10:33:51, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Mai 22, 2014 10:25:27 
Titel: um Gottes Willen
Antworten mit Zitat

nein wär nix für mich…

falls ich mir noch einen Corporate Job antun würd oder in der Lotterie gewinnen würd…

King Air C90….300 NM Legs und am Abend ist man wieder zu Haus…

I hate hotels…wasted too much lifetime in them…

P.Ss: gut, bittschön, bei ein paar hundert Mio bei der EURO Lotterie..naja vielleicht dann schon ein feiner F2000LXS, meine Frau kann sich die Farben und das Leder aussuchen…gute Nespresso Machine in der Galley… ich spec Head Up Display und EVS...zum gemütlichen Globetrotten halt…. on my own schedule..keine Hotels…nur ganz feine kleine Bed & Breakfast Inns zum Übernachten….und nur nette Länder mit nette Leut als Destinationen…

wenn ich wirklich reich wär…müsst ja nirgendswo weit weg schnell sein…wobei ein F2000LXS in 08:30 eh sehr schnell sehr weit fliegt...wozu der Stress, wozu mehr? Ich mein, wenn ich wirklich reich wär, WER sollt mir anschaffen irgendwo um die halbe Welt schnell hinzujetten??..( bittschön, ausser meiner Frau) Und wenn wer, der am anderen Ende der Welt lebt von mir was will soll er zu mir kommen, und soll sich den Stress mit seiner neuen G-650 antun..und ich müsst ja nicht noch reicher werden, oder? Man kann ja nicht zwei Schnitzel gleichzeitig essen..und mir würd ja eine F2000LXS lange reichen…so wie ich Flugzeug instandhalt…die würd' ewig fliegen…könnt ich meinen Urenkerln noch vererben und die hätten auch noch eine Freud damit...

sind doch in Wirklichkeit ganz arme Schweine diese ganzen Managertypen die von Berufs wegen da 200 Tag im Jahr um die Welt hasten müssen…ist doch kein Leben….


Zuletzt bearbeitet von Viper am Do Mai 22, 2014 17:05:26, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Mai 22, 2014 15:55:34 
Titel: vielleicht noch zu Deiner
Antworten mit Zitat

sehr berechtigten Frage was das Product line-up bei Dassault betrifft…

StefanT hat geschrieben:

Zitat:
...Dassault hat jetzt ein sehr interessantes, aber auch ein sehr großes Portefeuille. Meinst dass es da mittelfristig zu einer Bereinigung kommen wird? Ich denke da z.B. an das Ende der 900er-Serie….


absolut…allerdings die Frage birgt Dynamit…

Ich verrate sicher keine Dassault Company Jewels, und die werden mich auch deshalb nicht besachwaltern lassen, weil die Geschichtte ja für Dassault und seine Flieger spricht, und es eh ein offenes Geheimnis ist:

Ein hervorragendes Beispiel wie schwierig es die Kunden für Dassault gemacht haben eine Produktlinie einzustellen war Folgendes:

Also damals die Falcon 100…( der erste Bizjet mit EFIS) im Prinzip eine Falcon 10 mit modernem Cockpit damals…und wie gesagt Falcon 10 /100 naja die was soll man sagen, jeder der sowas mal gefolgen ist, bekommt heut noch feuchte Augen…


war bei der Falcon 20 sehr ähnlich..


Also nach langjährigem erfolgreichen Productionrun passiert Dassault folgender "PR Fehler"…

wie gesagt sie waren damals nicht die Sales & Marketingspezialisten, weil je besser das Produkt in der Branche desto weniger Sales & Marketing Hype brauchst Du…sind halt passionierte Flugzeugbauer…

Also damals nach langem Productionrun, verkündet Dassault, also jetzt is aus mit der Falcon 100..jetzt hören wir auf sie zu bauen…

No, mehr haben sie nicht gebraucht…

Ich schwörs, am nächsten Tag waren 10 alte Dassault Kunden an der Strippe mit dem Serge Dassault und haben gesagt, so geht das nicht, wir wollen alle noch eine…

Der gute Serge Dassault war verzweifelt…setzt sich zusammen mit dem Edlestenne und dem Finanzchef damals..sagt, was sollen wir machen, die wollen alle unbedingt noch ein paar 100'er…

Naja sind's zusammen nach Merignac geflogen haben unten die Mannschaft gefragt, wie viele Falcon 100'er können wir noch bauen…der Produktionschef unten hat zum Serge gesagt, naja, kein Problem, Chef, wir haben noch Teile für 20 neue, und nachher noch immer genug für den Support..

naja , die Dassault Leut sind ja Gents und so war's dann auch, habens's noch, ich glaub es waren damals 27 Stück zusätzlich für die Falcon 10/100 Fans bauen "müssen"…dann war endlich Schluss..Ich mein als Hersteller musst irgendwann einen Punkt machen, sonst kosten Dich die Flieger am Ende so eines Productionruns mehr als der begeistertste Falcon Lieberhaber zahlen möcht..

Den Fehler haben's dann bei der Einstellung der Produktion der Falcon 50 / 50EX, auch so ein Superjahrhundertflieger, wohlweislich nimmer gemacht, dass sie verlautbart hätten, jetzt hören sie mit der 50'er auf, wohl aus Erfahrung wissend, dass am nächsten Tag ein paar alte Kunden vor der Tür gestanden wären und gesagt hätten, Moment so geht das nicht, wir wollen noch eine…


also ich nehm mal an ganz vorsichtig, so ähnlich wird das in ein paar Jahren mit der Falcon 900LX ablaufen…sie werden nix sagen, der Falcon 5X wird die 900LX im Line Up ersetzen…und werden's ganz sachte ohne grosses Tamtam auslaufen lassen…und wenn wer sagt, aber bitte ich will noch eine werden's sie's ihm noch bauen..


Der Rest ist interessant…

7X und 8X werden noch lange meiner Meinung nach parallel laufen..

ist einfach regional unterschiedlich…in Europa brauchts eigentlich nicht mehr als den 7X…geht super von hier nonstop zur Westküste in die USA, nonstop eastbound nach Asien…ab und zu beim heimfliegen von Asien musst halt eventuell je nach Wind kurz tanken..

So, was wird jetzt aber mit den Falcon 2000S / 2000LXS passieren?

Die sind einfach jetzt perfekt, waren sie immer schon. OK haben halt noch kein fly-by-wire…sind aber so süss und einfach zu fliegen..( unter uns gesagt, aber nicht weitersagen, der Falcon 2000S / LXS die brauchen das gar nicht…ein fly-by-wire mein ich)

Es gibt vom derzeitigen Stand der Entwicklung beim 2000S / 2000LXS einfach NICHTS was noch zu verbessern wäre..EASY II Cockpit, was will man mehr…und die Flieger fliegen aber soooo super und haben sooo ein super Handling….braucht es wahrscheinlich noch 10 Jahre um ein fly-by-wire Sytem zu konstruieren, das da noch was verbessern könnt..

und wie gesagt für die Grösse und Performance, es gibt KEINEN vergleichbaren Jet der effizienter wäre…und komfortabler…und leiser drinnen und safer, oder zuverlässiger... etc etc etc etc etc

Und Superbremsen, Super Reverse..kannst die Hütte auf 500 Meter einbremsen ohne dass den Pax das Essen aus dem Gesicht fällt….

those babes are just perfect…

ich bin sicher, sollte Dassault in absehbarer Zeit verkünden, sie liessen die Falcon 2000S / 2000 LXS Produktion in der derzeitigen Form auf, hätten's einen Aufstand von den Kunden der sich gewaschen hätte…

also da werden sich in längerer Zukunft ordentlich was einfallen lassen müssen, um ein Nachfolgemodell, das es sicher einmal geben wird, noch zu verbessern…

http://www.dassaultfalcon.com/en/Pages/Home.aspx
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Mai 23, 2014 11:15:09 
Titel: Ultra Long Range
Antworten mit Zitat

StefanT hat geschrieben:

Zitat:
...Und heute wird sogar der Global Express (Global6000) reichweitenmässig locker übertroffen. Wird wohl nicht mehr lange dauern, dass man von Europa die australische Ostküste erreichen kann...


das ist wirklich eine knifflige Frage jetzt…

Braucht man das? Ist es technisch möglich? Macht es Sinn?

da wird es jetzt interessant…

Technisch ist es möglich, keine Frage...

Vielleicht ein interessantes Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit von den Airlines…

Die Singapore Airlines hatte einen Kurs, das war der längste reguläre Airlineflug der Welt….ich weiss jetzt nicht mehr, war es Singapore - Los Angeles, oder Singapore - New York nonstop.

Sie hatten dazu ein paar A340-500, die waren de facto reine Biz / First Konfigurationen, mit vielleicht max 150 sehr bequemen (Schlaf)Sitzen drinnen..

Singapore New York sind ca. 8.300 NM und 19 Stunden Flugzeit..

Singapore Los Angeles sind in etwa 7.700 NM und in etwa 17:30 Flugzeit..

Sie mussten den Kurs glaub ich vor ca 1 Jahr einstellen…

Warum?

All Biz und First war klar, weil um solange non-stop zu fliegen das kostet enorm viel zusätzlichen Sprit den Du ja um die halbe Welt zum Verbrauch mittragen musst…das heisst der Spritverbrauch in den ersten 10 Stunden ist enorm hoch, weil Du ja mit Reservrn da noch immer zusätzliche 10 Stunden Sprit in den Tanks haben musst…so ein return ticket wird in etwa 30K bis 40 K USD gekostet haben…eventuell war auch auf den Strecken genug Klientel, die das gezahlt haben…UND es ist sich trotzdem nicht kostendeckend ausgegangen, weil sonst hätten sie die Strecke nicht wieder eingestellt…

Das wär mal der technische und kommerzielle Aspekt..

Wie schaut es aber nun aus mit der "human performance" sowohl was die doppelten Cockpit Crews die Du mithaben musst auf einem 17 Stundenflug, als auch was das Wohlbefinden der Passagiere betrifft…?

Horror…ich nehm an da haben ein paar Pax das ein- zweimal über sich ergehen lassen so einen langen Non-stop Flug und dann gesagt "nie mehr wieder…"

solange in einem Flugzeug non stop zu sitzen ist bei bestem Komfort in der Kabine einfach unerträglich…

Das mag wohl einer der Gründe sein, warum Dassault Aviation z.B. beim 7X damals da ein bissel konservativer waren, und nicht auf die "all out range" einer G-650 oder Global 6000 / 7000 range gegangen sind..

OK der Falcon 8X hat jetzt ein bissel mehr range, gerade um westbound gegen den Wind gute Strecken immer non-stop fliegen zu können…

Der eine Meter den die Cabin länger ist, nun ja, den werden 90% der 8X Kunden, ob sie wollen oder nicht, für ein vergrösstertes Crew Rest Compartment vorne opfern müssen..klar bei 14 Stunden Flugzeit z.B brauchst Du drei Piloten und einer von den dreien muss immer halbwegs kommod, wenn er schon nicht schlafen kann, so doch halbwegs waagrecht dösen können um wieder frisch zu sein wenn der den nächsten Kollegen abwechselt.

Der "living room" hinten ist auch in der 7X schon kommod und gross genug, bei so langen Strecken sitzen da vielleicht 6, wenn überhaupt, wenns hochkommt vielleicht 7 Pax in dem 14 Pax Interieur und haben's so recht bequem…

Die ultra longranges wird man in Zukunft aus Komfortgründen nur mit noch viel mehr Speed lösen können…

Ob das jetzt dann neue Überschallmodelle werden, oder sogar, das wird die ferne Zukunft sein, Hyperschall, out in space, da fliegt man dann L.A.- Tokyo in 50 Minuten, das macht Sinn…man wird sehen…

Aber z.B. da so ein Global 8000, sorry, die werden den bauen und das wird auch funktionieren, aber ob solche Max Ranges dann oft in der Praxis geflogen werden, das lass ich mal dahingestellt…da hab ich meine Zweifel..und kostet natürlich enorm, weil genauso wie der A-340-500 da zig Tonnen Sprit 12 Stunden mal tragen muss, bevor er sie verbrennen konnte, dasselbe Problem hat ja dann auch der Global 8000…

Aber wie gesagt, nehmen wir in dem Bereich an, Geld spielt keine Rolle…ich kann mir nicht vorstellen, dass wenn diese Flieger dann fliegen, dass ein Eigentümer sie sowas oft antut…so gross und luxuriös kann so ein Interieur gar nicht sein, dass Du nicht nach spätestens 12 - 13 Stunden halb wahnsinnig wirst auch als Pax…von der Crew gar nicht zu reden..selbst wenn sie da zu viert fliegen..ist ein Wahnsinn…

Ich halte also auch da den Weg den Dassault max-range mässig eingeschlagen hat für den langfristig richtigeren..( sowie Dassault Aviation eben auch als Firma eine "menschliche Grösse" (humanely sized) hat wo jeder jeden kennt und alle wissen woran sie arbeiten, so sind eben auch meiner Meinung nach die Dassault Flugzeuge "menschliche" Flugzeuge, die den Menschen dienen die drinnen als Pax oder Crew fliegen, und nicht umgekehrt, wie man bei manchen Konkurrenzprodukten manchmal das Gefühl hat..)

weil, sowie man technisch bei heutiger Triebwerks- und Flügeltechnologie ab, sagen wir 13 Stunden non-stop Flugzeit einen cross-over point erreicht hat, von dem ab es vom Spritverbrauch sehr unwirtschaftlich wird, weil man eben soviel zusätzliches Gewicht in Form von Sprit um die halbe Welt tragen muss, so gibt es meiner Meinung eben auch einen cross over point, was den "human factor" betrifft…

P.S.: Nehmen wir mal Europa - Australien per Airline her…

Wenn ich das als Passagier fliegen will, da bin ich Lokalpatriot von der Destination her, da nehm ich den Qantas A-380 der London via Singapur nach Sydney fliegt..

Qantas deshalb, weil die da vorn im Cockpit verdammt gut sind, das haben sie beim A-380 Vorfall in Singapur bewiesen, und als (fachkundiger) Passagier möcht ich solche Topprofis im Cockpit sitzen haben..da fühl ich mich sicher..

So, aber ich würde in Singapur mindestens einen Tag und eine Nacht Pause machen um mich zu erholen und erst frühestens am nächsten Tag das zweite Leg mit der Qantas weiter nach Australien fliegen…

Ich möcht doch nicht über 22 Stunden auf einmal in einem Flieger sitzen und an irgendeiner Durchblutungsstörung die ich mir dabei zuzieh sterben nach der Landung in Sydney, falls ich in einem durchfliegen würd...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 10       Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group